02/2020 Yascha Hieronimus

Quarterly - der Podcast

17-10-2020 • 47 Min.


Im Sommer 2019 wurde in Hannover das Jugendzentrum "QueerUnity" gegründet. Hier finden queere Jugendliche einen geschützten Raum, erleben Gemeinschaft, bekommen Hilfe, Halt und können so sein wie sie sind. Leiter der Einrichtung ist Yascha Hieronimus. Der 30-Jährige, aufgewachsen in Celle, zog im Alter von 21 Jahren nach Hannover und arbeitete viele Jahre als Krankenpfleger. Dann studierte er Soziale Arbeit und übernahm die Leitung des Jugendzentrums. Yascha ist ein trans* Mann und weiß aus eigener Erfahrung, wie beschwerlich der Weg der eigenen Identitätsfindung sein kann. Heute gibt er sein Wissen und seine eigenen Erfahrungen an die Jugendlichen weiter. Mit Jeremias Scharfenberg und David Sarkar spricht er über die Arbeit im Jugendzentrum, die Bedeutung von Gemeinschaft, den langen und komplizierten Weg der Vornamens- und Personenstandsänderung und Oberflächlichkeit in der Gesellschaft.