Bete für deine Feinde – Joyce Meyer Deutschland

Tägliche Andacht von Joyce Meyer

Feb 25 2024 • 2 mins

Wir wissen alle, dass es richtig ist, Menschen zu vergeben, die uns verletzt haben – auch wenn es uns schwerfällt. Aber nur wenige gehen den nächsten Schritt, zu dem Gott sie auffordert.

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum zu glauben, dass unsere Aufgabe nur darin besteht zu vergeben. Jesus hat auch gesagt: „Betet für das Glück derer, die euch verfluchen. Betet für die, die euch verletzen“ (Lukas 6,28; NLB). In Römer 12,14 heißt es außerdem, wir sollen um Gottes Segen für diejenigen bitten, die uns wegen unseres Glaubens verfolgen.

Wir sollen unsere Feinde also ganz bewusst segnen. Gott will, dass wir Menschen Barmherzigkeit erweisen, die es nicht verdient haben. Warum? Wenn wir jemandem vergeben, gibt das Gott die Möglichkeit, uns zu heilen. Das nützt aber der Person, die uns verletzt hat, nicht viel. Doch sobald wir sie segnen, bitten wir Gott, die Wahrheit in ihr Leben zu bringen, damit sie Buße tun und die Freiheit Gottes erfahren kann. Vergebung befreit dich selbst. Doch wenn du für deine Feinde betest, kannst du diese Befreiung erleben.

𝗚𝗲𝗯𝗲𝘁: Gott, danke, dass du mir hilfst zu vergeben. Ich will aber nicht dabei stehen bleiben. Ich bete für die Personen, die mich verletzt haben. Bring Heilung in ihr Leben, wie du auch Heilung in mein Leben gebracht hast, damit sie deine Güte erfahren und in deiner Liebe leben können. 𝗔𝗺𝗲𝗻