ZEIT Sprachen – English, please!

ZEIT ONLINE

Der Podcast über die englischsprachige Welt von Spotlight. Jeden zweiten Sonntag laden Sie Chefredakteurin Inez Sharp und das Spotlight-Team ein, Ihr Englisch auf kurzweilige Art aufzufrischen. Wenn Sie noch nicht wissen, was Begriffe wie „bite the bullet“ und „nitty-gritty“ bedeuten, dann klärt Sie Word-Nerd Owen Connors auf. Anschließend diskutiert das Spotlight-Team über bunt gemischte Themen aus der englischsprachigen Welt. Zum Abschluss gibt es einen Buchtipp – mal Krimi aus Irland, mal Gesellschaftsroman aus den USA. Mit English, please! verbessern Sie Ihr Englisch in nur 15 Minuten. read less
EducationEducation

Episodes

Ein packender Thriller und ein charmantes Wort des Jahres
2d ago
Ein packender Thriller und ein charmantes Wort des Jahres
Würden Sie gerne 130 oder gar 150 Jahre alt werden? Die Vorstellung, ewig zu leben, scheint noch in weiter Ferne. Dennoch deuten Fortschritte in Wissenschaft und Forschung darauf hin, dass wir unsere Lebenszeit erheblich verlängern können. Aber wollen wir das wirklich? Und welche Folgen hätte es für die Gesellschaft, wenn die Bevölkerung deutlich älter würde?  Spotlight-Chefredakteurin Inez Sharp, Feature-Redakteurin Nadia Lawrence und Audioredakteur Owen Connors setzen sich mit der Frage eines langen Lebens auseinander und diskutieren die Vor- und Nachteile. Auch Spotlights Tontechniker Matthieu Rouil – normalerweise unsichtbar und unhörbar – teilt seine Gedanken über die Langlebigkeit mit dem Team.  Außerdem sprechen wir im Podcast über die Bedeutung des Begriffs rizz, und einen Buchtipp haben wir auch für Sie: Dieses Mal hat Spotlights Buchkritikerin Eve Lucas einen spannenden Krimi ausgewählt. The Fury, von Alex Michaelides, spielt auf einer griechischen Insel, auf der eine berühmte Schauspielerin und ihre Freunde nach einem Verbrechen festsitzen. English, please! ist der neue Podcast von ZEIT Sprachen. Jeden zweiten Sonntag laden Sie Chefredakteurin Inez Sharp und das Spotlight-Team ein, Ihr Englisch auf kurzweilige Art aufzufrischen. Wenn Sie noch nicht wissen, was Begriffe wie bite the bullet und nitty-gritty bedeuten, dann klärt Sie Wortnerd Owen Connors auf. Anschließend diskutiert das Spotlight-Team über bunt gemischte Themen aus der englischsprachigen Welt. Zum Abschluss gibt es einen Buchtipp – mal einen Krimi aus Irland, mal einen Gesellschaftsroman aus den USA. Mit English, please! verbessern Sie Ihr Englisch in nur 15 Minuten. Das Magazin Spotlight können Sie hier bestellen. Als Dankeschön erhalten alle Podcast-Hörer die erste Ausgabe des beliebten Abonnements kostenlos. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos Die ZEIT. Hier geht's zum Angebot.
Spielend Englisch lernen: die Lieblingsspiele der Redaktion
Mar 31 2024
Spielend Englisch lernen: die Lieblingsspiele der Redaktion
Während der Pandemie erlebten Gesellschaftsspiele einen Popularitätsschub – und die Nachfrage nach neuen und interessanten Spielen scheint weiter zu wachsen. In dieser Folge von English, please! stellen Mitglieder des Spotlight-Teams ihre Lieblingsspiele vor und überlegen, welche Art von Verhalten Spiele wie Pictionary, Sherlock Holmes und sogar Scrabble anregen.  Susanne Krause, Redakteurin bei Spotlight, ist leidenschaftliche Spielerin und liebt vor allem Spiele, die die Möglichkeit zum Zusammenarbeiten und zum strategischen Denken bieten. Redakteurin Nadia Lawrence findet es faszinierend, wie ihr Lieblingsspiel das Schlechteste im Menschen hervorbringt, Chefredakteurin Inez Sharp wiederum hat nichts übrig für Strategiespiele, sie bevorzugt Spiele, die entweder kreativ sind oder das Lernen fördern. Können sie sich darauf einigen, was ein gutes Gesellschaftsspiel ausmacht?  Außerdem im Podcast: Was bedeutet der Begriff "thick as thieves"?  Und zu guter Letzt ein Buchtipp: Spotlights-Buchkritikerin Eve Lucas hat dieses Mal den Debütroman der jungen amerikanischen Autorin Maya Binyam mitgebracht. In Hangman erzählt Binyam mit Humor und Sinn für Tragik von Heimat, Migration und Identität. English, please! ist der neue Podcast von ZEIT Sprachen. Jeden zweiten Sonntag laden Sie Chefredakteurin Inez Sharp und das Spotlight-Team ein, Ihr Englisch auf kurzweilige Art aufzufrischen. Wenn Sie noch nicht wissen, was Begriffe wie "bite the bullet" und "nitty-gritty" bedeuten, dann klärt Sie Wort-Nerd Owen Connors auf. Anschließend diskutiert das Spotlight-Team über bunt gemischte Themen aus der englischsprachigen Welt. Zum Abschluss gibt es einen Buchtipp – mal Krimi aus Irland, mal Gesellschaftsroman aus den USA. Mit English, please! verbessern Sie Ihr Englisch in nur 15 Minuten.  Das Magazin Spotlight können Sie hier bestellen. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos Die ZEIT. Hier geht's zum Angebot.
Warum wir Stereotype brauchen
Mar 16 2024
Warum wir Stereotype brauchen
"Die können nicht kochen" oder "die stehen gerne Schlange" – nur zwei von vielen Klischees, die über Engländer kursieren. Woher kommen sie, und warum nutzen wir solche Stereotype? Außerdem diskutieren "Spotlight"-Chefredakteurin Inez Sharp, Feature-Redakteurin Nadia Lawrence und "Spotlights" Audio-Chef über die Frage, was der Unterschied zwischen einem Klischee und einem Vorurteil ist. "Spotlights" Literaturkritikerin Eve Lucas spricht in dieser Folge außerdem über die Biografie Ian Fleming: "The Complete Man" von Nicholas Shakespeare. Es ist das neuste Werk über den James-Bond-Autor, dessen Leben tatsächlich einige Ähnlichkeiten zu Bond aufweist. 1960 trifft Fleming in Washington, D. C., zufällig Präsident John F. Kennedy – übrigens auch ein großer Bond-Fan –, worauf sich die beiden Männer zum Essen verabreden, um unter anderem die Kuba-Krise zu diskutieren. Außerdem im Podcast: Was bedeutet der Ausdruck "fuddy-duddy"? Und ein kurzes Sprachquiz. Jeden zweiten Sonntag laden Sie Chefredakteurin Inez Sharp und das "Spotlight"-Team ein, Ihr Englisch auf kurzweilige Art aufzufrischen. Wenn Sie noch nicht wissen, was Begriffe wie "bite the bullet" und "nitty-gritty" bedeuten, dann klärt Sie Word-Nerd Owen Connors auf. Anschließend diskutiert das "Spotlight"-Team über bunt gemischte Themen aus der englischsprachigen Welt. Zum Abschluss gibt es einen Buchtipp – mal ein Krimi aus Irland, mal ein Gesellschaftsroman aus den USA. Mit "English, please!" verbessern Sie Ihr Englisch in nur 15 Minuten. Das Magazin "Spotlight" können Sie hier bestellen. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos Die ZEIT. Hier geht's zum Angebot.
Saint Patrick's Day: Ein ganzes Land in Grün
Mar 15 2024
Saint Patrick's Day: Ein ganzes Land in Grün
Jedes Jahr am 17. März ziehen die Inselbewohner ganz in Grün und meist feuchtfröhlich durch Dörfer und Städte. Sie feiern – und viele Menschen auf der ganzen Welt, die irische Wurzeln haben, mit ihnen – einen Heiligen, der im 5. Jahrhundert nach Christus lebte: Saint Patrick, den Nationalheiligen und Schutzpatron von Irland. Aber warum ist dieser Tag für die Iren so wichtig? Im Podcast erklärt der gebürtige Dubliner und "Spotlight"-Audio-Redakteur Owen Connors die Hintergründe. Konkurrenz bekommt Saint Patrick von der irischen Heiligen Saint Brigid, die als frühe Feministin in die Geschichtsbücher einging und der im Februar ein Feiertag gewidmet ist. Auch um diesen Feiertag und die "Bank Holidays" in Großbritannien geht es im Podcast, in der Diskussionsrunde "Round Table". "Spotlights" Reise- und Feature-Redakteurin Nadia Lawrence beschreibt die Rituale des "May Bank Holiday" in Oxford, dessen Ursprünge auf die Kelten zurückgehen. Und die britische Chefredakteurin Inez Sharp streut ein bisschen Weihnachten ein. Sie liebt es, Weihnachten auf deutsche Art in England zu feiern. Außerdem im Podcast: Was bedeutet eigentlich der Ausdruck "to monkey around"? Und zu guter Letzt ein Buchtipp: "Spotlights" Literaturkritikerin Eve Lucas stellt einen amerikanischen Klassiker vor – James Baldwins autobiografischen Roman "Go Tell It on the Mountain". Sie erklärt, warum das Buch heute, hundert Jahre nach Baldwins Geburt, noch genauso aktuell ist wie bei seiner Veröffentlichung im Jahr 1953. English, please! ist der neue Podcast von ZEIT Sprachen. Jeden zweiten Sonntag laden Sie Chefredakteurin Inez Sharp und das Spotlight-Team ein, Ihr Englisch auf kurzweilige Art aufzufrischen. Wenn Sie noch nicht wissen, was Begriffe wie "bite the bullet" und "nitty-gritty" bedeuten, dann klärt Sie Wort-Nerd Owen Connors auf. Anschließend diskutiert das Spotlight-Team über bunt gemischte Themen aus der englischsprachigen Welt. Zum Abschluss gibt es einen Buchtipp – mal ein Krimi aus Irland, mal ein Gesellschaftsroman aus den USA. Mit English, please! verbessern Sie Ihr Englisch in nur 15 Minuten.    Das Magazin "Spotlight" können Sie hier bestellen. [ANZEIGE] Falls Sie uns nicht nur hören, sondern auch lesen möchten, testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos Die ZEIT. Hier geht's zum Angebot.