Feste Nahrung macht dich stark – Joyce Meyer Deutschland

Tägliche Andacht von Joyce Meyer

Feb 13 2024 • 3 mins

Ich erinnere mich noch an die Zeit, als ich meine Kinder gefüttert habe. Solange ich ihnen Bananen und Pfirsiche gab, war alles in Ordnung. Aber wenn ich versuchte, einen Löffel Erbsen dazwischen zu schmuggeln, machten sie nur „Pfff!“ Dann kratzte ich ihnen die Erbsen vom Kinn und schob sie wieder rein. Es dauerte einige Zeit, aber irgendwann aßen sie auch Erbsen.

Genauso ist es mit uns Christen. Wenn wir anfangen, in der Bibel – dem Wort Gottes – zu lesen, beginnen wir geistlich zu wachsen. Wir hören auf, das zu tun, was unsere menschliche Natur uns sagt und fangen an, die Dinge zu tun, die Gott von uns möchte. In Sprüche 4,18 heißt es, dass das Leben derjenigen, die auf Gott hören, dem Sonnenaufgang gleicht: Es wird heller und heller. Diese Veränderung geschieht in uns, wenn wir das Wort Gottes lieben, es studieren und es umsetzen.

Bist du schon einmal bei Gelb über die Ampel gefahren? Vielleicht hattest du es eilig und hast gedacht, du schaffst es noch. Tust du das immer wieder, wirst du vermutlich früher oder später einen Unfall bauen. Genauso ist es mit dem Wort Gottes. Wenn wir Dinge tun, von denen wir wissen, dass wir sie nicht tun sollten, aber hoffen, trotzdem damit durchzukommen, kann das ins Auge gehen. Gottes Wort ist zu unserem Schutz da.

In Hebräer 5,14 heißt es: „Erwachsene aber brauchen feste Nahrung – solche Leute nämlich, die durch beharrliche Übung ihr Wahrnehmungsvermögen geschärft haben, um Gut und Böse zu unterscheiden“ (GN). Die „feste Nahrung“ der Bibel wird dir dein Fehlverhalten vor Augen führen, und das ist gut so. Der Heilige Geist lässt dich im Inneren wissen, wenn deine Haltung nicht in Ordnung ist oder du in die falsche Richtung läufst. In Gottes Wort verwurzelt zu sein ist der Schlüssel, um die richtige Richtung im Leben zu finden. Sei kein kleines Baby, nimm die feste Nahrung der Bibel zu dir!

𝗚𝗲𝗯𝗲𝘁: Gott, ich weiß, dass dein Wort der einzige Weg ist, um geistlich reif zu werden. Lass mich nicht länger ein Baby sein! Führe mich und hilf mir zu wachsen. Ich will die feste Nahrung der Bibel zu mir nehmen. 𝗔𝗺𝗲𝗻