Folge 18 – Klimaneutralität im Tischlerhandwerk

Lauschwerkstatt

Sep 7 2022 • 35 mins

Stürme, Starkregen und gar Tornados im vergangenen Frühjahr – extreme Trockenheit im Sommer: Die Folgen des sich wandelnden Klimas werden zunehmend deutlicher spürbar. Von zentraler Bedeutung für unsere Umwelt ist daher der bewusste und nachhaltige Umgang mit Ressourcen, der Einsatz von regenerativen Energien und auch die Reduzierung des Energieverbrauchs. In der neuen Folge des Podcast „Lauschwerkstatt“ geht es daher um das Thema CO2-Emissionen und Klimaneutralität im Tischlerhandwerk. „Wir alle drei haben Kinder. Da denkt man immer wieder über die nächste und die darauffolgenden Generationen nach“, sind sich Udo Knake, Heiko Bahls und Matthias Hempelmann einig. Das Obermeister-Team der Tischler-Innung Herford hat sich daher ein klares Ziel gesetzt: die Reduzierung von CO2 – und das nicht nur in den eigenen Betrieben. Die Lehrwerkstatt der Innung in Bünde darf sich seit Juni 2022 als eine der ersten überbetrieblichen Bildungsstätten in Deutschland offiziell als „klimaneutrales Unternehmen“ bezeichnen. In der Lauschwerkstatt erzählen sie unter anderem, wie das für die Lehrwerkstatt und auch Unternehmen funktioniert – und sie berichten, welche Wirkung das auf die Auszubildenden hat.