Marina´s Business Podcast

Marina Sallaberger

Business is a mindset game. Marina´s Mission ist es, dem Erfolg inspirierender Menschen auf den Grund zu gehen und zu erfahren, was diesen wirklich ausmacht. Wie Menschen mit Niederlagen und Krisen umgehen, worauf es ankommt, um im Business anderen voraus zu sein und welches Mindset dafür verantwortlich ist. Dieser Podcast zeigt faszinierende Gespräche und wertvolle Inputs mit Aha-Momenten. In entspannter Plauder-Atmosphäre lernt man hier vor allem die menschliche Seite der Gäste kennen. Mehr Infos über Marina Sallaberger und ihre Tätigkeiten: https://www.marina-moderiert.com/

Über´s Lösen mentaler Handbremsen, die Entdeckung eigener Stärken und Frauenkarrieren - im Gespräch mit Personal Profilerin Yvonne Sammer
22-08-2022
Über´s Lösen mentaler Handbremsen, die Entdeckung eigener Stärken und Frauenkarrieren - im Gespräch mit Personal Profilerin Yvonne Sammer
Für diese Folge habe ich mir Yvonne Sammer eingeladen. Durch und durch ein Bühnenmensch, Personal Profilerin für Frauen und Business Mentorin. Eine Frau, die gelernt hat, sie selbst zu sein. Die logische – wenn auch nicht übliche Konsequenz, wenn man mit sechs Brüdern und einer älteren Schwester im idyllischen Weingut aufwächst. In einem kleinen Dorf mit sehr traditionellen Werten und patriarchalischer Hackordnung. Wo die Aufgaben klar verteilt waren – hat sie schon sehr früh das klassische Rollenbild hinterfragt und anders gedacht. Mit einer Körpergröße von 1,59m und jeder Menge Energie und Tatendrang zeigt Yvonne, wie man sich durchsetzt und als Frau behauptet.  "Dass ich mich im Tuning gerade auf Frauenkarrieren konzentriere, liegt auf der Hand. Mein Argusauge, wenn es um Genderthemen geht, wurde mir mit 6 Brüdern quasi in die Wiege gelegt." In unserem Interview geht es genau darum, wir sprechen über limitierende Gedanken, dass Frauen ihre mentalen Handbremsen lösen sollten und wie Yvonne in ihrer Arbeit die individuellen Stärken einer jeden Klientin herausarbeitet. Von diesem Gespräch profitieren alle weiblichen aber natürlich auch die männlichen Zuhörer, denn wie immer geht es auch um die individuelle (Lebens-) Geschichte meines Gastes, die Learnings, die Erfahrungen und die mentale Komponente.  Hört rein und lasst euch von Yvonnes Energie mitreißen! Viel Spaß beim Zuhören und happy Monday! Mehr zu Yvonne Sammer Mehr zu Marina Sallaberger
Über Gitarre spielen lernen im Lockdown, warum man sich selbst nicht so wichtig nehmen soll und Einblicke in seinen Job bei den "Salzburger Nachrichten" - im Gespräch mit Thomas Ritter
15-08-2022
Über Gitarre spielen lernen im Lockdown, warum man sich selbst nicht so wichtig nehmen soll und Einblicke in seinen Job bei den "Salzburger Nachrichten" - im Gespräch mit Thomas Ritter
In Folge #17 von "Marina´s Business Podcast" ist Thomas Ritter zu Gast. Er leitet das Event- und Rubrikenmarkting bei den "Salzburger Nachrichten". Im Gespräch verrät er mir wie sein Werdegang im Tourismus begann. Zuerst als Hotelmeister und Betriebswirt für Hotellerie und Gastronomie und nach langjähriger Tätigkeit in etablierten Hotels kam dann der Sprung in das Eventmanagement. Bald darauf folgte eine Position als Key Account und Projektleiter im größten Eventtechnik Unternehmen Salzburgs. Seit Anfang 2013 ist Thomas Ritter im Bereich Eventmarketing tätig und für die Planung und Umsetzung großer und erfolgreicher Veranstaltungen - wie beispielsweise der "Leonidas Gala" der "Salzburger Nachrichten" verantwortlich. Seit 2019 ist er außerdem für die Marketing Agenden der Rubrikenmärkte immo.SN und karriere.SN verantwortlich.  In dieser Folge sprechen wir über die "Kunst" des Scheiterns und warum es sich dabei nicht um eine Kunst handelt, was man als Erwachsener von Kindern lernen kann und dass er den Lockdown genutzt hat, um Gitarre spielen zu lernen, weil er das schon immer mal machen wollte.  Außerdem verrät er mir, was für ihn im Leben wirklich zählt, wie Erfolg für ihn aussieht und welche vielen - und sehr guten! - Ratschläge und Learnings er bereits gesammelt hat und mit uns teilt. Ein Gespräch, das wie immer kein klassisches Interview ist, sondern ein Gespräch unter Freunden.  Ich wünsche euch wieder viel Spaß beim Zuhören! Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, Zuhause bei einer Tasse Kaffee oder nebenbei bei der Hausarbeit. Ich hoffe, ich kann euch auch mit dieser Folge wieder ein paar neue Inspirationen, Denkanstöße und neues Wissen beim Start in den Montagmorgen liefern.  Über Thomas Ritter Über Marina Sallaberger Instagram / TikTok / LinkedIn: @marinasallaberger
Über Ultra-Marathon, Ostfriesland, mentale Stärke und Macher-Mentalität - im Gespräch mit Ilka Groenewold, TV- und Eventmoderatorin, Sportlerin und Coach
25-07-2022
Über Ultra-Marathon, Ostfriesland, mentale Stärke und Macher-Mentalität - im Gespräch mit Ilka Groenewold, TV- und Eventmoderatorin, Sportlerin und Coach
Ilka Groenewold ist eine TV- und Eventmoderatorin aus Hamburg. 2001 begann die damals 16-jährige Ostfriesin beim Fernsehsender VIVA in Köln zu moderieren. Es folgte eine Hauptrolle als Schauspielerin in der Sitcom „Wilde Jungs“ auf Pro7. 2012 moderierte Ilka beim Teleshopping Sender Channel 21. Seit 2008 ist sie mit der Sendung "noa4 Nachbarn on Air" regelmäßig im Willy.tel-Netz in Hamburg zu sehen. Auch für Online-Formate wie zum Beispiel MeinSchiff.TV oder ergo Makler TV oder Immoscout24 steht die Wahlhamburgerin regelmäßig vor der Kamera. In ihrer Freizeit liebt Ilka die sportliche Herausforderung. Neben Marathon und Ultra-Marathon bereitet sie sich im Moment auf ihren nächsten Triathlon vor. Im Interview spreche ich mit ihr über ihren Weg zur Moderatorin, wie sie das Training für ihre sportlichen Projekte im Alltag unterbringt und wie sich der Sport auf ihre mentale Stärke auswirkt. Außerdem lerne ich im Gespräch mit der gebürtigen Ostfriesin das Grundvokabular in Plattdeutsch. Kurz gesagt: Wieder ein wunderbar locker-flockiges Interview mit einer tollen Frau, die genau weiß, was sie will und viel Spannendes zu erzählen hat. Hört unbedingt rein! Mehr über Marina Sallaberger: www.marina-moderiert.com Instagram: @marinasallaberger Mehr über Ilka Groenewold: / Linkedin / XING / YouTube / Facebook / Twitter
Was er angehenden Unternehmern rät, wie wichtig das Bauchgefühl bei (unternehmerischen) Entscheidungen ist und warum er immer auf der Suche nach Weiterentwicklung ist - Andreas Novotny im Gespräch
09-05-2022
Was er angehenden Unternehmern rät, wie wichtig das Bauchgefühl bei (unternehmerischen) Entscheidungen ist und warum er immer auf der Suche nach Weiterentwicklung ist - Andreas Novotny im Gespräch
Er bezeichnet sich selbst als "multipler Vollblut-Unternehmer" und im Gespräch mit ihm wird deutlich, was er damit meint. Andreas Novotny ist seit rund 30 Jahren Unternehmer, hat vor kurzem sein Start-Up "Live At Home" gegründet, war damit bei der Investmentshow 2 Minuten 2 Millionen zu Gast und ist eigentlich immer auf der Suche nach neuen Ideen und persönlicher Weiterentwicklung.  Die Folge wurde im Restaurantbereich eines Hotels im schönen Alpendorf im Pongau aufgenommen. Wir haben uns unter anderem darüber unterhalten, wie er immer wieder neue Ideen findet, was ihn motiviert und antreibt und wie er als Hotelier mit den Lockdowns umgegangen ist. Außerdem erzählt Andreas, wie er schon einmal eine Krise - die Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 - bewältigt hat und daraus, kurz vor der Pleite, als erfolgreicher Unternehmer hervorgegangen ist.  Andreas Novotny ist nicht nur erfolgreicher multipler Unternehmer, er ist auch Familienvater und teilt im Gespräch einige Ansätze und Ratschläge, die zum Nachdenken anregen und motivieren. WICHTIG: Für euch gibt es auch noch ein kleines Geschenk! Weil ihr mich schon seit 1 Jahr auf meiner Podcast-Reise begleitet, gibt es einen 10% Rabatt-Code für euch. Und zwar lautet der Code #Marina und ihr könnt ihn über die Buchungsplattform ichbuche.at einlösen! Viel Spaß damit! Mehr über das Startup Live At Home Mehr über ichbuche.at Mehr zu Marina
Über Selbstfindung und die Rolle von Mann und Frau in der Gesellschaft - Im Interview mit Prof. Elfriede Krempl
11-10-2021
Über Selbstfindung und die Rolle von Mann und Frau in der Gesellschaft - Im Interview mit Prof. Elfriede Krempl
Elfriede Krempl hat zahlreiche Lebensphasen erfolgreich bewältigt: 30 Jahre war sie in diversen Management-Positionen in der Industrie und Hotellerie im In- & Ausland tätig. Dadurch sammelte sie die praktische Erfahrung, die es ihr heute ermöglicht, Probleme im Hotelalltag zu verstehen und ihr Wissen und ihren Erfahrungsschatz in Form von unterschiedlichen Akademien für Führungskräfte in der Hotellerie weiterzugeben. Darüber hinaus war sie 25 Jahre in der ÖHV (Österreichische Hoteliervereinigung) – erst als Generalsekretärin und jetzt als Entwicklerin & Leiterin der ÖHV- Akademien – tätig und bekam so einen tiefen Blick "hinter die Kulissen". Durch diesen Einblick kennt sie die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und den aktuellen Wandel dieser Branche. Frau Krempl hat das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen bekommen sowie den Professoren-Titel für Erwachsenenbildung in ihren unterschiedlichen Akademien. Während des Interviews habe ich einen Einblick in diverse Lebensbereiche bekommen, der mich fasziniert und inspiriert hat. Frau Prof. Krempl teilt im Gespräch ihre Lebenserfahrung, wichtige Learnings und ihre Lebensweisheit mit uns. Trotz (oder gerade aufgrund) ihres Alters (70+) ist Elfriede Krempl voll im Berufsalltag integriert, managed gemeinsam mit einer Geschäftspartnerin ihr Unternehmen, ist voller Energie und Tatendrang und pendelt regelmäßig zwischen Wien, Salzburg und Tirol. Sie verrät in der Folge, woher sie ihre Energie nimmt und warum das Wort "Ruhestand" eigentlich verboten gehört. Das Interview wurde in Elfriede Krempls Wohnung am Attersee geführt.  Mehr Infos zu Prof. Elfriede Krempl und ihren Akademien Mehr Infos zu Marina Sallaberger Instagram:
No Mops, no fun - Tom Schwaiger über wichtige Learnings, Perspektivenwechsel, Familie und die TOM Almhütte
28-03-2021
No Mops, no fun - Tom Schwaiger über wichtige Learnings, Perspektivenwechsel, Familie und die TOM Almhütte
"Die Dinge als großes Ganzes sehen und nicht nur durch die kleine Perspektive." Tom Schwaiger ist Geschäftsführer und Gastgeber der Lifestyle Location "TOM Almhütte" in Maria Alm. Gemeinsam mit dem Hotel "EDER" und dem Hotel "SEPP" ist die TOM Almhütte Teil der EDER Collection. Das Hoteliersgen liegt bei Tom in der Familie, denn hier sind alle im Hotelbetrieb involviert. Daher war es auch für Tom schon recht früh klar, dass auch er diesen Weg einschlagen wird. Nach zahlreichen Erfahrungen im Ausland, unter anderem 8 Jahre bei Harley Davidson Europe, macht er sich 2018 mit der Lifestyle Location, der TOM Almhütte, selbstständig. Diese ist ein Fixpunkt der sogenannten "Königstour" im Skigebiet Hochkönig, ein absolutes "Muss" für alle Schifahrer. Die Lifestyle Almhütte mit rustikalem Charme ist mehr als nur eine klassische Almhütte. Dank raffinierter Details und dem Markenzeichen, der Mopsdame Choupette ist diese Location etwas wahrhaft Einzigartiges. Tom betreibt die TOM Almhütte gemeinsam mit seinem Partner Mario, der seine vorige Tätigkeit als Friseurmeister nun in das Lifestyle-Konzept der Almhütte integriert und Bräute, die auf der TOM Almhütte heiraten, an ihrem großen Tag stylt. Zur Philosophie der TOM Almhütte gehören Bodenständigkeit, regionale Küche, authentischer und ehrlicher Service, Exklusivität und das gewisse Etwas in Form von Mopsdame Choupette.   Im Interview plaudern wir über die Besonderheit der TOM Almhütte, Mopsdame Choupette, wichtige Erfahrungen, Learnings der letzten Jahre, was Tom besonders wichtig ist und vieles mehr. Ein unterhaltsames, spannendes Gespräch, authentisch und ehrlich und ganz nach dem Motto: „No Mops, no fun.“ Während des Interviews gibt es eine kurze Unterbrechung, da Tom und ich falsch geparkt haben und dadurch spontan unsere Autos umparken mussten. :-) Zum Schluss habe ich ganz überraschend ein wirklich besonderes Geschenk erhalten. Mehr über die TOM Almhütte: TOM Almhütte auf Instagram: Sallaberger auf Instagram:
Was er sich von der Regierung wünschen würde und warum Lebens-Balance wichtiger als Work-Life-Balance ist - im Gespräch mit Unternehmer Christian Hörl
22-03-2021
Was er sich von der Regierung wünschen würde und warum Lebens-Balance wichtiger als Work-Life-Balance ist - im Gespräch mit Unternehmer Christian Hörl
Christian Hörl ist Geschäftsführer der DSB - digital systemische Betriebskonzepte GmbH und der myvita Gruppe. Letztere leitet er gemeinsam mit Zu Letzterer zählen die vita club und MYGM Fitnessstudios, igia Physiotherapie, prime cosmetics, pure Ernährungszentrum, die vita club Kletterhalle und die myvita Zen Lounge, die er gemeinsam mit seiner Frau Conny Hörl leitet. Außerdem ist Christian Hörl als Branchensprecher der österreichischen Fitnessbetriebe tätig. Er ist seit mittlerweile 30 Jahren im Bereich Fitness tätig und hat sich schon mit 20 Jahren mit einem Fitnessstudio selbstständig gemacht. In den letzten Jahrzehnten hatte er einige Hürden zu meistern. Mit welcher Einstellung ihm das gelungen ist, erzählte er mir im Gespräch.  Christian ist davon überzeugt, dass Fitness und Bewegung als Basis für Gesundheit und Wohlbefinden dienen. Gerade in herausfordernden Zeiten ist für Christian Bewegung wichtiger denn je, genauso wie der Verzicht auf Alkohol, um einen klaren Kopf und den Überblick zu behalten. Er verrät mir, wie er es schafft, Familie, Unternehmen und die Branchensprecher-Tätigkeit zu managen, welche Werte ihm wichtig sind und wie er diese mit seiner Familie in Einklang bringt.  Wir haben uns in seinem Büro in der Salzburger Alpenstraße getroffen und über Wünsche an die Regierung, die gesundheitlichen Folgen für die Bevölkerung, geplatzte Kindheitsträume, Zukunftsvisionen und vieles mehr, gesprochen. Mir persönlich hat das Gespräch großen Spaß gemacht und ich konnte mir einiges an Tipps und Ratschlägen mitnehmen und von der unternehmerischen Erfahrung von Christian Hörl profitieren.  Instagram:
Vom Aussterben der Spiegelreflexkamera und Treffen beim Würstlstand mit Arnold Schwarzenegger - im Gespräch mit Doris Wild
15-03-2021
Vom Aussterben der Spiegelreflexkamera und Treffen beim Würstlstand mit Arnold Schwarzenegger - im Gespräch mit Doris Wild
Doris Wild ist Unternehmensinhaberin der Wild & Team Fotoagentur und die bekannteste Presse-, Event- und Societyfotografin Salzburgs. Ihr Markenzeichen sind ihre bunten Haare sowie ihr insgesamt buntes Erscheinungsbild. Im Gespräch mit Doris wird schnell klar, dass sie ihren eigenen Weg geht - leidenschaftlich und zielgerichtet. Genau das hat das Gespräch mit Doris so interessant gemacht, da sie sich einerseits durch ihren Wissensdurst, ihre Neugier und ihre fröhliche Art auszeichnet, andererseits aber auch sehr reflektiert und tiefgründig auf ihren Lebensweg blickt und mit allen Mustern bricht, die man von einer typischen "53-Jährigen" im Kopf hat. Doris ist der Sport sehr wichtig - egal ob akrobatisch mit Aerial Silks oder auf Kraft ausgelegt in Form von Kampfsport - und das sieht man ihr auch an. Wir plaudern über ihre Auftragslage in Coronazeiten, welche Erfahrungen sie in ihrer Karriere bereits gemacht hat, warum klare Ansagen so wichtig sind, den Unterschied von wahren Freunden und Energieräubern, Familie und vieles mehr.  Das Gespräch war geprägt von viel positiver Energie, philosophischen Ansätzen und unterhaltsamen Momenten und während des Interviews wurde viel gelacht. Die Aussage, die mir persönlich am stärksten aus dem Gespräch im Kopf geblieben ist: "Lass dir niemals von anderen sagen, dass du etwas nicht kannst oder für etwas zu jung oder zu alt bist."  Weitere Infos zu Doris Wild:    Instagram: Marina Sallaberger:
Warum man den Mut haben sollte, immer etwas Neues zu wagen und sich selbst fordern - Unternehmerin und Business Angel Conny Hörl
08-03-2021
Warum man den Mut haben sollte, immer etwas Neues zu wagen und sich selbst fordern - Unternehmerin und Business Angel Conny Hörl
Conny Hörl ist Unternehmerin, Ernährungsexpertin, Business Angel und Buchautorin. Gemeinsam mit ihrem Mann Christian Hörl ist sie Geschäftsführerin der myvita Gruppe zu der auch das bekannteste Fitnessstudio in Salzburg, der "vita club", zählt, das in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert und Salzburgs größte Fitness-Community sein Eigen nennt. Conny ist ebenso Geschäftsführerin des pure Ernährungszentrums, welches auch zur myvita Gruppe gehört. Als Ernährungsexpertin hat sie bereits ein Sachbuch auf den Markt gebracht.  Sie ist der Überzeugung, dass Gesundheit über das Zusammenspiel der 40-40-20 Regel funktioniert. 40% Ernährung, 40% Bewegung/Sport und 20% Ausgleich/Entspannung. Denn nur, wenn der Körper stark ist, kann auch der Geist klar und stark sein und umgekehrt. Als Business Angel für Start-ups gibt sie aufstrebenden Unternehmern Starthilfe und wertvolles Wissen aus ihrem Erfahrungsschatz. Conny ist stets bemüht, sich selbst weiterzuentwickeln, egal ob persönlich oder spirituell.  Wir haben uns in ihrem Büro in der Salzburger Alpenstraße getroffen und über Herausforderungen und Corona, Entscheidungsfindungen, Heimat, Kindheitsträume und berufliche Wege gesprochen.  Das Gespräch fühlt sich ein bisschen an wie ein Plausch unter Freunden. Authentisch und nahbar, mit viel positivem Charme und einer riesen Portion Offenheit merkt man Conny Hörl an, dass sie in ihrer Mitte angekommen ist. Dass ihr die Zen-Meditation dabei sehr hilft, habe ich im Gespräch mit ihr erfahren. Weitere Infos zu Conny Hörl: