Euphorie-Warnung: Nvidia ist bereits maßlos überbewertet

The Pioneer Briefing

Feb 25 2024 • 3 mins

Die Wall Street ist in dieser Woche vom nächsten Hype befeuert worden. Nvidia hat mit der neuen Bilanz für Kursfeuerwerke gesorgt und die Aktie auf neue Rekordhöhen geschickt. Einige große Optimisten sehen schon die magische Marke von 1.000 US-Dollar geknackt. Dennoch ist es wagemutig, jetzt noch in die Aktie einzusteigen. Nach dem Gewinner der Woche folgen die großen Verlierer - und das sind diesmal zwei prominente E-Autohersteller. Die neuen Zahlen der Tesla-Konkurrenten Lucid und Rivian haben enttäuscht. Ist das nur ein kurzzeitiges Tief oder stehen weitere Verluste an? Danach folgt das Dax-Update. Diesmal rückt Mercedes in den Mittelpunkt, nachdem die Electric-Only-Strategie kassiert wurde. Dazu die wichtigsten Hintergründe aus Anlegersicht. Und zu guter Letzt der Sprung zu den Fragen der Hörerinnen und Hörer. Diesmal geht es um Aktiensplits. Genau so einer steht gerade bei Walmart an. Aber was genau sind Aktiensplits und was bedeuten sie für Shareholder? Die komplette Ausgabe ist Teil der Pioneer-Membership. Wer noch nicht an Bord ist, kann unser gesamtes Portfolio zunächst testen, dafür gibt es hier ein spezielles Angebot: https://www.thepioneer.de/willkommen

You Might Like

LANZ & PRECHT
LANZ & PRECHT
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Apokalypse & Filterkaffee
Apokalypse & Filterkaffee
Micky Beisenherz & Studio Bummens
Was jetzt?
Was jetzt?
ZEIT ONLINE
Die Lage
Die Lage
DER SPIEGEL
Gysi gegen Guttenberg – Der Deutschland Podcast
Gysi gegen Guttenberg – Der Deutschland Podcast
Open Minds Media, Karl-Theodor zu Guttenberg & Gregor Gysi
RONZHEIMER.
RONZHEIMER.
Paul Ronzheimer
FAZ Podcast für Deutschland
FAZ Podcast für Deutschland
Frankfurter Allgemeine Zeitung F.A.Z.
Presseschau
Presseschau
Deutschlandfunk
Das Politikteil
Das Politikteil
ZEIT ONLINE
0630 - der News-Podcast
0630 - der News-Podcast
1LIVE für die ARD
The Pioneer Briefing
The Pioneer Briefing
Gabor Steingart
Auf den Punkt
Auf den Punkt
Süddeutsche Zeitung
Acht Milliarden
Acht Milliarden
DER SPIEGEL