Listen Ad-free

"Ich habe zu meiner Mutter gesagt: 'Hör auf, du bringst mich um'"

Ist das normal?

Nov 20 2023 • 1 hr 3 mins

Sie ist sieben Jahre alt, als sie am liebsten gestorben wäre: "Der erste Schnitt war eine Explosion im Kopf", erzählt die Kulturmittlerin, Dolmetscherin und Menschenrechtlerin Fadumo Korn. "Ich wurde ausgeschlachtet, fiel ins Koma und wachte bei der Organisation meiner Beerdigung wieder auf." Mehr als 200 Millionen Frauen weltweit haben Ähnliches erlebt. Ihnen wurden die Klitoris oder Vulvalippen teilweise oder komplett amputiert, die Genitalien beschnitten, die Vagina zugenäht. Die weibliche Genitalverstümmelung, kurz FGM (englisch für: "female genital mutilation") wird in mehr als 30 Ländern weltweit praktiziert, vor allem in Afrika und Asien, aber es gibt auch Fälle in Deutschland. Darüber sprechen die Podcasthosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm mit Fadumo Korn. Was ist das Ziel dieser brutalen Tradition, die nichts mit Religion zu tun hat? Welche lebenslangen Folgen hat sie auf Alltag und Sexualität? Fadumo Korn erklärt in dieser Folge, warum Ärzt:innen, Fachkräfte und Politiker:innen in Deutschland mit dem Leid und den Bedürfnissen der Zehntausenden Betroffenen im Land noch immer überfordert sind und was es braucht, um die Mädchen und Frauen zu schützen, die gefährdet sind, selbst verstümmelt zu werden. Mehr zu unserer Gästin und weitere Infos - Fadumo Korn ist Kulturmittlerin, Dolmetscherin, Autorin und Menschenrechtlerin. Sie kämpft seit Jahren gegen die weibliche Genitalverstümmlung (FGM), begleitet andere Betroffene und engagiert sich für eine Verbesserung der Versorgung. Sie hat den Verein Nala – Bildung statt Beschneidung gegründet und engagiert sich bei Donna Mobile, einer Gesundheits- und Beratungseinrichtung für Migrant:innen in München. Für ihre Arbeit und ihren Einsatz wurde sie mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet (PDF). - Unicef, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, zitiert Daten, wonach mindestens 200 Millionen Mädchen und Frauen eine Genitalverstümmelung hinter sich haben, zudem seien jedes Jahr weltweit vier Millionen gefährdet. Schätzungen der Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes zufolge leben nicht nur Zehntausende betroffene Frauen und Mädchen in Deutschland, sondern auch mehr als 10.000, die gefährdet sein könnten, beschnitten zu werden, etwa bei Reisen ins Ausland. - In Deutschland steht die weibliche Genitalverstümmelung unter Strafe und ist als Menschenrechtsverletzung anerkannt. Eine kurze Übersicht zur rechtlichen und politischen Lage gibt es auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung. Alle Sexpodcastfolgen auch auf www.zeit.de/sexpodcast. Kennst du unser Buch? "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst" Folgt den Sexpodcasthosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram unter @dr.melanie.buettner und @svensonst. [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER [ANZEIGE] Mehr über die Angebote unserer Werbepartnerinnen und -partner finden Sie HIER. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos DIE ZEIT. Hier geht's zum Angebot.

You Might Like

Psychologie to go!
Psychologie to go!
Dipl. Psych. Franca Cerutti
Bleib entspannt! Der Meditations-Podcast - magische Momente für Kinder & Eltern
Bleib entspannt! Der Meditations-Podcast - magische Momente für Kinder & Eltern
Kathi Klaudel - Meditationslehrerin, Entspannungstrainerin & magische Audioproduzentin :)
Einschlafen mit Wikipedia
Einschlafen mit Wikipedia
Wikipedia & Schønlein Media
Retterview - Gedanken, Wissen und Spaß aus dem Pflasterlaster
Retterview - Gedanken, Wissen und Spaß aus dem Pflasterlaster
Samy Splint , 5 Sprechwunsch, Notfalltaxi (seit 2024)
Doc Caro - Der Podcast
Doc Caro - Der Podcast
RTL+ / Audio Alliance