Subscribe Now: Wie du Abonnenten gewinnst und glücklich hältst

Lennart Schneider

Egal ob Fahrräder, Filme, Musik, Software oder Zeitungen: All das nutzen wir heute ganz selbstverständlich im Abo. Die Subscription Economy ist einer der wichtigsten wirtschaftlichen Trends der letzten Jahrzehnte. Lerne von Adobe, der ZEIT, Blinkist, Hubspot, Babbel, der Süddeutschen Zeitung und anderen führenden Abo-Unternehmen, wie sie Kunden gewinnen und halten. In diesem Podcast teilen Entscheider*innen ihre Strategien. Hier kannst du zusammen mit Host Lennart Schneider hinter die Kulissen der wichtigsten Unternehmen in der Branche schauen. ✉️ newsletter.subscribe-now.de read less
BusinessBusiness

Episodes

🚀 Karrieretipps vom Headhunter (Gast: Markus Böhler)
Yesterday
🚀 Karrieretipps vom Headhunter (Gast: Markus Böhler)
Wer in der Karriere große Ambitionen hat, trifft früher oder später auf Headhunter. Entweder weil sie einen für eine offene Stelle gewinnen wollen, oder weil man selbst nach einem passenden Kandidaten für eine offene Stelle sucht. Aber wie überzeugt man Headhunter davon, dass man der/die Richtige für den Job ist? Und wie sorgt man überhaupt erst dafür, dass sie einen finden? Das beantwortet uns Markus Böhler. Er ist einer der führenden Headhunter im deutschsprachigen Medienmarkt hat schon zahlreichen Geschäftsführer*innen zu ihren Jobs verholfen. Was mir an dem Gespräch gefallen hat ist, dass Markus sehr klare Meinungen hat und teilweise überraschende Tipps gibt, was man machen sollte und vor allem, welche Fehler man unbedingt vermeiden sollte. Vor allem für Menschen wie mich, die den ganzen Tag auf LinkedIn rumhängen, hat er ein paar warnende Worte. Das Gespräch ist grob zweigeteilt. Am Anfang sprechen wir darüber wie Headhunter arbeiten und wie sie mit ihren Auftraggebern zusammenarbeiten. Wenn ihr aber vor allem nach Tipps für eure eigene Karriere und zukünftige Bewerbungsprozesse sucht, dann könnt ihr direkt zu Minute 45 springen. Ich würde euch natürlich empfehlen, das Gespräch ganz zu hören, aber ich weiß ja auch, dass viele von euch wenig Zeit haben. Du hast Fragen oder Feedback? Schreib uns! Markus auf LinkedIn Lennart auf LinkedIn Mehr Wachstumsstrategien für Abos und Newsletter bekommst du per Mail: Kostenlos anmelden unter ⁠www.subscribe-now.de⁠ Dieser Podcast ist Teil des brand eins Podcast-Netzwerks.
✌️ Make Studio: So wird eure Marke zur Love Brand (Gast: Michael Ahlf)
Jun 26 2024
✌️ Make Studio: So wird eure Marke zur Love Brand (Gast: Michael Ahlf)
Eine Marke ist mehr als ein schönes Logo: Sie ist eines der wichtigsten Instrumente für die Unternehmensführung. Michael Ahlf und Make Studio unterstützen Marken wie den Spiegel, Finanztip, Deutschlandfunk und den Freitag dabei, dass das ganze Unternehmen hinter der Marke steht und sie für die Kund*innen erlebbar macht. In dieser Episode gibt Michael uns praktische Tipps, wie man eine neue Marke aufbaut, eine etablierte Marke auch in einem großen Unternehmen führt und konsistent hält und wie man eine Marke relauncht, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Ihr lernt unter anderem: Wie man alle Stakeholder beim Entwicklungsprozess einbeziehtWie man Mitarbeitenden die Tools an die Hand gibt, damit sie ein einheitliches Markenbild schaffen könnenWie man den wirtschaftlichen Wert von guter User Experience verdeutlichtWie man sich von den Wettbewerbern differenziertWie die Marke emotionale Diskussionen versachlichen kann Ihr habt Fragen und Anregungen? 👋 Michael auf LinkedIn 👋 Lennart auf LinkedIn [Anzeige] Diese Episode wird unterstützt von plenigo, der Subscription Management Plattform für moderne Leser-Finanzierung. Wenn ihr wissen wollt, warum über 100 große und kleine Medienmarken wie F.A.Z., BILD, Spiegel und MOPO auf plenigo setzen, dann meldet euch bei Christoph Hauschild, der euch die Software gerne persönlich vorstellt. ⁠⁠👉 ⁠⁠⁠plenigo auf LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠ 👉 ⁠⁠⁠Christoph Hauschild auf LinkedIn⁠ Mehr Wachstumsstrategien für Abos und Newsletter bekommt ihr per Mail: Kostenlos anmelden unter www.subscribe-now.de
🏅 Stiftung Warentest: Einzelverkauf vs. Flatrate (Gast: Dorothea Kern)
May 29 2024
🏅 Stiftung Warentest: Einzelverkauf vs. Flatrate (Gast: Dorothea Kern)
Die Stiftung Warentest ist ein absoluter Pionier in Sachen Paid Content: Seit 2000 bietet sie ihre Testberichte auf ⁠test.de⁠ zum Kauf an und ist damit ausgesprochen erfolgreich: Die Online-Flatrate hat bereits 120.000 zahlende Abonnenten und ist im letzten Jahr um 20 % gewachsen. Eine Besonderheit ist, dass sie im Gegensatz zu fast allen größeren Verlagen die Nutzerinnen entscheiden lassen, ob sie ein Abo abschließen möchten, oder lieber für einen einzelnen Test bezahlen möchten. Wenn ich also nur nach dem besten Staubsauger suche, kann ich für 4,90 € den entsprechenden Test kaufen, aber für 5,90 € pro Monat kann ich mit der Flatrate alle aktuellen Untersuchungen und das gesamte Archiv freischalten. Nun hat mich natürlich interessiert: Wie überzeugt man Menschen, die nach einem Staubsauger suchen, dazu ein Abo abzuschließen? Diese Frage konnte ich Dorothea Kern stellen, die bereits seit über 11 Jahren bei der Stiftung Warentest ist und dort Marketing und Vertrieb leitet. Ich fands wahnsinnig spannend, weil Dorothea uns detaillierte Einblicke gibt, was sie getestet haben und wie sie die optimale Preisstruktur zwischen Einzelkauf und Flatrate entwickelt haben und ich generell viel über die Stiftung Warentest gelernt habe, was ich noch nicht wusste. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! Dorothea bei LinkedIn Lennart bei LinkedIn Dieser Podcast wird unterstützt von opensubs, dem Rundum-Sorglos-Paket für digitalen Medienvertrieb, das sowohl euer Print- als auch euer Digitalgeschäft abdeckt. Mehr Infos findet ihr unter www.opensubs.group/ oder ihr meldet euch direkt bei Christoph Hauschild, der euch die Plattform persönlich vorstellt: christoph@opensubs.group 📬 Wachstumsstrategien für Abos und Newsletter im Postfach? Zum Newsletter kannst du dich hier anmelden: ⁠⁠https://subscribe-now.beehiiv.com/
📰 F.A.Z.: Wie organisiert man erfolgreiche Abo-Teams? (Gäste: Marina Sorg und Tobias Fredebeul-Krein)
May 2 2024
📰 F.A.Z.: Wie organisiert man erfolgreiche Abo-Teams? (Gäste: Marina Sorg und Tobias Fredebeul-Krein)
Eine Frage wurde mir in letzter Zeit immer wieder gestellt: Wie organisiert man Teams so, dass man firmeninterne Silos abbaut und den Customer Lifetime Value steigert? Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat darauf zwei Antworten gefunden, die ich sehr überzeugend finde: Sie haben ihre Teams für Produkt und Sales zusammengelegtund sie haben die Teams entlang der Customer Journey neu organisiert, um den Fokus nach der Akquise auch stärker auf das Engagement zu legen In dieser Episode erklären Marina Sorg (Deputy Chief Product Officer) und Tobias Fredebeul-Krein (Chief Subscription Officer), wie diese Struktur im Detail funktioniert, wer wofür zuständig ist und welche Ziele die Teams verfolgen. **Wir sprechen unter anderem darüber:** 👉 Wie sie ihr Ziel von 300.000 Digital-Abos bis 2025 erreichen möchten 👉 Welchen Stellenwert das E-Paper noch hat 👉 Warum sie mit F.A.Z. PRO den B2B-Markt erschließen möchten 👉 Wie sie ihre Rollen als Führungskräfte leben 👉 Welche Touchpoints in welchen Phasen besonders wichtig sind 👉 Wie man eine lebendige Testkultur im Team etabliert 👉 Worauf sie beim kürzlichen Relaunch der F.A.Z. Website Wert gelegt haben Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! 👋 ⁠⁠Marina auf LinkedIn 👋 ⁠⁠Tobias auf LinkedIn 👋 ⁠⁠⁠Lennart auf LinkedIn⁠⁠⁠ Diese Episode wird unterstützt von plenigo, der Subscription Management Plattform für moderne Leser-Finanzierung. ⁠⁠👉 ⁠⁠plenigo auf LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠ 👉 ⁠⁠Christoph Hauschild auf LinkedIn⁠ Subscribe Now als Newsletter (mit Schaubildern von der FAZ) 📬 Kostenlos anmelden
🎧 Audible: Wie hält man Kunden lange glücklich? (Gast: Oliver Daniel)
Apr 17 2024
🎧 Audible: Wie hält man Kunden lange glücklich? (Gast: Oliver Daniel)
Audible ist der führende Anbieter für Premium-Hörbücher und Podcasts und hat den Markt für digitale Hörbücher 1995 quasi miterfunden. Als hunderprozentiges Tochterunternehmen von Amazon teilen sie viele von deren Prinzipien, darunter einen klaren Fokus auf die Kundenbedürfnisse und die größtmögliche Auswahl. Zu Gast ist in dieser Episode DACH-Chef Oliver Daniel, der das deutschsprachige Team seit 2015 leitet. Er betont, dass der Customer Lifetime Value bei Abo-Modellen nicht nach 3 Jahren abgeschlossen ist, sondern dass man eine viel längerfristigere Perspektive einnehmen muss. Das Besondere an Audibles Modell ist, dass im Abo jeden Monat ein Guthaben bekommt, für das man ein Premium-Hörbuch kaufen kann, dass einem dann auch nach Ende des Abos gehört. Warum sie dieses Modell für Hörbücher weiterhin sinnvoll finden, erklärt Oliver im Interview. Wir sprechen außerdem darüber: 👉 Wieso sie so stark in Originals investieren 👉 Wie sie sich von ihren Wettbewerbern abgrenzen 👉 Warum guter Kundenservice für Abos entscheidend ist 👉 Warum sie ihren Kunden anbieten, das Abo zu pausieren 👉 Wieso sie in ihrem Modell auf monatliches Guthaben setzen, dass man gegen Hörbücher eintauschen kann 👉 Wieso Unternehmen über ihr Flywheel nachdenken sollten 👉 Wie Amazon Produkte vom Kundenbedürfnis aus entwickelt Dieser Podcast wird unterstützt von Upscore, der datenschutzkonformen Content Intelligence Plattform aus Hamburg, die übersichtliche Dashboards für alle Stakeholder mit einer dynamischen Paywall und Testing-Möglichkeiten vereint. Kontakt: Christian Hasselbring (hasselbring@upscore.com) https://www.linkedin.com/company/upscore/ Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! Oliver auf LinkedIn Lennart auf LinkedIn 📬 Wachstumsstrategien für Abos und Newsletter im Postfach? Zum Newsletter kannst du dich hier anmelden: https://subscribe-now.beehiiv.com/ Olivers Hörbuch-Tipps: Deutschland: Erinnerungen einer Nation Matilda - Narrated by Kate Winslet
🔎 CORRECTIV: Wie gewinnt man Unterstützer*innen? (Gast: Julia Hildebrand)
Apr 3 2024
🔎 CORRECTIV: Wie gewinnt man Unterstützer*innen? (Gast: Julia Hildebrand)
Über 15.000 Dauerspender*innen und 10.000 Einzelspender unterstützen das gemeinwohlorientierte Medienhaus CORRECTIV, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Demokratie durch Journalismus zu stärken. Die kürzliche Recherche über “Remigrations”-Fantasien der AfD hat nicht nur hunderttausende Menschen auf die Straßen gebracht, sondern auch die Zahl an Dauerspendern innerhalb eines Monats um 50 % gesteigert. Was können Abo-Unternehmen von ihrer Strategie lernen? Wo gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Dauerspendern und Abonnenten? Das diskutiere ich in dieser Episode mit Julia Hildebrand, der Leiterin des Software-Projekts beabee. Sie erklärt, wie sie ihre Communities einbeziehen, wie sie ihren gesellschaftlichen Impact messen und immer wieder an die Unterstützer*innen kommunizieren und wie sie es schaffen wollen, eine der führenden Medienmarken in Deutschland zu werden. Wir sprechen außerdem darüber: 👉 Warum sie keine Paywall vor ihre Inhalte schalten wollen 👉 Wie die Zukunftspläne von CORRECTIV aussehen 👉 Wie sie Bürger*innen zeigen wollen, dass sie sich an der Demokratie beteiligen können 👉 Wie sie sich neben Dauerspenden finanzieren 👉 Warum sie eigene Technologien entwickeln und diese als Open Source Software auch internationalen Redaktionen zur Verfügung stellen 👉 Warum sie ihre Recherchen auch als Theaterstück oder Comic erzählen Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! Julia auf LinkedIn Lennart auf LinkedIn 📬 Den Subscribe Now-Newsletter kannst du unter www.subscribe-now.de abonnieren
📱 Der Spiegel: Welche sozialen Netzwerke lohnen sich gerade? (Gast: Angela Gruber)
Feb 28 2024
📱 Der Spiegel: Welche sozialen Netzwerke lohnen sich gerade? (Gast: Angela Gruber)
Wir erleben gerade einen der größten Umbrüche seit es soziale Medien gibt: Neue Plattformen wie Threads oder WhatsApp-Channels bauen in wenigen Tagen Rekord-Reichweiten auf, Pioniere wie Twitter und Facebook verlieren an Bedeutung und TikTok hat sich als ernstzunehmender Konkurrent für Instagram etabliert. Bei so viel Wandel ist es gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten und zu entscheiden, auf welche Kanäle man setzen möchte – und auf welche nicht. In der heutigen Episode verrät uns Angela Gruber, wie sie und der Spiegel zu dieser Frage stehen. Sie ist Ressortleiterin Social Media & Leserdialog und bespielt mit ihrem Team zahlreiche Plattformen. Der Leserdialog findet aber nicht nur auf externen Kanälen statt, sondern auch auf der eigenen Website. Mit Spiegel Debatte haben sie im Dezember ihren Kommentarbereich komplett neu aufgebaut und exklusiv für Abonnenten gemacht. Wie die Nutzer reagiert haben, ob sie damit schon Abos genieren und warum ihnen der Leserdialog so wichtig ist, erfahrt ihr in dieser Folge. Links: Die Software hinter Spiegel Debatte: Logora Die Software hinter den Stories: Storifyme Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! 👋 ⁠Angela auf LinkedIn⁠ 👋 ⁠⁠Lennart auf LinkedIn⁠⁠ Diese Episode wird unterstützt von plenigo, der Subscription Management Plattform für moderne Leser-Finanzierung. ⁠⁠👉 ⁠plenigo auf LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠⁠ 👉 ⁠Christoph Hauschild auf LinkedIn⁠
💝 Parship: Wie tickt der Dating-Markt? (Gast: Herbert Murschenhofer)
Feb 14 2024
💝 Parship: Wie tickt der Dating-Markt? (Gast: Herbert Murschenhofer)
"Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single über Parship.” Kaum ein Werbeslogan war so omnipräsent, wie der von Parship. Wahrscheinlich haben die meisten von euch gar nicht gemerkt, dass sie den Slogan bereits vor zwei Jahren abgelegt haben. Seitdem versuchen sie mit ihrer “Healthy Dating”-Kampagne dem Frust mit Dating-Apps entgegenzuwirken und für einen freundlicheren Umgang zu werben. Wie sie dieses Versprechen auch mit neuen Features in der App einlösen und wie man ein profitables Abo-Modell baut, obwohl die Nutzer am liebsten schnell und frisch verliebt wieder gehen würden, erzählt uns ParshipMeet CMO Herbert Murschenhofer. Wir sprechen unter anderem darüber: 👉 Wie der Markt für Online-Dating aufgeteilt ist 👉 Warum sie neben Parship auch noch mit ElitePartner, eharmony, Lovoo und weiteren Apps verschiedene Marktsegmente ansprechen 👉 Welche Trends es gerade im Markt gibt und was er von Dating-Chatbots und DNA-Matching hält 👉 Wie sie mit Nudges unerwünschte Verhaltensweisen in ihren Apps unterbinden wollen 👉 Warum sie kein Problem damit haben, wenn neue Nutzer beim umfangreichen Parship-Fragebogen abspringen Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! 👋 Herbert auf LinkedIn 👋 ⁠Lennart auf LinkedIn⁠ Diese Episode wird unterstützt von plenigo, der Subscription Management Plattform für moderne Leser-Finanzierung. ⁠⁠👉 plenigo auf LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠ 👉 Christoph Hauschild auf LinkedIn
👩‍🍳 Chefkoch Plus: Für welche Features sind Nutzer bereit zu zahlen? (Gast: Christine Nieland)
Feb 7 2024
👩‍🍳 Chefkoch Plus: Für welche Features sind Nutzer bereit zu zahlen? (Gast: Christine Nieland)
Mit über 360.000 Rezepten und 20 Mio. Besuchern pro Monat ist Chefkoch Deutschlands größtes Portal für alles rund ums Kochen. Groß geworden ist die Seite mit kostenlosen User Generated Content, aber seit einem Jahr bieten sie mit Chefkoch Plus auch ein Abo an. Geschäftsführerin Christine Nieland erzählt uns in dieser Folge, wie sie für das Plus-Modell Paid Services, wie eine Zutatensuche und einen Wochenplaner, entwickelt haben, die den Kochlebenszyklus sinnvoll ergänzen. Wir sprechen unter anderem darüber: 👉 Wie man Google-Besucher ins Abo bekommt, und warum eine kostenlose Registrierung oft der erste Schritt ist 👉 Wie sie ihre Community mobilisieren 👉 Was sie als Team neu lernen mussten bei der Einführung eines Abo-Modells 👉 Wie sie damit umgehen, dass KI-Anbieter ihre Modelle mit den Chefkoch-Rezepten trainieren 👉 Wie sie ihre Abhängigkeit von der Google-Suche reduzieren wollen 👉 Wie sie Inhalte verschiedener Magazin-Marken (u.a. Essen & Trinken und Brigitte) im Plus-Modell bündeln 👉 Ob Werbefreiheit ein sinnvoller Abo-Bestandteil ist Christines Lieblingsrezepte: 🥧 Apfelkuchen 🍫 Schokokuchen Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! 👋 Christine auf LinkedIn 👋 ⁠Lennart auf LinkedIn⁠ Diese Episode wird unterstützt von plenigo, der Subscription Management Plattform für moderne Leser-Finanzierung. ⁠⁠👉 plenigo auf LinkedIn⁠⁠ ⁠⁠⁠ 👉 Christoph Hauschild auf LinkedIn
💶 Vocatus: Wie finde ich den richtigen Preis? (Gast: Florian Bauer)
Jan 24 2024
💶 Vocatus: Wie finde ich den richtigen Preis? (Gast: Florian Bauer)
Der Preis ist der größte Hebel für jedes Abo-Unternehmen, aber die meisten Unternehmen haben keine Pricing-Strategie. Das sagt Florian Bauer, der mit seinem Beratungsunternehmen Vocatus seit 25 Jahren Unternehmen dabei hilft, die richtigen Preise und Pakete zu finden. Stattdessen vertrauen Entscheider*innen oft ihrem Bauchgefühl, kopieren die Preise ihrer Wettbewerber oder schlagen einen Prozentsatz auf ihre Kosten drauf. Warum all das keine guten Ideen sind und wie man es besser macht, erklärt Florian in dieser Episode. Wir sprechen unter anderem darüber: Was der Unterschied zwischen Zahlungsbereitschaft und Preisakzeptanz istWarum man immer den gesamten Entscheidungsprozess verstehen mussWarum Menschen Kaufentscheidungen nicht immer rational treffen und was man daraus lernen kannWelche Methoden bei der Preisfindung helfen und welche nichtWarum man eher Wochenpreise als Monatspreise kommunizieren sollteWelche 5 Entscheidertypen es gibt und wie man sie ansprichtWie man eine Preiserhöhung kommuniziertWarum man an der Paywall möglichst wenige Entscheidungen verlangen sollteWarum eine Pricing-Strategie vor allem auch interne Überzeugungsarbeit bedeutet Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! 👋 Florian auf LinkedIn 👋 ⁠Lennart auf LinkedIn⁠ Diese Episode wird unterstützt von plenigo, der Subscription Management Plattform für moderne Leser-Finanzierung. ⁠⁠👉 plenigo auf LinkedIn⁠⁠ ⁠⁠⁠👉 Christoph Hauschild auf LinkedIn
🟥 BILDplus: Welche Kooperationen helfen beim Wachstum? (Gast: Daniel Mussinghoff)
Jan 2 2024
🟥 BILDplus: Welche Kooperationen helfen beim Wachstum? (Gast: Daniel Mussinghoff)
Ich glaube, das heutige Abo-Unternehmen muss ich niemandem vorstellen. Die Boulevard-Zeitung mit 4 Buchstaben kennt wahrscheinlich jeder. Vor 10 Jahren waren sie einer der ersten großen Anbieter in Deutschland, die eine Paywall auf ihrer Website eingebaut haben vor wenigen Tagen haben sie die Schwelle von 700.000 Abonnenten überschritten. Mein Gast hat dieses Projekt von Anfang an begleitet: Daniel Mussinghoff ist als Director Premium für BILDplus hauptverantwortlich und gibt uns in dieser Episode einen Überblick, was sie in 10 Jahren gelernt haben, was funktioniert hat, was nicht und was sie in Zukunft ausbauen wollen. Wir haben viele Themen gestreift, u. a. wie sie die Preisstruktur immer weiter vereinfacht haben und welche Kooperationspartner ihnen beim Wachstum geholfen haben. Seit kurzem bieten sie zum Beispiel ein Bundle mit Amazon Prime an und auch darüber sprechen wir natürlich. Außerdem geht es darum, wie man mit Gewinnspielen Abonnenten gewinnt und wie man es schafft, dass sie danach nicht sofort wieder kündigen. Was ich besonders faszinierend fand, ist ihr Ausflug ins Live-Event-Business. Am 4. November haben sie einen großen Boxkampf der C-Promis organisiert und damit so viele Zuschauer gewonnen, dass die Server dem nicht ganz standhielten. Interessant ist, dass die Zuschauer neben dem Abo sogar bereit waren, 5 € extra nur für diesen Livestream zu zahlen. Wie sie all das aufgezogen haben, erfahrt ihr im Gespräch mit Daniel Mussinghoff. Übrigens: Subscribe Now gibt es auch als Newsletter. Unter https://subscribe-now.beehiiv.com könnt ihr euch kostenlos anmelden. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! 👋 Daniel auf LinkedIn 👋 Lennart auf LinkedIn Diese Episode wird unterstützt von plenigo, der Subscription Management Plattform für moderne Leser-Finanzierung. ⁠plenigo auf LinkedIn⁠ ⁠Christoph Hauschild auf LinkedIn
🎯 DRIVE: Wie konzentriert man sich auf Nutzerbedürfnisse? (Gast: Katja Fleischmann)
Dec 7 2023
🎯 DRIVE: Wie konzentriert man sich auf Nutzerbedürfnisse? (Gast: Katja Fleischmann)
Würdet ihr eure kompletten Nutzungsdaten mit 26 anderen Unternehmen teilen? Was für viele unvorstellbar klingt ist das Erfolgsgeheimnis des Projekts, um das es in dieser Episode geht. DRIVE ist eine Initiative, die die Unternehmensberatung Schickler zusammen mit der Deutschen Presseagentur dpa ins Leben gerufen hat, um regionalen Verlagen zu helfen, mit klugen Datenanalysen ihre digitalen Abo-Umsätze zu steigern. Ihnen ist es gelungen, dass 27 unterschiedliche Verlage ganz transparent alle Daten in einem gemeinsamen Data-Warehouse speichern und ihre Erfahrungen miteinander teilen. Wie sie das geschafft haben und wie dieser Austausch in der Praxis funktioniert, erzählt uns Katja Fleischmann. Sie leitet das Projekt auf Seiten der dpa und organisiert vor allem den Austausch mit den Redaktionsteams. Sie verrät uns, welche AB-Tests am meisten gebracht haben, wie man eine Datenkultur in Redaktionen etabliert und wie man Artikel so schreibt, dass sie neue Abos generieren, aber auch Abonnenten halten. In der zweiten Hälfte steigen wir dann tief in das User Needs Modell ein, das für ihre Arbeit ganz zentral ist und das ich selbst auch gerne verwende. Dieses Modell hilft dabei, dass Redakteur*innen beim Schreiben eines Artikels immer darüber nachdenken, welches Kundenbedürfnis der Text bedienen soll und weil man dadurch Themenkarrieren planen kann, die nach und nach unterschiedliche Perspektiven auf ein Thema werfen. In ihren Datenanalysen konnten sie sehen, dass Redaktionen in der Vergangenheit oft die falschen Bedürfnisse angesprochen haben und sie konnten nachweisen, dass die Einführung dieses Modells zu einer messbaren Steigerung der Abos geführt hat. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns! Katja auf LinkedIn Lennart auf LinkedIn Diese Episode wird unterstützt von plenigo, der Subscription Management Plattform für moderne Leser-Finanzierung. plenigo auf LinkedIn Christoph Hauschild auf LinkedIn
🖌️ Figma: Wie baut man eine lebendige Community auf? (Gast: Mareike Busche)
Nov 22 2023
🖌️ Figma: Wie baut man eine lebendige Community auf? (Gast: Mareike Busche)
Die meisten Unternehmen wollen sie, nur wenige haben sie: Eine Community. Jeder möchte loyale Fans um die eigene Marke aufbauen, die regelmäßig mit einem interagieren, Feedback geben und im besten Fall ihre Freunde einladen. Das Unternehmen, um das es in dieser Episode geht, hat genau das in Perfektion geschafft: Figma ist eines der führenden Design Tools und vor allem auf UX- und UI-Design spezialisiert. Die Software ist so beliebt, dass Adobe gerade dabei ist, das Unternehmen für 20 Mrd. US Dollar zu kaufen. Eines ihrer Erfolgsgeheimnisse ist die aktive Community, denn bei ihrer jährlichen Konferenz, der Config waren zuletzt 8.000 Nutzerinnen zu Gast und weltweit haben sich Nutzer zu Public Viewings zusammengefunden. Außerdem schreiben Entwickler Plugins, Projektmanager teilen ihre Templates und Coaches erstellen Youtube-Tutorials mit denen man die Software lernen kann. Wie sie das aufgebaut haben und lebendig halten erklärt uns heute Mareike Busche. Mareike ist Senior Director DACH & Central and Eastern Europe und man merkt ihr im ganzen Gespräch an, wie sehr sie für Figma brennt. Ich persönlich habe mich auf das Gespräch vor allem gefreut, weil ich Figma im Alltag ständig nutze. Wenn ihr euch das Podcast-Cover anschaut, oder meine LinkedIn Posts kennt, dann kommt all das aus Figma. Aber ich gestalte auch bei Projekten alle Entwürfe für neue Newsletter, Websites oder User Journeys in Figma. Wir sprechen unter anderem darüber: 👉 Warum jede Nutzerin wertvoll ist, auch wenn sie nicht für die Software zahlen 👉 Wie man die Community dafür belohnt, dass sie ihr Wissen und ihre Inhalte teilen 👉 Welche Rolle Events dabei spielen 👉 Wann man die Nutzerinnen an die Paywall ranführen sollte und wann nicht 👉 Wie man Barrieren bei der Nutzung des Abos abbaut 👉 Warum UX- und UI-Design in der modernen Wirtschaft nicht Nice to Have, sondern ein relevanter Wettbewerbsvorteil ist 👉 Wie sie gemeinsam mit ihren Nutzern den Business Case für die Einführung neuer Software ausarbeiten 👉 Wie man Kollabtoration im Unternehmen fördert 👉 Wie gute Tools und Unternehmenskultur zusammenhängen 👉 Warum man bei der Einführung von KI-Features auch Geduld haben sollte 👉 Warum Belonging, Equity und Inclusion für Mareike ein Herzensthema ist 👉 Warum es ok ist, dass ich Figma schnorre 📬 Mehr News, Trends und Best Practices aus der Subscription Economy findet ihr im Newsletter unter www.subscribe-now.de Ihr habt Fragen und Anregungen? Schreibt uns! 👋 Mareike auf LinkedIn 👋 Lennart auf LinkedIn