PSYCHO & DOC

Ricarda & Doc.Felix

*NEWS in der neuesten Folge verrate ich euch, was ihr tun müsst, damit es hier wieder weitergeht! Bis dahin gilt der Link für unser neues Projekt: https://go.podimo.com/de/doctalk Der Psychologie-Podcast. Ricarda ist Psychologin und Klugscheißer, Felix ist Mediziner und Möchtegern-Comedian. Zusammen sind sie Psycho und Doc und bringen die Psychologie auf ein ganz neues Level der eleganten Laberkunst, ohne dabei den wissenschaftlichen Anspruch zu verlieren. Unsere Website: www.psychounddoc.de Instagram: https://instagram.com/psychounddoc?igshid=85t7565jtefn read less

#113 Persönlichkeit
27-07-2021
#113 Persönlichkeit
Persönlichkeit (1/2). Bist du ein extrovertierter Idealist oder ein empathischer Enthusiast? Ricarda ist anscheinend ein ENFP?! Wenn jetzt nur noch denkst "WTF?", bist du nicht alleine. Diese kryptischen Buchstabenkombinationen sollen für einen von 16 Persönlichkeitstypen stehen. ENTJ, ESTP, ISFP und Co - das sieht man immer häufiger auf Social Media oder auf Dating-Plattformen. Damit ist der Testergebnis des sogenannten "Myers-Briggs-Test" gemeint. Obwohl dieser insbesondere in den USA beliebt ist und u.a. in Bewerbungsverfahren eingesetzt wird, kann er auf wissenschaftlicher Ebene nicht so recht punkten. Was ihr nun also davon halten solltet und ob es sich lohnt einen Persönlichkeitstest zu machen, erfahrt ihr in dieser Folge. Was denkt ihr über den MBTI? Schreibt uns auf Insta @psychounddoc _Angeberwissen: *Barnum-Effekt (auch Forer-Effekt) = Neigung vage, allgemeingültige und eher positive Aussagen über die eigene Person als zutreffend zu akzeptieren. https://dorsch.hogrefe.com/stichwort/forer-effekt _Infos und Quellen für Streber: *Kritik am Meyer-Briggs Test: Pittenger, D. J. (2005). Cautionary comments regarding the Myers-Briggs type indicator. Consulting Psychology Journal: Practice and Research, 57(3), 210. *Mehr über Gütekriterien bei psychologischen Tests: https://lehrbuch-psychologie.springer.com/sites/default/files/atoms/files/moosbrugger_a2_978-3-642-20071-7_lesprobe.pdf *Wer aus Jux und Dollerei den Test machen will:_ https://www.16personalities.com/country-profiles/global/world
#110 Was kann Yoga nicht? Chancen und Grenzen
30-06-2021
#110 Was kann Yoga nicht? Chancen und Grenzen
Yoga Teil 3. Glaubt man den Bildern und Selbstberichten auf Insta und Co. könnte man denken Yoga sei ein Allheilmittel! Da wird von Stressreduktion bis zu Verjüngerung so einiges versprochen. Natürlich kann Yoga aber nicht alles! Es gibt jedoch gute wissenschaftliche Belege dafür, dass Yoga z.B. bei chronischen Rückenschmerzen ähnlich gut wie konventionelle Bewegungstherapien (z.B. Physiotherapie) helfen kann. Welche Effekte des Yoga noch wissenschaftlich belegt sind und wo Yoga an seine Grenzen stößt, erfahrt ihr in dieser Folge, sowie in den letzten beiden Folgen zum Thema Yoga. Quellen und Infos für Streber_ *Interview mit Dr. Holger Cramer als Podcast „The Scienceof Life“ Folge 47 Yoga im Spiegel der Wissenschaft und bei YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=n26Pzmr7Xv4 *Yoga und Abnehmen: Cramer, H., Thoms, M. S., Anheyer, D., Lauche, R., & Dobos, G. (2016). Yoga in women with abdominal obesity—a randomized controlled trial. Deutsches Ärzteblatt International, 113(39), 645. *Yoga und Psyche: Butterfield, N., Schultz, T., Rasmussen, P. and Proeve, M. (2017), "Yoga and mindfulness for anxiety and depression and the role of mental health professionals: a literature review", The Journal of Mental Health Training, Education and Practice, Vol. 12 No. 1, pp. 44-54. Yoga und Rückenschmerzen: Wieland, L. S., Skoetz, N., Pilkington, K., Vempati, R., D'Adamo, C. R., & Berman, B. M. (2017). Yoga treatment for chronic non‐specific low back pain. Cochrane Database of Systematic Reviews, (1).
#106 Gendern – der Weg zur Gleichberechtigung?
26-05-2021
#106 Gendern – der Weg zur Gleichberechtigung?
Gendern (1/2). Die einen feiern es, die anderen hassen es – gendergerechte Sprache. Doch was sagt die psychologische Wissenschaft dazu? Tatsächlich beeinflusst Sprache nachweislich unsere mentalen Repräsentation, also unsere Bilder im Kopf. Sprache verändert unser Denken und damit unser Handeln. Aber ist das der einzige Weg zu mehr Gleichberechtigung und Chancengleichheit? Um den Diskussionen und der Weite des Themas halbwegs gerecht zu werden, haben wir das Thema Gendern in zwei Folgen unterteilt: In dieser Folge werden wir vor allem die Argumente und Belege sammeln, die FÜR das Gendern sprechen. In der nächsten Folge schauen wir uns dann die Gegenargumente an. Viel Spaß ;) _Infos und Quelen für Streber: *Studie Job-Ausschreibung: Horvath, L. K., & Sczesny, S. (2016). Reducing women’s lack of fit with leadership positions? Effects of the wording of job advertisements. European Journal of Work and Organizational Psychology, 25(2), 316-328. *Studie 1 Berufsbeschreibung und Kinder: Vervecken, D., & Hannover, B. (2015). Yes I can! Effects of gender fair job descriptions on children’s perceptions of job status, job difficulty, and vocational self-efficacy. Social Psychology, 46, 76-92. *Studie 2 Berufe und Kinder: Vervecken, D., Hannover, B., & Wolter, I. (2013). Changing (S) expectations: How gender fair job descriptions impact children's perceptions and interest regarding traditionally male occupations. Journal of Vocational Behavior, 82(3), 208-220 _für alle die sich gefragt haben, welches Video Felix meinte: https://www.youtube.com/watch?v=YZY3m5GfSxg à das ist natürlich ein Video/ ein Experiment, dass etwas verdeutlichen soll und KEINE wissenschaftliche Studie