PODCAST

Jungunternehmer Podcast - Der Podcast für Startup Gründer

Fabian Tausch

Der Podcast für Startup Gründer und alle die es werden wollen.

Im Startup geht es immer wieder darum bessere Entscheidungen zu treffen, woran man eigentlich arbeitet.

Von den erfolgreichsten Gründern und Unternehmern der Welt, erfährst du, welche Hebel ihr Business erfolgreich gemacht haben und wie du das für dich nutzen kannst.

Oft geht es hierbei um den Product Market Fit. Viele Firmen versuchen zu früh zu skalieren, obwohl ihr Produkt noch nicht optimal vom Markt angenommen wird. Deswegen wird es im Podcast oft um die zugrundeliegenden Konzepte gehen, die du für dich und dein Startup nutzen kannst, um Product Market Fit zu erreichen.


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.


Paul Müller, Adjust | GründerstoriesDaniel Koss, creable | GründerstoriesFabian Rang, Paretos | GründerstoriesChristopher Plantener, Kontist | GründerstoriesStephan Grund, OKM Detectors | Gründerstories
Schon mal darüber nachgedacht eine Firma zu kaufen statt ein Startup zu gründen?Stephan Grund dachte sich nach seinem Verkauf von Caterwings genau das. Aber anders, als man vielleicht denkt, wenn man das ließt, hat er nicht mehrere Millionen aus eigener Tasche für den Kauf von OKM Detectors hingelegt, sondern eine kleinere sechsstellige Summe.In dieser Podcastfolge sprechen wir über den kompletten Prozess der Übernahme eines mittelständischen Unternehmens anhand von Stephans Beispiel und gehen dabei auf folgende Fragen ein:Wann sollte ich überhaupt darüber nachdenken eine Firma zu kaufen? Wie viel Berufserfahrung und Kapital sind notwendig?Wie finde ich die richtige Firma für eine mögliche Übernahme?Wie finanziere ich den Kauf einer Firma, wenn ich nicht mehrere Millionen auf dem Konto habe?Welche Faktoren machen eine Firma für eine Übernahme attraktiv?Welche Erwartungen haben Verkäufer an einen Käufer?Wie sieht mein erster Tag in der neuen Firma aus?STEPHAN GRUND:- LinkedIn: https://linkedin.com/in/stephangrund/- OKM Detectors: https://okmdetectors.com/de/SPONSOR: CARL FinanceWillst du dich zu Firmen erkundigen, die du potentiell übernehmen kannst? Dann hilft dir die CARL Connect Plattform (https://connect.carlfinance.de/register), Zugang zu spannenden Unternehmen im Mittelstand zu erhalten. CARL steht für passgenaue Projekte, zielorientierten Austausch und erfolgreiche Investitionen.0:00 Intro & Vorstellung3:05 Warum eine Firma übernehmen anstatt ein Startup zu gründen?4:23 Was macht eigentlich OKM Detectors? War daran attraktiv für eine Übernahme?6:47 Der Prozess von Erstkontakt bis Übernahme einer Firma8:05 Wie sehr musstest du dich ins Thema bzw. die Technik hineinfinden?9:13 Welche Erwartung hat der Verkäufer eines Mittelständlers an dich als Nachfolger?11:12 Wer kann sich die Übernahme eines Mittelständlers überhaupt leisten und was kostest das?16:54 Wie gehst du damit um, dass du mehrere Millionen im Risiko bist?20:38 Was war deine Herangehensweise, was dachtest du, was du besser machen kannst?23:16 Wie reagieren Mitarbeiter auf eine solche Übernahme?29:40 Zwischenstand nach zwei Jahren Übernahme von OKM Detectors32:12 Welche Erfahrung muss ich mitbringen, um eine Übernahme wirklich in Betracht ziehen zu können?34:46 Wie finde ich denn nun die richtige Firma?38:23 Welche Faktoren machen eine Firma zur Übernahme attraktiv?42:14 Wie strukturiere ich die Finanzierung der Unternehmensübernahme?45:53 Wie sah dein erster Tag bei OKM Detectors aus?48:05 Unterschiede zum Startup: Die Firma läuft im Normalfall bereits hochprofitabel49:34 Wie lange ist der Finanzierungszeitraum für eine millionenschwere Transaktion?51:47 Outro & Verabschiedung See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
27-10-2021
54 Min.
Tung Nguyen, Rosental | Gründerstories
Vor vier Jahren haben Tung Nguyen und Alexander Pelz Rosental gestartet. Eine Direct to Consumer Marke im Beauty Bereich, die sich in den letzten vier Jahren absolut etabliert hat.Durch eine Mischung aus Trendsetting, Influencer Marketing und Produkten, die die Zielgruppe liebt, hat sich Rosental zu einem Household-Name entwickelt.Im Podcast sprechen wir darüber, wie das Zusammenspiel der einzelnen Bereiche aussieht und was dazu gehört eine D2C Marke erfolgreich zu machen.TUNG NGUYEN- LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/tung-nguyen-01b29714/- Rosental: https://rosental.de/DU GRÜNDEST EIN STARTUP?Falls du bei deiner Startup Gründung Hilfe brauchst, meld dich gerne. Fabian, der Host dieses Podcasts, arbeitet mit diversen Startups die zwischen Pre-Seed und Series A stecken zusammen und vielleicht kann er dir ja auch helfen: https://jungunternehmerpodcast.com/startup-advisoryANDERE PODCASTS- Mit Alex Pelz von Rosental: https://snockast.podigee.io/202-rosental-grunder-alexander-pelz-mit-influencer-marketing-gezielt-zum-erfolg-im-e-commerceINHALT0:00 Intro und Vorstellung: Tung Nguyen, Gründer von Rosental Organics1:44 Das Kapitel Spotted2:57 Warum habt ihr euch nach Spotted für ein D2C-Business im Beauty Bereich entschieden?5:47 Weshalb ist D2C für euch spannender gewesen als ein neues App Business? 8:40 Was kann man als D2C Startup von der Tech-Produktentwicklung lernen?15:43 Vielleicht hast du das richtige Produkt, aber falsch positioniert19:20 Stammkunden als Vehikel für das Produkttesting20:11 Wie sieht die Aktivierung eurer Fans genau aus?22:33 Als D2C Startup musst du für jedes Produkt neu, den Produkt Market Fit finden26:30 Wie macht ihr aus Kunden Fans?32:19 After Sales & Customer Journey bei Rosental39:00 Retail als Ergänzung zum Online Geschäft42:47 Wie baue Ich Vertrauen für meine Marke auf?44:51 Trust über Influencer aufbauen: Kann man als Marke zu viel Influencer Marketing machen? 48:01 Was macht eine erfolgreiche Influencer Zusammenarbeit aus?53:04 Eigener Ecommerce-Shop: Wie viel ist Design und wie viel auf Conversion optimiert?58:54 Conversionrate als Werttreiber in einer Firma59:49 Outro & Verabschiedung See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
20-10-2021
1 Std. 1 Min.
Ijad Madisch, ResearchGate | Gründerstories
Ijad Madisch ist für mich ein Phänomen. Aus Berlin heraus hat Ijad mit ResearchGate die größte Community für Wissenschaftler aufgebaut und dafür gesorgt, dass wissenschaftliche Paper untereinander geteilt werden, um in der Forschung schneller voranzukommen.Auf der Reise begleiten ihn Investoren wie Matt Cohler (damals noch bei Benchmark gewesen), Peter Thiel mit dem Founders Fund und auch Bill Gates.Heute ist ResearchGate unter den 150 größten Websites der Welt, hat mehr als 20 Millionen User und entwickelt sich immer weiter.Im Podcast sprechen wir über den Aufbau von Communities, Netzwerkeffekte und auch darüber, was es bedeutet Top-Investoren von deinem Startup zu überzeugen.IJAD MADISCH:- Ijads LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/ijad-madisch-4428229/- ResearchGate: https://www.researchgate.net/BUCHEMFEHLUNGEN:- The Culture Map: https://amzn.to/3mQeBhP- Thanks for the Feedback: https://amzn.to/3awCVzwPODCASTS MIT IJAD:Digital Kompakt: https://www.digitalkompakt.de/analysen/ijad-madisch-researchgate-interview/DU GRÜNDEST EIN STARTUP?Falls du bei deiner Startup Gründung Hilfe brauchst, meld dich gerne. Fabian, der Host dieses Podcasts, arbeitet mit diversen Startups die zwischen Pre-Seed und Series A stecken zusammen und vielleicht kann er dir ja auch helfen: https://jungunternehmerpodcast.com/startup-advisoryInhalt: 0:00 Intro & Vorstellung3:00 Peter Thiel, meinte mal es muss mehr ResearchGates in Deutschland geben. Was meint er damit?5:50 Was ist der nächste Schritt für ResearchGate, nachdem ihr die zentrale Austauschplattform für Wissenschaftler geworden seid?8:47 Mit welchem Anspruch und welcher Vision bist du ResearchGate angetreten?12:09 Kurzvorstellung: Matt Cohler13:29 Community: Welche Faktoren sind für den Erfolg einer Community verantwortlich? 19:16 Ist Instagram ein Beispiel für "Come for the tool, stay for the network"?21:59 Virales Wachstum: Wann und wie habt ihr virales Wachstum erlebt? 26:55 Netzwerkeffekte in einer Community29:58 Exponentielles Wachstum braucht unfassbar viel Geduld31:10 Was passiert, wenn du für virales Wachstum nicht bereit bist? Anhand des Beispiels von Clubhouse33:00 Die Mischung aus Intuition und User-Feedback: Die Entwicklung des Produkt-MVPs34:56 Wie habt ihr in der Produktentwicklung priorisiert?38:25 Woher kommt das Vertrauen in die eigene Intuition? Wie geht man damit um, wenn Ergebnisse länger brauchen als erwartet?41:45 Wie hast du Top-Investoren wie Matt Cohler, Peter Thiel und Bill Gates von deiner Vision überzeugt?46:28 Gründungen aus Deutschland werden oft als Copycat und BWL-Gründungen abgestempelt. Wie sieht das in den USA aus?49:20 Warum investieren Investoren denn vor allem in Copycats? Der natürliche Lauf eines Startup Ökosystems?51:06 Wo ist der feine Grad zwischen Copycat und Innovation?52:03 Copycats waren zu Beginn des deutschen Ökosystems vom Risk-Return Verhältnis eine smarte Entscheidung54:40 Recruiting im Falle von ResearchGate: Findet ihr genug Talente in Deutschland?1:00:05 Team: Gründen mit Freunden - eine gute Entscheidung? Wie hat sich das Gründerteam über die Jahre entwickelt?1:05:15 Wie bist du als Gründer persönlich mit der Firma mitgewachsen?1:10:15 Outro & Verabschiedung See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
13-10-2021
1 Std. 12 Min.
Was macht einen guten Gründer aus? 5 Jahre Jungunternehmer PodcastSven Lackinger, Sastrify | Gründerstories
Sven Lackinger ist einer der beiden Gründer von Sastrify, einer Software as a Service Lösung für den Einkauf von Software.Sastrify ist das zweite Startup, welches Sven gründet. Zuvor hat er bereits mit seinen damaligen Mitbewohnern Evopark gegründet und an einen Mittelständler verkauft.Zuletzt machte Sastrify Schlagzeilen mit einer 7 Millionen Dollar Finanzierungsrunde, u.a. dabei HV Capital, zwei der FlixBus Gründer, und mehr.Wir sprechen im Podcast darüber, wieso Sven und Maximilian sich für Sastrify entschieden haben, was sie anders gemacht haben beim zweiten Startup und was sie eigentlich mit 7 Millionen Dollar machen.Wichtige Links:- Svens LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/svenlackinger/- Sastrify: https://sastrify.com- Brauchst du Hilfe bei deinem Startup? Lass uns sprechen: https://jungunternehmerpodcast.com/startup-advisory0:00 Intro & Begrüßung1:43 Nach dem Evopark Exit: Wie kamt ihr zu Sastrify?2:47 Was macht das richtige Gründerteam aus?4:07 Aufgabenverteilung zwischen den beiden Sastrify Gründern5:43 Learnings aus dem ersten Startup: Was habt ihr bei der zweiten Gründung anders gemacht?7:28 Recruiting & Hiring: Wen und wie stelle ich als Early-Stage Startup zuerst ein?10:35 Was macht man eigentlich mit 7 Millionen Dollar Funding?11:47 Was ist euch bei Talent wichtig?12:17 Was macht ein gutes Geschäftsmodell aus?15:27 VCs wollen Geld verdienen. Wenn du bei der Finanzierungsrunde noch kein Geld verdienst, dann kostet das umso mehr Anteile.17:05 Wie habt ihr Product Market Fit getestet und erreicht?22:08 Wie sah das Sastrify Kernteam bei bzw. kurz nach der Gründung aus?24:46 Welche Struktur muss man als Gründer schaffen, dass remote funktioniert?29:37 Wie aktiv nutzt ihr die Möglichkeit, dass ihr weltweit Mitarbeiter einstellen könnt? Welche Hürden gibt es dabei?33:05 In wie vielen Ländern ist Sastrify bereits aktiv?34:35 Ab wann muss ich mir über den Einkauf von Lizenzen Gedanken machen?38:50 Verabschiedung und Danksagung See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
29-09-2021
39 Min.
Meine Fuck-Up Story | GründerstoriesStefan Peukert, Masterplan | Gründerstories
Stefan Peukert ist einer der beiden Gründer von Masterplan.com und Geschäftsführer der Firma. Gemeinsam mit Daniel Schütt hat Stefan zuvor bereits eine Firma an Bertelsmann verkauft und dann haben die beiden nach einiger Zeit Masterplan gegründet.Gestartet als High End Content Studio für Digitalisierung, heute ein SaaS Produkt, womit Firmen ihren Mitarbeitern Online Schulungen zur Verfügung stellen können. Zusätzlich zu firmeninternen Materialien, gibt es ein breites Angebot an Inhalten, die Masterplan direkt mitbringt.Links:- Masterplan: https://masterplan.com/- Stefans LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/peukert/0:00 Intro & Vorstellung Stefan bzw. Masterplan2:10 Beweggründe für die Weiterentwicklung der langfristigen Strategie5:55 Wie weit sind wir in Deutschland eigentlich bei der Digitalisierung?8:33 Um unsere Werte erhalten zu können, müssen wir Technologieführer sein10:14 Woran fehlt es uns, um diese Position zu festigen?11:24 Verkaufen Gründer ihre Firmen zu früh und wer ist Schuld?13:53 Secondaries als Mittel, um die Ziele von Gründern und Investoren wieder anzugleichen15:30 Secondaries helfen Gründern ihre Firma befreiter führen zu können, ohne die Angst alles zu verlieren16:40 Stefans erste Firma, der Exit und die Zeit danach17:53 Stefan, wie triffst du Entscheidungen?22:11 Was ändert sich, wenn der Mitgründer die Firma im Wachstum verlässt?25:48 Es sollte nur zwei Arten von Anteilseigner an einer Firma geben: Menschen, die an der Firma arbeiten und Menschen, die Geld geben26:23 Wo steht Masterplan heute?27:18 B2B Sales: Inbound oder Outbound?28:31 Wie baue ich eine Outbound Sales Workforce auf? Welche Strukturen muss ich als Gründer schaffen und was für Leute brauche ich?33:20 Wie finde ich heraus, ob mein Sales Mitarbeiter gut genug ist?35:45 Eine erfolgreiche Firma verdient Geld: Sales ist ein unterschätzter Bereich bei Firmen, die sehr produktgetrieben agieren36:15 So läuft der Vertrieb bei Google Cloud: Vergütung, Leads, etc.37:54 Wie vergüte ich meine Vertriebsmitarbeiter richtig?40:58 Was habt ihr bei der ersten Firma gelernt, was ihr bei Masterplan dann anders gemacht habt?42:42 Was würdest du bei deiner dritten Firma anders machen?45:22 Internationalisierung bei Masterplan: Vor- und Nachteile von Fokus auf den deutschen Markt zum Start einer Firma46:55 Du sagst, du hast die letzte Firma zu früh verkauft, wie denkst du in diesem Fall über Masterplan nach?48:34 Wird Masterplan als Consumer Produkt veröffentlicht?50:21 Wird Masterplan eine kuratierte Plattform bzw. ein kuratierter Marktplatz, um noch skalierbarer zu werden?52:00 Verabschiedung & Outro See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
15-09-2021
52 Min.
Julius Bachmann, Founder Coach | Gründerstories
Julius Bachmann ist Coach für Gründer:innen, die ihre Startup mit Investorengeldern finanzieren. Um den immer wieder auftretenden Stolpersteinen entgegenzuwirken und sich persönlich weiterzuentwickeln, holen diese Gründer:innen Julius an ihre Seite.Im Podcast sprechen wir über drei Themen, die häufig auftauchen als Startup Gründer:in:- zu starke Identifikation mit der eigenen Firma- nicht ausreichend Resilienz bzw. schlechter Umgang mit Stress- MitgründerkonflikteDisclaimer: Natürlich können wir die Themen nicht in vollem Umfang erklären, aber wir können darauf aufmerksam machen, dass diese völlig normal sind. Schreib mir gerne, wenn du hierzu Ansprechpartner suchst.Wichtige Links: - Julius LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/jmbachmann/- Julius Twitter: https://twitter.com/jmbachmann- Julius Blog: https://blog.juliusbachmann.com/- Julius Website: https://juliusbachmann.com/- JRNY: https://jrny.coach/ (hier bitte die Umfrage ausfüllen, um early access zu bekommen)0:00 Intro2:04 Was macht Julius als Founder Coach eigentlich?7:52 Warum bist du aus dem Venture Capital Geschäft ausgestiegen und hast begonnen Gründer:innen zu coachen?14:22 Welche Themen kommen immer wieder in deinen Coachings auf und wie gehen ich damit um?15:31 Warum übermäßige Identifikation eine Gefahr darstellt17:48 Anspruch der Podcastfolge ist Verständnis zu schaffen18:18 Wie gehe ich damit um, wenn ich merke, dass ich mich zu sehr mit der Firma identifiziere?24:11 Kann ich es mir leisten mir über langfristige Visionen Gedanken zu machen?26:57 "Die besten Gründer:innen arbeiten hart und fokussiert."29:50 Unternehmerische Nachhaltigkeit32:40 Backcasting: Heute schon daran arbeiten, dass du deine langfristigen Ziele erreichst35:47 Backcasting als Management Tool36:27 Resilienz und Umgang mit Stress: Woran merke ich, dass ich hier nicht gut aufgestellt bin?42:20 Wie sieht meine optimale Woche aus? Wie kann ich mich ausruhen, um dann die gewonnene Energie wieder ins Startup einzubringen?45:03 Fabians Erfahrungen mit reaktivem Verhalten über einen längeren Zeitraum45:55 Deine unternehmerische Aufgabe ist es über Jahre zu performen und dein Team zu leiten, ohne dass du deine Gesundheit komplett aufs Spiel setzt47:56 Mitgründerkonflikte: Daran scheitern Startups und so kannst du proaktiv damit umgehen53:29 Wie das Fintech Blair Gründerkonflikte aus dem Weg schafft55:20 Systeme schaffen, um Probleme zu vermeiden59:30 Coaching ist ja nicht unendlich skalierbar. Wie erarbeitet Julius Skalierbarkeit1:05:15 Outro & Verabschiedung See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
08-09-2021
1 Std. 6 Min.
Benedict Kurz, Knowunity | Gründerstories
Innerhalb eines Jahres zur digitalen Lernplattform mit mehr als einer Million UsernBenedict Kurz ist einer der Gründer von Knowunity, der Lernplattform für Schüler. Innerhalb eines jahres nach offiziellem Launch hat Knowunity bereits mehr als 1.000.000 registrierte Accounts und fast 100.000 sogenannte Knower, die Inhalte bereitstellen.Wir sprechen im Podcast über die Zusammenstellung des Gründer Teams, den Weg zum Product Market Fit rund um Produkentwicklung und Growth, sowie die Auswahl der Investoren und die weitere Vision.Links:- Benedicts Linkedin: https://www.linkedin.com/in/benedict-kurz-11abb1159/- Knowunity: https://knowunity.de/0:00 Intro1:29 Wie habt ihr euch für eure Investoren entschieden?6:45 Wie habt ihr mit Knowunity angefangen?10:32 Ergänzung des Gründerteams nach dem Start12:50 Remote oder nicht - Geht Kultur verloren? Talente finden außerhalb von Berlin15:04 Launchvorbereitung und Produktentwicklung17:58 Wie hilfreich ist es selbst Zielgruppe zu sein?20:39 Typische Probleme der Plattform: Wie habt ihr bei Knowunity die Supply Seite aufgebaut23:11 Macht Knowunity Streber zum Influencer?25:45 Incentivierung über Geld?26:37 Das Knowunity Geschäftsmodell28:27 Wo entsteht der Wert für die Nutzer? Usage und Retention bei Knowunity32:01 Wieso Knowunity skalieren kann34:24 Growth Loops und Wachstumskanäle wie TikTok37:43 Zusammenfassung des Modells38:27 Die Vision hinter Knowunity und wie das Lernen der Zukunft aussieht40:34 Outro und Verabschiedung See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
01-09-2021
41 Min.
Max Meran, Opinary | Gründerstories (Reupload)Andy Weinzierl, Sushi Bikes | GründerstoriesPeter Borchers, Berater & Investor | GründerstoriesJan Miczaika, HV Capital | GründerstoriesRoman Kirsch, Unternehmer & Investor | Gründerstories
Direct to Consumer Brands, Psychologie des Scheiterns und SPACsRoman Kirsch ist Unternehmer und Investor.Aus der Uni heraus hat Roman seine ersten Ventures gestartet und sich über diverse Gründungen und Investments einen Namen in der Startup Szene gemacht.Heute baut er zwei Direct to Consumer Brands pro Jahr mit auf, investiert in mehrere Startups und hat vor kurzem den SPAC Tio Tech A mit Dominik Richter (HellFresh), Jan Beckers und Victor Jacobsson (Klarna) an die New Yorker Börse gebracht.Im Podcast sprechen wir über den Weg zum Unternehmertum, die Lesara Pleite, Direct to Consumer Brands und natürlich SPACS.Links:- Romans LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/romankirsch/Inhalte:[0:00] Vorstellung: Unternehmer und Investor Roman Kirsch[1:15] Wie ist Roman Gründer geworden?[4:13] Das erste Venture während des Master Studiums[6:08] Netzwerk aufbauen durch Unis wie die WHU oder CODE[8:33] Vorarbeit und Erwartungen an Gründer vor der ersten Finanzierungsrunde[11:08] Der Casacanda und fab.com Merger (Zusammenschluss) aufgrund eines Rocket Internet Investments bei der Konkurrenz[14:21] Die Zeit nach dem Ausstieg bei fab.com: Entstehung und Gründung von Amorelie mit Sebastian Pollok; Angel Investments bei Christian Miele & Amorelie.[16:55] Das Verhältnis von Passion und Business Opportunity bei der Gründung[19:35] Was treibt Gründer wirklich an?[22:10] Der Unterschied zwischen B2B und Consumer Brands[22:41] Romans Kriterien für Ventures & Gründungen, die er mit aufbaut[24:57] Das Beispiel everdrop[26:02] Wandel in Wertschöpfung bei Direct-To-Consumer Unternehmen[28:22] Net Promoter Score (NPS) und Benchmarking eines guten NPS[29:32] Produktentwicklung bei Direct To Consumer Brands für maximale Kundenzufriedenheit[32:16] Die Relevanz von Brand im E-Commerce[33:06] Customer Lifetime Value korreliert mit Produktqualität[34:28] Veränderungen im Performance Marketing auf Facebook und Instagram durch das iOS Update 14.5[35:44] Podcast-Empfehlung: Doppelgänger Tech Talk[36:14] Längere Kundenbindung und höherer Customer Lifetime Value lassen dich mehr Geld für die Kundenakquisition ausgeben[35:46] Marketingkanäle kommen in Wellen: Up-Next Tiktok[40:55] Das Kapitel Lesara: Die Entwicklung hin zu Agile Retail [46:01] Too big too fail? Was ist schief gelaufen bei Lesara?[53:20] Timing als Erfolgsfaktor für Startups[53:54] Transparente Kommunikation über Schwierigkeiten mit anderen Gründern?[57:15] Wie ist Roman mit dem Scheitern von Lesara untergegangen? Was hat öffentlicher Druck dazu beigetragen? Scheitern ist Teil des Prozess.[1:00:39] Die Zeit nach dem Scheitern von Lesara[1:02:28] Routinen zur Selbstreflexion?[1:03:23] SPACs: Special Purpose Acquisition Companies[1:04:52] Warum hat Roman gemeinsam mit Dominik Richter und Jan Beckers einen SPAC aufgesetzt?[1:05:48] SPACs sind nur eine andere Möglichkeit an die Börse zu gehen[1:07:47] Größe und Wahl des SPAC-Targets: Wie wählt man die Firma, die man an die Börse bringen möchte eigentlich aus?[1:10:01] Gibt es genug gute Firmen für SPACs? Die Positionierung von Tio Tech.[1:13:02] Bleiben gute Firmen möglichst lange private?[1:13:46] Die Qualität der Firma entscheidet darüber, ob ein SPAC erfolgreich wird, nicht die Art des Prozesses, um an die Börse zu gehen[1:16:45] Sind Due Dilligence beim SPAC und beim IPO vergleichbar?[1:20:33] Der SPAC Hype[1:22:59] Problem in Deutschland: Finanzielle Bildung zum Aktienmarkt[1:25:58] Jeder muss für sich entscheiden, ob er an SPACs glaubt[1:27:23] Outro und Verabschiedung See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
28-07-2021
1 Std. 28 Min.
Nicolas Hartmann, vly | Gründerstories
2 Jahre Entwicklung, 18 Monate im Verkauf, 3,5 Millionen verkaufte Liter ErbsenmilchNicolas Hartmann ist Gründer von vly. Vly ist eine Milchalternative aus Erbsenprotein und der neue Hit der Milchalternativen.Circa zwei Jahre Entwicklung haben Nicolas und sein Team in die Formel hinter dem Foodtech-Startup gesteckt und bis kurz vor Launch alles aus eigener Tasche finanziert.Inzwischen hat vly eine siebenstellige Finanzierung aufgenommen und ist seit über 18 Monaten im Handel. Nach 10 Monaten war die erste Million Liter verkauft, bei Aufnahme des Podcast waren es circa 3,5 Millionen Liter.Wie unterscheidet sich die Entwicklung eines Foodtech-Startups zum Software-Startup? Was bedeutet es ein Foodtech Startup zu gründen und aus welchen Beweggründen wurde vly gegründet? Das und vieles mehr, gibt es in dieser Folge.Timestamps:[0:00] Intro[1:50] Wieso gründet man ein Foodtech-Startup?[3:24] Höher, Schneller, Weiter[4:00] Warum vly?[6:13] Wie läuft Produktentwicklung bei einem Food-Startup? Der Weg zur fertigen vly-Erbsenmilch.[10:43] Zusammenarbeit mit Professoren und Universitäten[12:28] Rückschlag beim ersten Prototypen[14:05] Wie hat sich der Produktentwicklungs-Prozess bis heute verändert?[14:51] Teamstruktur und Teamgröße[17:08] Das vly-Gründerteam[17:44] Produktion neuer Produkte und Tests mit Kunden[20:52] Wie viele Liter vly sind im Umlauf bei >10.000 Supermarkt Platzierungen?[22:52] Aufteilung zwischen Onlineshop bzw. Ecommerce und Supermarkt[23:47] Fokus auf Online Shop und Abokunden?[26:14] Direkter Kontakt zum Kunden[27:16] Timing der ersten Finanzierung und Warenfinanzierung[29:51] Vor- und Nachteile von Patenten[32:56] Abwägung zwischen Premium und breiter Masse[35:58] Entwicklung des Food-Markt im Bezug auf Milchalternativen[41:26] Fabians persönliche Erfahrung mit vly[45:18] Höhle der Löwen & grundsätzlich Umgang mit Absagen[50:58] Vorbereitung auf einen möglichen Hype[53:36] Warenfinanzierung über Kredite? [55:38] Offene Kommunikation mit allen Parteien im Anbetracht der Liquiditätsplanung[56:56] Passion fürs Produkt und Produktqualität übertrumpfen Marketing[59:14] OutroLinks:Nicolas LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/nicolas-hartmann-4b594b78/vly-Website: vlyfoods.com/ See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
21-07-2021
1 Std. 1 Min.
Daniel Weinand, Shopify | Gründerstories
Was brauchst du, um eine 100-Milliarden Firma aufzubauen?Daniel Weinand ist Deutscher, lebt seit einiger Zeit in Ottawa und gründete vor kurzem eine Dönerkette mit seiner Frau, macht Musik und leitet ein Gamestudio. Und davor?Davor hat er gemeinsam mit Tobias Lütke und Scott Lake Shopify gegründet.Die beiden kennen sich aus Kindheitstagen, haben während des Studiums gemeinsam gewohnt und als Tobi in Kanada war und Daniel einlud mit ihm an einer Software für Online-Shops zu arbeiten, ließ Daniel alles stehen und liegen.Daniel übernahm in seiner Zeit die Rollen des Chief Creative Officer, Chief Culture Officer und Chief Design Officer.Wir sprechen im Podcast über die Anfänge von Shopify, die Entscheidung alles für ein Projekt in Kanada aufzugeben und natürlich darüber, was Daniel heute beschäftigt.Inhalt:[0:00] Intro[1:41] Wo hat Daniels und Shopify's Reise begonnen?[3:55] Vision von Shopify und Umzug nach Kanada[9:50] Über Nacht zum Chief Design Officer?[12:15] Was waren die Gründe für deine Auswanderung? Wie hat dein Umfeld reagiert?[17:55] Wie bewertet man Entscheidungen und was macht gute Entscheidungen aus?[18:20] Die erste Version von Shopify und die ersten Geldgeber[21:46] Wie habt ihr die ersten User gefunden?[24:10] Erfolgsfaktoren für Shopify[27:41] Pricing und stetig wachsendes MRR [34:20] Anti-Fragility in Produkt & Organisation [37:00] Als Shopify während der Hypergrowth obdachlos war [39:20] Das Shopify-Office Konzept: Teams > Solo-Büros[41:53] Vertrauen innerhalb der Organisation[43:40] Obdachlos mit 250 Mitarbeitern[45:40] Hierarchien und Strukturen innerhalb von Shopify[53:00] Die Entscheidung Shopify in 2017 zu verlassen[1:00:38] Ehrliche Kommunikation & Vertrauen zur Vermeidung von Gründerkonflikten[1:05:34] Remote Aufbau eines Gamestudios[1:10:18] Roadmap für den Release des Games[1:15:43] Parallele zwischen Gamingbranche und Startups[1:17:03] Fokus finden[1:18:30] Was macht eine gute Entscheidung aus?[1:25:03] OutroWichtige Links:Daniels LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/danielweinand/Shopify: https://www.shopify.com/?ref=fabian-tausch See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.
14-07-2021
1 Std. 26 Min.

0:00