Was bedeutet Italiens Regierungskrise für Europa?

Was wichtig wird

18-07-2022 • 11 Min.


Tatsächlich fand die letzte Parlamentswahl in Italien bereits 2018 statt. Dennoch kann man nur bedingt von politischer Stabilität sprechen: Denn die damals stärkste Partei, die 5-Sterne-Bewegung, musste sich zwischendurch einen neuen Koalitionspartner suchen und ist seit 2021 Teil einer überwiegend technokratischen Regierung unter Mario Draghi. Und auch diese Koalition, die von links bis nach ganz rechts reicht, steht jetzt vor dem Aus. Was die Gründe dafür sind und was die aktuelle Regierungskrise in Italien für Europa bedeuten könnte, das erklärt Hans von der Burchard von Politico Europe im Frühgespräch. Moderation: Lars Feyen detektor.fm/was-wichtig-wird Podcast: detektor.fm/feeds/was-wichtig-wird Apple Podcasts: itun.es/de/9cztbb.c Google Podcasts: goo.gl/cmJioL Spotify: open.spotify.com/show/0UnRK019ItaDoWBQdCaLOt