PODCAST

Sinnig und Stimmig

Marlene Timm

Wie schön, dass du hierher gefunden hast! Sinnig und stimmig ist für dich da, um dir eine neue, positive Sicht auf die vermeintlich negativen Dinge und Situationen de(ine)s Lebens zu ermöglichen, indem wir nach dem Sinn fragen, der dahinter stecken könnte. Dieser positive Perspektivwechsel bewirkt, dass du dich nicht mehr als Opfer deiner Situation wahrnimmst, sondern erkennst, dass du die Macht hast, über deine bewusst gewählten Gedanken und deine optimistische Sichtweise zurück in deine Power zu finden. Du bist der Schöpfer deines Lebens, wenn du es zulässt! Und du findest dadurch deinen Inneren Frieden. Es erwarten dich viele persönliche Geschichten aus meinem Leben und inspirierende Erkenntnisse und Gedanken aus wunderbaren (Fach-) Büchern, Filmen und anderen Quellen, die sicherlich auch dein Leben bereichern werden. Ergänzend kannst du tolle Interviews mit spannenden Gästen hören, die dich bestimmt begeistern werden! Die Themen befassen sich mit allem, was dein Leben glücklicher, entspannter und vor allem sinnhafter macht wie zum Beispiel dem positiven Umgang mit den eigenen Schwächen und Makeln oder der Steigerung der Lebensfreude durch eine völlig neue Herangehensweise an herausfordernde Lebenssituationen. Einen Sinn hinter allem zu finden, was uns begegnet, kann uns in die wahre Freiheit führen, die unser Leben erblühen lässt. Wenn du mehr über mich, mein Leben und meine Beweggründe für diesen Podcast erfahren möchtest, dann findest du mich auf meiner Homepage https://marlene-timm.com oder bei Instagram unter https://www.instagram.com/sinnigundstimmig/ . Wenn du mit mir Kontakt aufnehmen möchtest, dann schreibe eine Mail an: sinnigundstimmig@mail.de Ich freue mich auf dich! Deine Marlene

124 | Wie du Schritt für Schritt dir selbst und deinen Zielen näher kommst.
01-06-2022
124 | Wie du Schritt für Schritt dir selbst und deinen Zielen näher kommst.
„Wenn man sich dem Prozess und nicht dem Produkt widmet, muss man nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt warten, um endlich glücklich zu sein. “ (James Clear) Weißt du eigentlich, was DU selbst möchtest? Wie du dich fühlen, wer du sein, mit welchen Dingen und Menschen du dich umgeben und welche Tätigkeit du von Herzen gern regelmäßig ausführen würdest, um dich voll und ganz wie du selbst zu fühlen? Um dich lebendig zu fühlen? In der heutigen Zeit gibt es eine riesige Bandbreite möglicher Lebensentwürfe, und wir stehen mittendrin und müssen uns zurechtfinden, manchmal auch neu erfinden, aber auf jeden Fall immer wieder wiederfinden, um uns in dem Chaos all der Ansprüche, die von außen an uns gestellt werden, nicht dauerhaft zu verlieren. Es gibt so viele verschiedene Rollen, die wir Tag für Tag einnehmen, um uns integriert, wertvoll und akzeptiert zu fühlen. Gleichzeitig kann dabei das Bild verschwimmen, das wir von uns selbst, unseren Wünschen an unser Leben und die Vorstellung davon, was wir auf dieser Welt beitragen können und wollen, haben - und wir können zum Teil nur noch erahnen, was wir selbst wirklich wollten, wenn wir könnten, wie wir wollten. :) Diese Folge soll dir beitragen, dir selbst wieder näher zu kommen - ich möchte dich an die Hand nehmen und dir zeigen, wie du den Ballast abwerfen kannst, der nicht zu dir gehört - Ballast deshalb, weil ich tief davon überzeugt bin, dass wir als wunderbare Individuen mit ganz unterschiedlichen Talenten, Fähigkeiten und Wünschen nicht auf diese Welt gekommen sind, um unsere Einzigartigkeit zu unterdrücken - diese aber häufig unter den vielen angepassten Verhaltensweisen, die wir an den Tag legen, immer mehr verkümmert. Ich stelle dir vor, wie du mit Hilfe kleiner Schritte alles loslässt, was nicht wirklich zu dir passt und dadurch immer mehr zu dir selbst findest - und zwar auf eine leichte Art, die dich nicht überfordert und dennoch dazu beiträgt, dass du deine Erfolge bewusst wahrnimmst und so sofort in deine Kraft kommen kannst. Du wirst dir dadurch nicht mehr (so) getrennt von dir selbst vorkommen und dich wieder besser spüren können bei allem, was du tust. Den Prozess des Loslassens all dessen, was nicht (mehr) zu dir gehört, wird dich befreien und dich deinem inneren Frieden näher bringen - in allem, was du von nun an sein und tun wirst. Freue dich also auf eine Episode, in die ich mein ganzes Herzblut gesteckt habe, weil ich selbst aus eigener Erfahrung weiß, wie sehr es dich in deine Power zurückbringen kann, wenn du endlich (wieder) deinem eigenem, authentischem Selbst näher kommst. Herzlichst, Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: Clear, James: Die 1-%-Methode: Minimale Veränderung, maximale Wirkung. Mit kleinen Gewohnheiten jedes Ziel erreichen. München 2020. Kuschik, Karin: 50 Sätze, die das Leben leichter machen: Ein Kompass für mehr innere Souveränität. Audible Hörbuch, 22.03.2022. Hier findest du meine Website mit meinen Angeboten sowie vielen weiteren spannenden Infos auch über den Podcast: Abonniere mich gern auch auf Instagram, um meine täglichen Impulse zur Ermutigung nicht zu verpassen: Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen oder wenn du bei mir eine Begleitung buchen möchtest, erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
123 | Liebe und Eifersucht -  Passt das zusammen? Spiritual Deep Talk mit Jonas (3)
08-05-2022
123 | Liebe und Eifersucht - Passt das zusammen? Spiritual Deep Talk mit Jonas (3)
„Wenn du jemanden liebst, vertraust du, dass er nicht zu einem anderen geht. Wenn er geht, ist keine Liebe da. Du kannst nichts daran ändern. Liebe gibt dir Verständnis. Dann ist keine Eifersucht da. Wenn also Eifersucht da ist, kannst du sicher sein, dass keine Liebe da ist.“ (Osho) In unserem 3. Deep Talk rund um Spiritualität und Bewusstheit sprechen Jonas und ich dieses Mal darüber, in welchem Verhältnis Liebe und das Gefühl der Eifersucht zueinander stehen. Wieder haben wir uns dabei die weisen Worte Oshos zu Hilfe genommen, um dieses Mal zu ergründen, warum es auf tieferer Ebene völlig absurd ist, dass wir auf der einen Seite von Liebe sprechen, auf der anderen Seite jedoch im gesellschaftlichen Kontext meist ein Besitzanspruch auf den geliebten Menschen damit einhergeht, zumindest wenn es um die eine, besondere Liebesbeziehung geht. An dieser Stelle beginnt meist das Drama: Denn wahre Liebe will den anderen nicht besitzen, will keine Bedingungen an den anderen stellen, ja stellt sogar nicht einmal den Anspruch an den anderen, zurückgeliebt zu werden. Die wahre Liebe ist einfach da - und sie ist bedingungslos. Und auch wenn viele Menschen dies sicherlich in der Grundessenz schon wissen und spüren, dass es beim Lieben nicht darum geht, den anderen in seinen Möglichkeiten einzuschränken, sondern ihn voll und ganz so anzunehmen, wie er jetzt ist und nur das Beste für ihn zu wollen, so gibt es dennoch immer wieder viele Komplikationen, die sich rund um das Thema Liebe in der Partnerschaft auftun. Anhand einiger prägnanter Zitate Oshos möchten wir dir in dieser Episode ermöglichen, d(ein)em Gefühl der Eifersucht auf den Grund zu gehen und zu erkennen, dass das Besitzenwollen des anderen nicht ein gesunder und natürlicher Anteil der Liebe ist, sondern ein Hinweis darauf, dass dir die Liebe in Wirklichkeit abhanden gekommen ist - denn wahre Liebe ist immer bedingungslos. Gleichzeitig möchten wir dir aber auch aufzeigen, dass du das Gefühl der Eifersucht für dich nutzen kannst, um dich von typischen gesellschaftlichen Konditionierungen zu befreien und wieder zurück in die Liebe zu gelangen. Dies ist kein Hexenwerk - sondern bedarf eines bewussten Umgangs mit den eigenen Emotionen - wie dies genau aussehen kann, wirst du ebenfalls in dieser Episode erfahren. Wenn du also nun Lust bekommen hast, dich mit diesem Thema näher auseinander zu setzen, dann tauche gerne ein in unseren Deep Talk - und eröffne dir damit die Dimension einer ganz anderer Betrachtungsweise zum Thema Liebe und Partnerschaft - die dir zum einen einen heilsamen Effekt auf hochkommende Gefühle der Eifersucht liefern kann - und die dir andererseits ermöglicht, das leidvolle Besitzdenken deines Partner besser nachvollziehen zu können - und wo Verständnis ist, kann Liebe ebenfalls wieder friedvoll(er) fließen. In diesem Zusammenhang wünschen wir dir, dass du deinem inneren Frieden durch das Hören dieser Folge wieder ein Stück weit näher kommst. Lass dich also gern von uns inspirieren - wir freuen uns auf jeden Fall, wenn du hineinhörst. Viel Spaß dabei und die herzlichsten Grüße, Dein Jonas und Deine Marlene Die Quelle zur aktuellen Folge: . Osho: Emotionen. Frei von Angst, Eifersucht und Wut. 15. Aufl. München 2020. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: neu: Jetzt auch auf unserem gemeinsamen Instagram-Account: Deepen the silence: instagram @deepen_the_silence: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de und neu: Uns jetzt auch über deepenthesilence@gmx.de
122 | Wie du mutig und mit Leichtigkeit deinem eigenen Weg folgst - Ein Interview mit Mutmacherin Ulrike Bergmann
26-04-2022
122 | Wie du mutig und mit Leichtigkeit deinem eigenen Weg folgst - Ein Interview mit Mutmacherin Ulrike Bergmann
„Es gibt nicht den EINEN einzigen Weg, den gibt es nicht. Es gibt DEN PERSÖNLICHEN Weg - und dann kann man sich natürlich Inspirationen und Anregungen von außen holen - aber letztlich braucht es diesen Zugang dazu, dieses Gespür dafür: Was ist für mich richtig und stimmig?“ (Ulrike Bergmann) In dieser Episode habe ich die große Freude, dir ein Interview zu präsentieren, das ich mit der Autorin und Mutmacherin Ulrike Bergmann geführt habe. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu ermutigen, ihre Wünsche und Träume ernst zu nehmen - und sie zeigt ihnen, wie sie diese auf ihre eigene Art und Weise erreichen können - „denn nur, wenn wir unseren eigenen Weg finden, werden wir nachhaltig erfolgreich und zufrieden sein mit dem, was wir tun“, sagt sie. In diesem Gespräch wirst du unter anderem erfahren, warum unsere wahren Talente und Herzensthemen für uns manchmal so schwer zu erkennen sind - wie es dir aber dennoch gelingen kann, sie für dich zu entdecken und sie für deinen ganz persönlichen Weg zu deinen Traumzielen nutzbar zu machen; wie und warum dabei Leichtigkeit entstehen kann, wenn du die Kontrolle loslässt; warum es so wichtig ist, dass du deine spirituelle Anbindung zurückgewinnst - und wie dir dies gelingen kann; was Kreativität mit Schöpferkraft zu tun hat - und wie du deine eigene Kreativität ganz individuell nutzen kannst, um deine Ziele zu verwirklichen; wie dich deine Innere Ratgeberin - deine Intuition - dabei unterstützen kann, die nächsten konkreten Schritte für ein großes Vorhaben zu ermitteln; Welche Vorteile es hat, wenn du dir die genaue Bedeutung deiner verwendeten Sprache bewusst machst und deine Worte achtsam wählst; und wie du deine Angst vor großen Veränderungen besiegen und den Mut entwickeln kannst, endlich voller Selbstvertrauen für dich und deine Träume loszugehen. Nebenbei teilt Ulrike mit uns in ihrer herzlichen, offenen und spontanen Art persönliche Anekdoten und Erfahrungen aus ihrem Leben, die dich zusätzlich inspirieren und beflügeln können - und die deutlich machen, dass sie lebt, wovon sie spricht. Deshalb kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen, dir diese Folge unbedingt anzuhören - denn sie könnte dein Leben verändern - so wie es das Buch von Ulrike einst bei mir getan hat. :) Viel Freude beim Zuhören, Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: Bergmann, Ulrike: Mit Leichtigkeit zum Ziel. Mutig dem eigenen Weg folgen. München 2014. dieser Link führt dich direkt zum Buch: Jeffers, Susan: Selbstvertrauen gewinnen. Die Angst vor der Angst verlieren. 18. aktual. Aufl. München 2017. Ulrikes Webseite findest du hier: von Ulrike empfohlenen Podcasts findest du hier: Lee Harris: Impact the World – Grad: Geschichten gegen den Hass – (7 Folgen) Religion – Die Dokumentation: das ist der Podcast des Bereichs Kirche und Gesellschaft des BR - Nur die 8 Episoden vom 14. April 2022 drehen sich um Ostern:   weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
121 | Wie du aus dem Muster von Neid und Eifersucht aussteigen kannst: Spiritual Deep Talk mit Jonas (2)
15-04-2022
121 | Wie du aus dem Muster von Neid und Eifersucht aussteigen kannst: Spiritual Deep Talk mit Jonas (2)
„Sich zu vergleichen ist ein ziemlich dummes Verhalten, denn jeder Mensch ist einzigartig und unvergleichlich. Hast du dies einmal wirklich verstanden, verschwindet die Eifersucht. Jeder ist einzigartig und unvergleichlich. Du bist einfach du.“ (Osho) In unserem 2. Deep Talk rund um Spiritualität und Bewusstheit geht es heute um die Frage, wie wir den Gefühlen von Neid und Eifersucht so begegnen können, dass wir Frieden mit ihnen schließen - und dadurch dann auch Frieden in uns finden können. Zurückzuführen sind die Emotionen Neid und Eifersucht zumeist auf die Vermutung, so, wie man ist, nicht richtig oder nicht gut genug zu sein. Dieses Gefühl haben wir sicherlich alle schon einmal auf die eine oder andere Art und Weise und in verschiedenen Zusammenhängen erlebt. Das diesem Gefühl zugrundeliegende Übel ist die Tatsache, dass wir es von Kindesbeinen an gewohnt sind, uns permanent mit anderen zu vergleichen. Wir haben gelernt, dass wir in einem dauerhaft anhaltendem Wettbewerb zu anderen Menschen stehen und unserem Wert daraus ableiten können, inwieweit wir besser oder schlechter als andere in bestimmten Bereichen abschneiden. Dass dem so ist, ist gesellschaftlich gewollt - denn so lange wir in ein System hineinwachsen und leben, in dem es darum geht, die Menschen nach bestimmten Leistungsmaßstäben bemessen zu wollen, um sie kontrollier-, einsetz- und steuerbar zu wissen, ist der Vergleich eine sehr praktische Maßnahme - trägt er doch dazu bei, dass alle Individuen genügend Acht darauf geben, sich Normen und Regeln der Allgemeinheit anzupassen und eben nicht auf die Idee kommen, in ihrer Einzigartigkeit aus der Reihe zu tanzen. Das dies hier überspitzt formuliert ist, ist sicherlich deutlich und dient der Anschaulichkeit. Denn durch diesen Teufelskreis des permanenten Vergleichs, dem wir in nahezu allen Lebensbereichen ausgesetzt sind, haben viele von uns noch nicht begriffen, dass gerade das Erkennen unserer Einzigartigkeit genau das ist, was unserem stabilen Selbstwertaufbau dienlich sein kann - und genau dieser schützt uns vor den Tücken des Neides und der Eifersucht, die aus dem Mangel heraus uns immer wieder in das Leid führen können, sich durch den Vergleich mit anderen minderwertig zu fühlen. In dieser Episode eröffnen wir dir anhand von amüsanten, manchmal auch absurd erscheinenden oder einfach auch verblüffenden oder klar-direkten Aussagen Oshos den Zugang zu Möglichkeiten, wie du aus diesen Mustern des Vergleichs aussteigen kannst. Du wirst erfahren, wie du mit Neid und Eifersucht konstruktiv umgehen kannst und warum du zugleich diese Gefühle nicht bekämpfen, sondern Frieden mit ihnen schließen kannst - und sie dadurch dennoch Schritt für Schritt verschwinden werden und du das Leid dadurch hinter dir lassen wirst. Wir wünschen dir von Herzen, dass du durch das Anhören dieses Deep Talks deinem inneren Frieden ein großes Stück weit näher kommen wirst, indem du genannte Inspirationen für dich kraftvoll integrierst und im Alltag anwendest. Wir freuen uns auf dich und wünschen dir viel Spaß beim Zuhören,, Dein Jonas und Deine Marlene Die Quelle zur aktuellen Folge: . Osho: Emotionen. Frei von Angst, Eifersucht und Wut. 15. Aufl. München 2020. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: neu: Jetzt auch auf unserem gemeinsamen Instagram-Account: Deepen the silence: instagram @deepen_the_silence: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de und neu: Uns jetzt auch über deepenthesilence@gmx.de
120 | Warum Authentizität für den inneren Frieden bezüglich deiner nahen Beziehungen so wichtig ist
12-04-2022
120 | Warum Authentizität für den inneren Frieden bezüglich deiner nahen Beziehungen so wichtig ist
„In meinen Beziehungen zu Menschen habe ich herausgefunden, dass es auf lange Sicht nicht hilft, so zu tun, als wäre ich etwas, was ich nicht bin. “ (Carl Rogers) Wenn es um unsere Stärken, Fähigkeiten und Vorzüge geht, fällt es uns in der Regel nicht schwer, diese auch nach außen zu zeigen und zu leben. Das, was uns aber täglich immer wieder unwahrscheinlich viel Energie raubt ist das Unterdrücken all jener Teile unseres Selbst, die uns nicht so vollkommen erscheinen - oder die wir meinen in bestimmten Zusammenhängen, in denen es nicht angebracht zu sein scheint, immer wieder verstecken zu müssen. Schon im Berufsleben sorgt dies täglich für einen hohen Energieverlust - denn wie sollen wir in unserer vollen Präsenz agieren und ein gesundes Selbstvertrauen ausstrahlen, wenn immer wieder das Gefühl hochkommt, dass wir so, wie wir nun mal (im Moment) sind, nicht richtig sind? Und noch viel deutlicher ist der kräftezehrende Einfluss solcher Maskeraden auf die Qualität unserer Beziehungen - denn gerade die Verbindungen zu den Menschen, die uns am nächsten stehen, geben uns täglich Kraft, sorgen für ein wohliges Gefühl der Geborgenheit und lassen uns im Miteinander aufblühen. Doch es entsteht eine starke Disbalance in uns und in den Beziehungen mit unseren liebsten Menschen, wenn wir uns nicht erlauben, bestimmte bedeutende Anteile unseres Selbst ihnen gegenüber zu offenbaren. Wenn wir immer wieder hinter dem Berg halten mit dem, was wir denken, fühlen, am liebsten aussprechen wollen, laufen wir Gefahr, dass unser Gegenüber eine Beziehung mit dem Schatten unseres Selbst führt - und wir wundern uns, warum wir immer wieder Enttäuschungen erfahren und an Punkten in unseren Beziehungen landen, wo sich Themen auf einmal so verhärtet haben, dass es schier unmöglich erscheint, aus dem Strudel der Verirrungen und Verwirrungen wieder herauszufinden. STOP it! Trau dich immer mehr, du selbst zu sein! Mit all deinen Ecken und Kanten, mit all deinen Schwächen, Ängsten, Sorgen und Zweifeln. Das ist ok so! Zeig’ dich verletzlich, zeig dich, wie du wirklich bist - und gib dir dadurch die Chance, wirklich tiefe, nährende Verbindungen zu schaffen, in denen du dich gesehen und geliebt fühlen kannst - und zwar wirklich DU! Der Kern liegt nämlich letztendlich immer in der Selbstliebe, die du zunächst zulassen darfst, indem du dich in deiner vollen Einzigartigkeit mit allen Schattenseiten anerkennst - denn nur so können dein Partner oder andere dir wichtige Menschen sich wirklich auf dich beziehen statt auf eine Rolle, die du spielst. Und wenn es dann auf einmal nicht mehr zwischen euch passen sollte - ok - dann eben nicht! Dann hast du es jetzt schon erkannt und nicht womöglich erst viel später und damit Zeit gespart - und kannst neue, zu dir passende Menschen anziehen, weil sie dich nun endlich erkennen und finden können. Du hast also viel mehr zu gewinnen als zu verlieren :) Höre so gern in diese Folge hinein, wenn du dich zu diesem Thema von mir empowern lassen möchtest. Ich berichte dir darin offen und ehrlich darüber, was ich in mir langsam Schritt für Schritt immer mehr akzeptiere und auch in meinen Beziehungen zum Thema mache, um diese erfüllter gestalten und leben zu können. Und ich freue mich, wenn ich dich durch mein Beispiel inspirieren und vielleicht sogar ein wenig ermutigen kann, auch für dich immer mehr in Anspruch zu nehmen, wahrlich du selbst sein zu dürfen - und das jeden Tag ein Stückchen mehr:) Herzlichst, Deine Marlene Hier findest du den Link zu der in dieser Episode genannten älteren Podcastfolge von mir, in der es um ein ähnliches Thema geht - Ihr Titel lautet: „Schäm dich nicht, dich so zu zeigen, wie du (gerade) bist.“/ Folge 060: weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig:
119 | Wie du von der Anspannung in die Entspannung kommst: Spiritual Deep Talk mit Jonas
22-03-2022
119 | Wie du von der Anspannung in die Entspannung kommst: Spiritual Deep Talk mit Jonas
„Bewusstheit ist nicht Konzentration. Bewusstheit ist Entspannung, ist Ruhe.“ (frei nach Osho) Diese Folge ist eine Premiere! :) - denn du hörst das erste Gespräch aus der neuen Reihe „Spiritual Deep Talk mit Jonas“. In dieser Serie von tiefen Gesprächen wird es darum gehen, dir einen bewussteren Blick auf unseren täglichen Umgang mit uns selbst, mit anderen Menschen und mit der Welt zu ermöglichen, um dich deinem inneren Frieden näher zu bringen. Dabei bilden bemerkenswerte Zitate von spirituellen Lehrern wie Osho oder Eckhart Tolle den Ausgangspunkt für spannende Unterhaltungen zu verschiedenen Themen, die in unserer aller Leben immer wieder eine Herausforderung darstellen können. In dieser ersten Episode haben wir uns dabei mit der Frage beschäftigt, wie wir mehr Entspannung in unserer Leben bringen können - denn welches Merkmal des inneren Friedens wäre wohl prägnanter als genau jenes, dass es einem Menschen gelingt, sich in einer zunehmenden Gelassenheit durch sein Leben zu bewegen - egal, was ihm auch widerfahren mag? Du wirst erfahren, warum es so wertvoll ist, dich immer wieder in die Stille zu begeben und einen Zugang zur inneren Stimme zu finden, um bewusster durchs Leben gehen zu können. Dabei sind es häufig die kleinen Momente im Alltag, auf die es ankommt, in denen man sich ganz bewusst von all dem Lärm im Außen eine Auszeit nimmt. In diesen kannst du dir dann elementare Fragen stellen wie: Was sind das eigentlich für Gedanken, die da gerade durch meinen Kopf schwirren - und tun mir diese überhaupt gut? Welche Gefühle sind damit verbunden, die mich womöglich immer wieder dazu verleiten, mir viel weniger zuzutrauen, als vielleicht in mir steckt? Und wie kann ich mich von all diesen Gedanken und Gefühlen, die mir nicht dienlich sind, distanzieren, um mir ein Leben zu erschaffen, das mich so richtig zufrieden stellt? Außerdem erörtern wir, wie du dich durch bewusstes Beobachten, Wahrnehmen und Fühlen in die Lage versetzt, dich von Vergangenheit und Zukunft zu lösen und du dich dadurch von akuten sorgenvollen Gedanken befreien kannst. Und warum es ein Irrglaube ist, dass es zur Erlangung innerer Ruhe und bei meditativen Techniken darauf ankäme, sich besonders gut auf etwas konzentrieren zu können, ist ebenfalls Teil unseres Gesprächs. Wenn du nun also neugierig geworden bist, wie es dir gelingen kann, deinem inneren Frieden durch etwas mehr Bewusstheit im Alltag näher zu kommen, dann lausche unbedingt dieser Folge! Jonas und ich freuen uns auf dich! :) Deine Marlene Die Quelle zur aktuellen Folge: . Osho: Vom Stress zur Entspannung. 3. Aufl. Köln 2004. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
118 | Wie du dich in deinem Körper so richtig wohlfühlen kannst!
08-03-2022
118 | Wie du dich in deinem Körper so richtig wohlfühlen kannst!
„Friede beginnt damit, dass jeder von uns sich jeden Tag um seinen Körper und seinen Geist kümmert.“ (Thich Nhat Hanh) In dieser Folge hast du das Vergnügen, ein sehr persönliches Interview zu hören, das ich mit Ernährungscoach und Lauftherapeutin Sabrina Fuchs geführt habe. Wir unterhalten uns offen und ehrlich über unsere eigenen Erlebnisse mit Lust und Last rund um die Themen Ernährung und Bewegung - und dabei kommen Humor und Selbstironie definitiv nicht zu kurz :) Ob es das Ausprobieren zahlreicher Diäten oder der exzessive Umgang mit Sport ist - wir haben beide in diesen Bereichen schon viele Erfahrungen gesammelt und wissen daher, wovon wir reden. :) Besonders spannend ist aber, dass die liebe Sabrina inzwischen einen stimmigen Weg gefunden hat, aus diesem Teufelskreislauf des Körperkults auszusteigen und diese Erkenntnisse nun zu ihrer Berufung gemacht hat: Sie unterstützt nämlich Menschen dabei, sich in ihrem Körper rundherum wohl zu fühlen, indem sie lernen, auf ihre innere Stimme zu hören. So erfährst du nebenbei eine Menge über den Ansatz des Intuitiven Essens und wie uns unsere innere Stimme auch bei der Wahl der richtigen Sportart und Bewegungsform dienlich sein kann, um uns pudelwohl mit uns selbst zu fühlen. Dabei streifen wir auch das Thema, was wir als Eltern dafür tun können, damit unsere Kinder ein gesundes, natürliches und wohltuendes Verhältnis zum Thema Essen beibehalten oder entwickeln können - und du wirst von Sabrina erläutert bekommen, warum es generell keine verbotenen Lebensmittel geben sollte. Wenn das nicht eine positive Nachricht ist - oder? Also: Hör’ so gern rein und lass dich inspirieren, wie du dich mit Freude ernähren und bewegen kannst und dich dadurch so richtig in deinem Körper zu Hause fühlen wirst. Sabrina und ich freuen uns auf dich! :) Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: Sabrinas Webseite findest du hier: hier findest du sie bei Instagram: von ihr empfohlenen Podcast „Seelengevögelt“ von Veit Lindau findest du hier: weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
117 | Warum Selbstverantwortung Lust statt Last ist
06-03-2022
117 | Warum Selbstverantwortung Lust statt Last ist
Wer wieder die Verantwortung für sein Leben übernimmt, widmet sich seiner wirklichen Bestimmung: er selbst zu sein.“ (unbekannt) Der Begriff „Verantwortung“ ist für viele Menschen mit Assoziationen wie Schuld, Pflicht oder Rechenschaft ablegen zu müssen verbunden - und nicht selten einem unangenehmen Gefühl der Unfreiheit. Kein Wunder also, dass nicht jeder gleich „Hurra!“ schreit, wenn er darüber nachdenkt, für etwas Verantwortung zu übernehmen - sogar wenn es um die Verantwortung für das eigene Leben und das eigene Glück geht. Ich möchte dich in dieser Folge zu einer anderen Sicht auf das Thema Eigenverantwortung einladen: Ich möchte dich sogar dafür begeistern, dass die Selbstverantwortung mehr Lust als Last sein kann! Du wirst erfahren, warum Verantwortung zu übernehmen mehr mit Freiheit als mit Fremdbestimmung zu tun hat und warum es unser Selbstvertrauen stärken kann. Gerade dadurch, dass wir auf das Leben auf unsere ganz individuelle Art und Weise „antworten“ können - und wir uns genau damit „ver-antworten“, werden uns unendlich viele Chancen der Entfaltung geboten. Und durch die Bewusstwerdung darüber, dass es kein Zufall ist, wo wir heute im Leben stehen, kann uns die Erkenntnis zuteil werden, dass wir uns genau deshalb auch zu jedem Zeitpunkt dafür entscheiden können, von nun an einen anderen Weg einzuschlagen - wir sind also nicht irgendeiner Wirklichkeit ausgeliefert, sondern können unser Leben selbst gestalten - nach unseren eigenen Vorstellungen. Wir sind in der Lage, unser Glück selbst in die Hand zu nehmen! :) Lass dich also gern von meiner Begeisterung für dieses Thema inspirieren und dich in das angenehme Gefühl der Selbstwirksamkeit entführen, indem du dieser Folge lauschst - ich freue mich auf dich! Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: Senftleben, Ralf: Selbstverantwortung. Wie du dein Leben in die Hand nimmst. zuletzt aufgerufen am 06.03.2022. Sprenger, Dr. Rainhard K.: Selbstverantwortung und Eigenmotivation. zuletzt aufgerufen am 06.03.2022. „Verantwortung“ - Artikel auf Wikipedia: zuletzt aufgerufen am 06.03.2022. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
116 | Finde deinen Sinn des Lebens - Ein Interview mit Autor Markus Hofelich
15-02-2022
116 | Finde deinen Sinn des Lebens - Ein Interview mit Autor Markus Hofelich
„Die meisten Menschen haben genug, wovon sie leben können. Aber viele wissen nicht, wofür sie leben können.“ (aus „Finde deinen Sinn des Lebens“ von Markus Hofelich) In dieser Folge hörst du ein Interview, das ich mit dem Herausgeber des Onlinemagazins „Sinndeslebens24“ Markus Hofelich geführt habe. Wir sprechen über sein Buch „Finde deinen Sinn des Lebens“ und du wirst eine Menge darüber hören, wie du diesen Sinn für dich finden kannst - und warum das so wertvoll für dich ist. So erfährst du zum Beispiel, warum wir insbesondere in unserer heutigen Überflussgesellschaft immer wieder an Punkte in unserem Leben stoßen, wo die Sinnsuche elementar dafür wird, wieder Halt in unserem Leben zu finden. Ebenso unterhalten wir uns darüber, was die Suche nach unserem Glück so herausfordernd macht und welche Rolle in diesem Zusammenhang die eigenen Werte, das Flow-Erleben, das Pflegen sozialer Kontakte und das Gefühl der Verbundenheit spielen. Auch Erlebnisse des Scheiterns und des Verarbeitens von Misserfolgen gehören für ein glückliches, zufriedenes Leben dazu - und ebenso spielt die Bedürfniskontrolle, die in unserer Gesellschaft des Konsums nicht unbedingt populär ist, eine entscheidende Rolle, wenn wir uns nachhaltig zufrieden mit uns und unserem Leben fühlen wollen. All dies erläutert Markus in diesem Interview an eindrücklichen Beispielen - und nebenbei erfährst du, warum die Bewohner von „Unsere kleine Farm“ und die des „Dschungelcamps“ so einige Glückserfahrungen machen, obwohl sie mit einigen Entbehrungen zurecht kommen müssen :) Und wenn du denkst, dass du eh immer zu den Pechvögeln gehörst, dann wird es dich freuen, dass du neue Hoffnung schöpfen kannst: Denn es gibt Glücksprinzipien, die du dir von den sogenannten Glückspilzen abschauen kannst - und wir verraten dir in dieser Folge natürlich, worauf du dabei achten kannst. Du siehst: Es lohnt sich unbedingt, unserem Gespräch zu lauschen - denn wer wünscht sich nicht ein Leben, das sich so richtig „sinnig und stimmig“ anfühlt? :) In diesem Sinne - hör so gern rein und lass uns auch gern einen Kommentar da - Markus und ich freuen uns auf dich! Herzlichst, Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: Hofelich, Markus: Finde deinen Sinn des Lebens. Erkenne dich selbst und entfalte dein Potenzial! München 2021. - hier ist es zum Beispiel erhältlich:   Webseite/Onlinemagazin „Der Sinn des Lebens 24“ findest du hier:   kannst du in seinen Podcast hineinhören: hier geht’s zu seinem Instagram-Profil:   weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
115 | Frieden finden nach Byron Katie: Teil 3: Wertvolle Zitate zum Frieden finden mit dem Leben.
08-02-2022
115 | Frieden finden nach Byron Katie: Teil 3: Wertvolle Zitate zum Frieden finden mit dem Leben.
„Leben ist simpel. Alles geschieht für dich, nicht gegen dich. Alles geschieht exakt zum richtigen Moment, weder zu früh noch zu spät. Du musst es nicht mögen, es ist nur einfacher, wenn du es tust.“ (Byron Katie) In Teil 3 der Trilogie zum Thema „ Zitate von Byron Katie, die dir helfen, Frieden in allen Lebensbereichen zu finden“ geht es dieses Mal darum, Frieden mit dem Leben zu schließen. Alles anzunehmen, was war, was ist und was sein wird, scheint eine große Herausforderung zu sein - denn egal, ob es unser Leben im allgemeinen, die gesellschaftlichen Zustände oder das gesamte Universum betrifft, in dem sich alles uns Bekannte abspielt: Wir befinden uns so häufig im Widerstand gegen das, was wir vorfinden, dass wir unser Leben kaum noch als erfüllt wahrnehmen können. Ebenso hängen wir in Erlebnissen unserer Vergangenheit fest, die wir nicht akzeptieren wollen oder stecken in sorgenvollen Gedanken bezüglich einer Zukunft, die wir befürchten und so nicht verwirklicht sehen wollen. Und so bekommen als problematisch empfundene Angelegenheiten, die in unserer Gegenwart de facto zunächst gar nicht vorhanden sind, einen großen Raum und wirken sich schlussendlich dennoch auf unser Wohlbefinden im Jetzt negativ aus - denn das, was wir denken und fühlen entscheidet über unserer Lebensqualität in jedem einzelnen Moment. Byron Katie lehrt uns dagegen eine Haltung gegenüber dem Leben einzunehmen, die uns eine große Last von den Schultern nehmen kann: Denn wenn wir davon ausgehen, dass alles, was im Leben geschieht, aus einer größeren Perspektive immer für uns ist, dann können wir damit aufhören, jedes einzelne Geschehnis einordnen und bewerten zu müssen. Wir können uns dem, was ist, hingeben und erlangen dadurch die Möglichkeit, unseren Frieden zu finden - und dem Leben zu vertrauen. Wenn du Lust hast, in diese Thematik tiefer einzutauchen, dann lade ich dich herzlich dazu ein, dir diese Episode anzuhören, in der ich dir anhand von 13 Zitaten Katie Lebensphilosophie näher bringe. :) Viel Freude dabei wünscht dir deine Marlene Die Quelle zur aktuellen Folge: Katie, Byron Mit Mitchell, Stephen: Lieben, was ist. Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können. München, 20. Aufl. 2002. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
114 | Werte wirken Wunder! Ein Interview mit Werte-Expertin Jessica Rumpf
01-02-2022
114 | Werte wirken Wunder! Ein Interview mit Werte-Expertin Jessica Rumpf
„Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller.“ (Albert Einstein) In dieser Folge hast du das Vergnügen, einem Interview zu lauschen, das ich mit der Werte-Expertin Jessica Rumpf führen durfte. Du wirst in unserem Gespräch erfahren, warum es so gewinnbringend für dich ist, deine persönlichen Werte zu erforschen, dich mit ihnen aktiv auseinander zu setzen und welche positive Wirkung es auf dein gesamtes Leben hat, wenn du diese ganz bewusst lebst. Egal, ob es um Partnerschaft, Familie, Erziehung, Beruf oder jeden anderen Bereich geht, in dem du agierst: Überall können wir unsere Lebensqualität und unser Wohlbefinden deutlich steigern, je mehr wir unsere Werte klar kommunizieren, verhandeln und ihnen Raum geben, durch uns wirken zu können. Dabei macht Jessica deutlich, warum und wie sehr uns unsere Werte beim Finden von Entscheidungen helfen können und erklärt uns auch, warum Werte viel mehr mit unserer Intuition und unseren Gefühlen in Verbindung stehen, als wir vielleicht vermuten würden. Ebenso profitiert unsere Gesundheit davon, wenn wir uns in unserem Verhalten danach ausrichten, was sich für uns selbst „sinnig und stimmig“ anfühlt, denn wir verlieren durch die permanente Anpassung an Regeln, die nicht wirklich die unseren sind, eine Menge an Energie, die wir für ein erfülltes und gesundes Leben mit einem guten Immunsystem und einer stabilen Psyche so dringend bräuchten. Hier spielt auch der Selbstwert eine besondere Rolle: Jessica klärt uns auf, wie und warum wir schon bei unseren Kleinsten darauf achten dürfen, dass sie diesen nie verlieren - und wie wir uns diesen als Erwachsene wieder zurückerobern und/oder bewahren können, wenn wir achtsam mit uns umgehen und in uns hineinlauschen. Ich freue mich, dieses rundherum wertvolle Interview hier mit dir teilen zu können und wünsche dir von Herzen ganz viel Freude und viele spannende Erkenntnisse beim Hören dieser Folge. Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: Hier kommst du zu Jessicas Buch: „Werte wirken Wunder“ Webseite findest du hier: hier findest du sie bei Instagram: weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
113 | Frieden finden nach Byron Katie: Teil 2: Wertvolle Zitate zum Frieden in deinen Beziehungen
29-01-2022
113 | Frieden finden nach Byron Katie: Teil 2: Wertvolle Zitate zum Frieden in deinen Beziehungen
„Der Lehrer, den du brauchst, ist die Person, mit der du zusammen bist.“ (frei nach Byron Katie) In dieser Folge hörst du Teil 2 einer Trilogie zum Thema „ Zitate von Byron Katie, die dir helfen, Frieden in allen Lebensbereichen zu finden.“ In diesem zweiten Teil geht es dabei um inspirierende Worte zu allem, was dich dabei unterstützen kann, deinen Frieden innerhalb aller Beziehungen, die du führst und erlebst, zu finden. Egal, ob es dabei um deinen Partner, deine Kinder oder andere Familienangehörige geht oder um Beziehungen zu dir wichtigen Freunden oder zu Personen aus beruflichen oder anderen sozialen Zusammenhängen. Letztendlich geht es immer darum, zu erkennen, dass all das, was wir im Außen erleben, auf unser Inneres verweist - also ist es folglich auch nur durch Veränderungsprozesse in unserem Inneren möglich, unsere Erlebnisse mit unseren Beziehungen im außen zu transformieren. Um sich dessen bewusst zu werden, können dir die von mir vorgestellten Zitate von Byron Katie helfen - denn sie zeigen durch ihre manchmal verblüffenden Aussagen, wie bedeutend ein selbstverantwortlicher Fokus dazu beitragen kann, dass sich Schmerz und Kummer sofort auflösen lassen. Lass dich also sehr gern darauf ein, wenn du für dich einen Weg finden willst, deine Kontakte tiefgreifend positiv(er) und friedvoll(er) zu gestalten. Alles ist möglich, wenn du den Auslöser für alles Ungeliebte in dir selbst suchst - und all deine Beziehungen können auf einmal erblühen wie nie zuvor. :) Herzlichst, Deine Marlene Die Quelle zur aktuellen Folge: Katie, Byron Mit Mitchell, Stephen: Lieben, was ist. Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können. München, 20. Aufl. 2002. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
112 | Frieden finden nach Byron Katie: Teil 1: Wertvolle Zitate zum inneren Frieden
25-01-2022
112 | Frieden finden nach Byron Katie: Teil 1: Wertvolle Zitate zum inneren Frieden
„Die einzige Sache, die du fürchtest, ist die „Unrealität“, die du selbst geschaffen hast. Die Realität ist immer freundlicher als dein Denken.“ (Byron Katie) In dieser Folge hörst du Teil 1 einer Trilogie zum Thema „ Zitate von Byron Katie, die dir helfen, Frieden in allen Lebensbereichen zu finden.“ In diesem ersten Teil geht es dabei um inspirierende Worte zu allem, was dich dabei unterstützen kann, deinen inneren Frieden mit dir und deinem Sein zu finden. In den beiden weiteren Episoden, die im Laufe der nächsten Wochen veröffentlicht werden, wird es dann um die Bereiche „Frieden finden in deinen Beziehungen“ und „Frieden mit dem Leben und dem, was ist und was war“ gehen. Byron Katie, die Anfang 40 in einer schwer belasteten Lebenssituationen, die von Depressionen und Sucht gekennzeichnet war, eine Erleuchtung erfuhr und sich danach mit ihren dadurch gewonnen Erkenntnissen selbst heilte, benannte ihre später daraufhin entwickelte Methode schließlich „The Work“ und wurde damit auf der ganzen Welt bekannt. Dieses Konzept beruht auf der Annahme, dass wir selbst es sind, die wir unser Leid durch unsere Einstellung und Haltung uns und dem Leben gegenüber kreieren. Das Schöne daran ist: Wir bedürfen keiner komplizierten Werkzeuge, Fähigkeiten oder gar einer Erleuchtung, um unseren Frieden zu finden: denn alles, was wir lediglich tun müssen, ist, zu erkennen, dass wir unsere Sicht auf die Dinge, also unsere Gedanken, verändern können - und dies kann von einen auf den anderen Moment geschehen: Indem wir uns bewusst werden, dass wir eine Distanz zu allen Gedanken einnehmen können, indem wir sie hinterfragen. Wie das genau aussehen kann, das wirst du in dieser Folge erfahren. Ich kann zumindest nur sagen: Viele der Lebensweisheiten von Byron Katie waren für mich wirklich lebensverändernd und bedeuteten für mich eine entscheidende Weichenstellung in eine völlig neue, für mich vorher nicht für mögliche gehaltene Realität, die ich heute nicht mehr missen möchte. Vielleicht wird es dir auch so ergehen? Lass dich überraschen und hör’ gern rein! :) Ich freue mich auf dich, Deine Marlene Die Quelle zur aktuellen Folge: Katie, Byron Mit Mitchell, Stephen: Lieben, was ist. Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können. München, 20. Aufl. 2002. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
111 | Wie du durch eine friedliche Kommunikation Konflikte vermeiden und entschärfen kannst: GFK nach M. B. Rosenberg
22-01-2022
111 | Wie du durch eine friedliche Kommunikation Konflikte vermeiden und entschärfen kannst: GFK nach M. B. Rosenberg
„Du kannst dich jederzeit entscheiden, wie du die Worte deines Gegenübers aufnimmst, die Macht liegt bei dir.“ (Marshall B. Rosenberg) Auch in dieser Folge geht es um das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg, das meines Erachtens eine wundervolle Grundlage dafür bietet, auf eine unkomplizierte Art und Weise auf all unsere Beziehungen und Kommunikationssituationen einen friedlichen Einfluss zu nehmen, der nachhaltig wirkt und das Gefühl der Verbundenheit stärkt. Nachdem ich dir ja in der letzten Episode die humanistische Grundhaltung, die dem Konzept zu Grunde liegt, vorgestellt habe, soll es hier nun um die grundlegenden Fallstricke und Hürden gelingender Kommunikation sowie um die konkreten Techniken gehen, mit denen man all diese Problematiken wirkungsvoll begegnen kann, um Konflikte zu vermeiden und/oder zu entschärfen. Das Erfreuliche daran ist, dass dies selbst möglich ist, wenn nur einer der Beteiligten diese Art der Kommunikation anwendet - denn selbst dann kann dieser friedliebende Ansatz schon seine Kraft entfalten, die sich positiv auf die Qualität deiner Interaktionen auswirkt. Probier es einfach mal aus - du wirst überrascht sein, was alles in deiner Hand liegt, wenn du nur wirklich die Verantwortung für deine eigenen Gefühle, Gedanken, Entscheidungen und Handlungen übernimmst. Und ich sage Dir: Es lohnt sich! In diesem Sinne wünsche ich dir ganz viele spannende Erkenntnisse und viel Freude beim Zuhören, Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: Rosenberg, Marshall B.: Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens. Paderborn 2016. Die Folge, die das Humanistische Menschenbild thematisiert, auf dem die Gewaltfreie Kommunikation basiert, findest du hier: hier findest du die Folge, die sich mit den Tücken der vieldeutigen Whatsapp-Kommunikation befasst: weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
110 | Wie Du durch eine humanistische Grundhaltung Dir und Deinen Mitmenschen gut tun kannst
18-01-2022
110 | Wie Du durch eine humanistische Grundhaltung Dir und Deinen Mitmenschen gut tun kannst
„Was ich in meinem Leben will, ist Einfühlsamkeit, einen Fluss zwischen mir und anderen, der auf gegenseitigem Geben von Herzen beruht.“ (Marshall B. Rosenberg) Die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg ist vielen Menschen ein Begriff - doch allein die „Techniken“, die hier angeraten werden, um mit Menschen wertschätzend in Kommunikation zu sein, sind es hier nicht allein, die so wohltuend sind. Vielmehr geht es um eine Grundhaltung, die aus einem humanistischen Weltbild heraus jedem Menschen seine besonderen Bedürfnisse, Wünsche und Schwächen zuspricht, die es in jeder Interaktion miteinander achtsam zu berücksichtigen gilt. Dabei geht es vor allem darum, dass sich dein Gegenüber in seiner Gesamtheit angenommen fühlt und wahrnimmt, dass er sich darauf verlassen kann, dass Entscheidungen und Handlungen nicht Auf Grundlage von machtvoller Durchsetzung, sondern durch verständnisvolles Miteinander geschaffen werden. Diese menschenliebende Grundhaltung möchte ich dir in dieser Folge sehr gern näher bringen, da das Herstellen von Verbindung durch Empathie in jeder Situation wertvoller ist als das nüchterne Abklären und Abwägen verschiedener Sichtweisen und Argumente. Denn Entscheidungen und Lebenssituationen, die auf gemeinsam friedlich gefundenen Wegen basieren, sind immer tragfähiger und erfüllender, weil sie berücksichtigen, dass wir Menschen von Natur aus im Einklang mit unseren Mitmenschen und unserer Umwelt leben wollen - selbst wenn dieses Bedürfnis manchmal tief verschüttet zu sein scheint. Ich freue mich, wenn du in diese Episode hinein hörst und ich dich mit vielen wundervollen Zitaten von Marshall B. Rosenberg und meinen Gedanken dazu inspirieren darf. Und wer weiß: Vielleicht trägt das Gehörte ja dazu bei, dich mit dir und deinen Mitmenschen wohler zu fühlen und ihnen sowie dir selbst von nun an positiver und friedvoller zu begegnen. Von Herzen, Deine Marlene Die Quelle zur aktuellen Folge: Rosenberg, Marshall B.: Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens. Paderborn 2016. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
109 | Erfolgsmindset:  Wer bin ich, wenn ich mein Ziel erreicht habe?
14-01-2022
109 | Erfolgsmindset: Wer bin ich, wenn ich mein Ziel erreicht habe?
Wenn du in deinem Leben etwas verändern möchtest, dann frage dich: Wer und wie bin ich, was tue ich täglich, wenn ich das erreicht habe? Und dann beginne damit, dein Denken, Fühlen und Handeln danach auszurichten... Wenn wir uns große Ziele setzen, die deutliche Veränderungen in unserem Leben bedeuten, dann erscheinen uns diese manchmal als unerreichbar und wir versinken dadurch in Frust oder Trauer darüber, dass wir etwas im JETZT noch nicht haben. Ein wahrliches Dilemma, denn wer sprüht schon vor Energie, wenn er an der Möglichkeit, seine Träume verwirklichen zu können, so sehr zweifelt? Wer wird überhaupt offen genug dafür sein, Gelegenheiten und Chancen zu erkennen, die sich ergeben könnten, wenn er seinen Fokus auf den Mangel und das, was nicht funktioniert, gerichtet hat? In der aktuellen Folge geht es um genau den Faktor, wie du die Lücke zwischen dem, was jetzt gerade ist, und dem, was du dir erträumst, schließt - denn genau diese gefühlte Lücke ist es, die uns davon abhält, genau das Leben zu leben, das wir uns ersehnen. Hier können wir jedoch eine Brücke vom Jetzt in die Zukunft bauen, indem wir uns bewusst machen, dass wir all das, was wir uns in unserer Zukunft wünschen, schon jetzt fühlen können. Das ist die besondere Fähigkeit des Menschen, die uns von anderen Lebewesen unterscheidet: Diese Gabe, uns im Vorfeld Dinge schon auszumalen und vorzustellen, als wären sie schon jetzt real. So sind übrigens zahlreiche Erfindungen entstanden, indem einzelne Menschen sich bestimmte Veränderungen in ihrem Kopf als möglich vorgestellt haben - und auf der Grundlage dieser Visionen ist es ihnen dann gelungen, Ideen zu entwickeln und Mittel und Wege zu finden, die zur Erreichung dieser Ziele dann vonnöten waren. Wenn es dir gelingt, genau diese kleine Weisheit zu verinnerlichen, vermagst du auch in deinem eigenen Leben Großes zu vollbringen. Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Freude beim Zuhören und beim Umsetzen deiner Träume :) , Deine Marlene Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
108 | Knuddelenergie und Kuschelhormon: Warum Körperkontakt so wichtig für uns ist
04-01-2022
108 | Knuddelenergie und Kuschelhormon: Warum Körperkontakt so wichtig für uns ist
„Die Berührung ist das Fundament jeder Beziehung, der Beziehung zu anderen und zu sich selbst.“ Emmi Pickler) Wusstest du, dass der Tastsinn der einzige aller Sinne ist, den du bewusst nur schwerlich unterdrücken kannst? Wir Menschen sind „Fühlwesen“ - Körperkontakt brauchen wir fast so dringend wie die Luft zum Atmen oder das Wasser zum Trinken. Doch viel zu oft gerät bezüglich dieses Bedürfnisses bei uns Menschen etwas in Schieflage - Das sehen wir zum Beispiel bei Kindern, die sich nicht optimal entwickeln können, weil das mangelnde Drücken und in den Arm-Nehmen dafür sorgt, dass emotionale Dysbalancen auftreten können - oder in den abertausenden von Partnerschaften, in denen Körperkontakt kaum noch stattfindet und nicht selten dann Zuflucht in Affären und Casual Dating gesucht wird, um diesem Problem auf wenig nachhaltige Art und Weise zu begegnen. Es macht etwas mit uns, wenn wir auf dieses Bedürfnis nicht genügend achtgeben - denn sowohl für jeden einzelnen als auch für die Gesellschaft insgesamt hat es Konsequenzen, wenn wir das Thema wegdrücken oder stiefmütterlich behandeln: Denn wir brauchen körperliche Nähe! Sie sorgt dafür, dass wir gesund bleiben, weil unsere Immunabwehr wesentlich stabiler ist - und wir fassen auch wesentlich einfacher Vertrauen zu unseren Mitmenschen, wenn wir angenehme Berührungen miteinander erleben. All das ist für das Wohlbefinden elementar wichtig - und deshalb widme ich diese Folge diesem so wichtigen Thema. Du wirst in ihr noch viele weitere spannende Informationen rund um die Themen Knuddelenergie und Kuschelhormon von mir erfahren - und ich freue mich, wenn du reinhörst und ich dich damit für dieses Thema ein wenig sensibilisieren darf. Fühl dich von Herzen von mir gedrückt und umarmt, Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: Lass uns kuscheln! Die Bedeutung von Berührung für unser Wohlbefinden. Zu finden hier: zuletzt aufgerufen am 04.01.2022. Sartor, Annika: Warum Berührungen uns unter die Haut gehen. Zu finden hier: zuletzt aufgerufen am 04.01.2022. Zeh, Jana: Wie viele Umarmungen braucht man am Tag? zu finden hier: zuletzt aufgerufen am 04.01.2022. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
107 | In der Stille findest du DEINE Erkenntnis
01-01-2022
107 | In der Stille findest du DEINE Erkenntnis
„Im fließenden Wasser kann man sein eigenes Bild nicht sehen, wohl aber in ruhendem Wasser. “ (Laotse) Wenn wir vor wichtigen Weichenstellungen in unserem Leben stehen, ist es ratsam, Antworten zu finden und Entscheidungen zu treffen, die wirklich unsere eigenen sind - denn nur die Lösungen, die wir in vollem Einklang mit uns selbst, also mit klarem Verstand und zugleich aus vollem Herzen heraus gefunden haben, werden uns langfristig und nachhaltig wirklich in unserem Sinne dienen können. Um solche Lösungen zu finden bedarf es bewusster Momente, aus denen stimmige Erkenntnisse aus dir heraus erwachsen können. In unserer lauten, schnelllebigen Welt mit ihren zahlreichen Ablenkungen und Eindrücken ist dies allerdings nicht selten eine große Herausforderung. Häufig entscheiden wir uns daher unter Zeitdruck oder beeinflusst von Menschen, die es vermeintlich gut wissen und meinen, für Wege, die uns selbst, unseren Bedürfnissen und wahren Zielen nicht wirklich entsprechen - und sind uns dabei nur selten der Tragweite dessen so richtig bewusst - oder wissen eben nicht, dass dem nicht so sein müsste. In dieser Folge zeige ich dir, wie es dir gelingen kann, dir Raum und Zeit für eine bewusste Stille fernab aller Einflüsse von außen zu nehmen, um Entscheidungen treffen zu können, die wirklich deine sind. Denn wir tragen alle Antworten in uns, die wir für die Entfaltung unserer Persönlichkeit und die Bewältigung unserer Aufgaben im Leben brauchen - vergessen das aber nur leider immer wieder allzu oft. Ich freue mich also, wenn du in diese Episode hineinhörst und ich dich mit meinen Worten vielleicht dazu inspirieren kann, dir dieses Stück an Bewusstheit immer wieder aufs Neue zu erschaffen. Herzlichst, Deine Marlene Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
106 | „Ich kann nicht mehr!“ - Wie dich ein Burnout erlösen kann.
21-12-2021
106 | „Ich kann nicht mehr!“ - Wie dich ein Burnout erlösen kann.
Dein offen und laut ausgesprochenes Eingeständnis: „Ich kann nicht mehr!“ kann dein Befreiungsschlag sein. (Marlene Timm) In dieser Folge möchte ich mit dir meine gewinnbringenden Erfahrungen und Erkenntnisse teilen, die ich im Rahmen eines Erschöpfungszustandes zum Thema „Burn-out“ gesammelt habe. Hinter mir liegen mehrere Wochen, in den ich mit mir gehadert, gerungen, gekämpft, gelitten habe. Mein Körper und meine Psyche haben mir einfach immer deutlicher meine Grenzen aufgezeigt, die ich nicht mehr übersehen, überhören und „überfühlen“ konnte. Und irgendwann wollte ich es dann auch nicht mehr wegdrücken, was mein ganzer Organismus mir versuchte näher zu bringen: „Jetzt ist Schluss! Zu viel ist zu viel!“ Ich schildere dir, an welchem Punkt ich für mich erkennen musste, dass es so nicht mehr weitergehen konnte und ich auf einmal die Kraft dazu fand, deutlich und laut „Ich kann nicht mehr“ zu sagen. Und ebenso nehme ich dich mit auf meine Reise zu der Erkenntnis, die mir schlussendlich wahrhaftig die Erleichterung brachte, um wieder frei durchatmen zu können. Burn-out ist kein Zustand, den wir uns freiwillig bewusst aussuchen. Diese Krise ist anstrengend, weil sie an die Substanz geht und zunächst keine Lösung für uns in Sicht scheint. Doch wenn wir erkennen, dass das Eingeständnis dieses Erschöpfungszustandes, den wir womöglich schon viel länger in uns tragen, als uns lieb ist, die Chance bedeutet, Schlimmeres wie tiefe Depressionszustände oder körperlich schwere Erkrankungen zu vermeiden, dann können wir an dieser Stelle nur gewinnen. Indem wir aktiv und bewusst auf dieses Alarmsignal reagieren, haben wir die Möglichkeit, uns aus dieser Negativspirale selbst zu befreien - und uns durch eine bewusste Entscheidung für Selbstverantwortung, Selbstachtsamkeit und sich stimmig anfühlende Hilfsangebote den Weg in die Krankheitsfalle zu vermeiden. Und noch viel mehr als das: Gestärkt durch neue Perspektiven, die sich dir auf einmal durch den Rückgewinn an Energie zeigen werden, wirst du dich womöglich auf einmal dazu in der Lage sehen, dir ein viel besseres Leben zu verwirklichen, als du dir zuvor hättest vorstellen können. Es gibt ein Leben nach dem Burnout - und wie das aussieht, das entscheidest du! Ich freue mich, wenn du in diese Episode hineinhörst und sie vielleicht sogar dazu beitragen kann, in dir neuen Lebensmut zu entfachen. Von Herzen, Deine Marlene Die Quellen zur aktuellen Folge: „Der Weg raus aus dem Burnout und Depression“ - Interview von Laura Malina Seiler mit Dr. Manfred Nelting, Folge 156 des Podcasts „Happy, Holy and Confident“. Zu finden hier: zuletzt aufgerufen am 21.12.2021. Nelting, Manfred - Burn-out - wenn die Maske zerbricht: Wie man Überbelastung erkennt und neue Wege geht. München 2014. 2 Podcasts, die dir beim Ausstieg aus dem Lehrerberuf hilfreich sein können: - Isabel Probst: Life After Lehramt. Zu finden hier: zuletzt aufgerufen am 21.12.2021. Victoria Ghorbani: Der Podest für freiheitsliebende Lehrer. Zu finden hier: zuletzt aufgerufen am 21.12.2021. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de
105 | Wie du durch deine Grundhaltung deine (psychische) Gesundheit stärken kannst.
28-11-2021
105 | Wie du durch deine Grundhaltung deine (psychische) Gesundheit stärken kannst.
„Schau in dein Spiegelbild und frag' dich: Was kann ich heute für dich tun, um dich glücklich zu machen?“ (Louise Hay) Wie oft fange ich immer wieder an, mich dafür zu verurteilen, dass ich meine emotionale Stimmung nicht so unter Kontrolle habe, wie ich es gerne hätte. Nun weiß ich doch inzwischen so viel über das, was alles möglich ist, wenn man für seine Psyche die Verantwortung übernimmt und sich bewusst macht, dass da viel mehr Einflussmöglichkeiten bestehen, als wir es manchmal wahrhaben wollen. Und dennoch ist es so, dass ich weiterhin auf dem Weg bin und lerne - ich lerne immer wieder neue Varianten dessen kennen, was man „die Aktivierung der Selbstwirksamkeit“ nennen - und bezogen auf das geistige, seelische und körperliche Wohl auch als Stimulation der Selbstheilungskräfte bezeichnen könnte. In dieser Podcastfolge möchte ich dir näher bringen, dass die Selbstannahme und das Kümmern um die eigenen Belange - egal, in welcher Situation du dich gerade befindest - immer im Vordergrund stehen muss, wenn du deinen gesamten Organismus gesund halten oder ihn wieder der Besserung zuführen möchtest. Viel zu häufig gehen wir davon aus, dass wir unsere Situation nicht ändern können oder dass wir uns erst noch um andere kümmern müssen, bevor wir etwas für uns tun dürfen - doch das ist ein Trugschluss. Du kannst nur für andere wirksam da sein, wenn du dich selbst in einem stabilen, gesunden Zustand befindest, der alle körperlichen und geistigen Bedürfnisse berücksichtigt - und dafür bist du zuständig: niemand anderes kann das grundlegend und maßgeblich für dich übernehmen. Hör’ also gern in diese Episode hinein, wenn du das Gefühl hast, dass sich dringend etwas verändern muss, damit es dir (wieder) gut geht - glaub mir: du bist nicht hilflos und allein damit - und du kannst es schaffen. Und du hast es verdient! Und dein Umfeld wird es dir ebenso danken, wenn du in deine Stärke zurückfindest und als positives Vorbild dienst. Von Herzen, Deine Marlene Die Quelle zur aktuellen Folge: Hay, Louise: Heilende Gedanken für Körper und Seele. Meditationen zum Bestseller „Gesundheit für Körper und Seele“. Audible Hörbuch 18.09.2013. Für weitere Infos über mich und meinen Podcast besuche mich gern auf: oder bei Instagram @sinnigundstimmig: Fragen und Anregungen erreichst du mich über eMail: sinnigundstimmig@mail.de