Gegengerade

Thomas Löwe

Ein Podcast über Eintracht Braunschweig.

Hier starten
Folge 114: Gespräch mit Sebastian Wolff vom Kicker während der Länderspielpause
vor 5 Tagen
Folge 114: Gespräch mit Sebastian Wolff vom Kicker während der Länderspielpause
Ich nutze die Gelegenheit während der Länderspielpause vor dem 10. Spieltag, um mit Sebastian Wolff vom Kicker sowohl die nähere Vergangenheit als auch Gegenwart und Zukunft von Eintracht Braunschweig zu beleuchten. Zunächst unterhalten wir uns aber über Sebastians Arbeit beim Kicker und blicken dabei auch hinter die Kulissen der stets heißdiskutierten Spielernoten. Wir steigen dann ein in die Zeit der Eintracht nach dem Abstieg 2018 und untersuchen zunächst saisonweise, was passiert ist. Angekommen in der aktuellen Saison diskutieren wir die Kaderplanung und analysieren den bisherigen Saisonverlauf, bevor wir uns dem eigentlichen Kern des Gesprächs nähern, nämlich die Entwicklung der Eintracht seit 2018 in einer Gesamtsicht. Wie ist nach dem Weggang von Torsten Lieberknecht als prägende Figur des Vereins die Entwicklung verlaufen - oder anders gefragt: gab es überhaupt eine Entwicklung? Hierbei spielt Peter Vollmann in unserer Diskussion eine zentrale Rolle; seine Arbeit versuchen wir fair von allen Seiten zu beleuchten. Am Ende besprechen wir die Frage, was passieren muss, damit die Eintracht langfristig eine nachhaltige Entwicklung nimmt. Sebastian ist im Gespräch mit einer interessant anzuhörenden Mischung aus Fan und professionellem Redakteur unterwegs. So gibt es eine zwar stets sachliche, aber niemals wirklich distanziert wirkende Analyse von ihm, sondern man merkt, dass ihm der Verein am Herzen liegt. Auch gewährt er uns im Gespräch so manchen interessanten Einblick in seinen Erfahrungsschatz als Kicker-Redakteur. Am Ende glaube ich behaupten zu dürfen, dass wir zumindest die wesentlichen Aspekte herausgearbeitet haben, die jeder Fan für seine persönliche Bewertung der Post-Lieberknecht-Ära sowie des möglichen weiteren Wegs der Eintracht abseits des Tagesgeschäfts heranziehen kann. Folge direkt herunterladen
Folge 114: Gespräch mit Sebastian Wolff vom Kicker während der Länderspielpause
vor 5 Tagen
Folge 114: Gespräch mit Sebastian Wolff vom Kicker während der Länderspielpause
Ich nutze die Gelegenheit während der Länderspielpause vor dem 10. Spieltag, um mit Sebastian Wolff vom Kicker sowohl die nähere Vergangenheit als auch Gegenwart und Zukunft von Eintracht Braunschweig zu beleuchten. Zunächst unterhalten wir uns aber über Sebastians Arbeit beim Kicker und blicken dabei auch hinter die Kulissen der stets heißdiskutierten Spielernoten. Wir steigen dann ein in die Zeit der Eintracht nach dem Abstieg 2018 und untersuchen zunächst saisonweise, was passiert ist. Angekommen in der aktuellen Saison diskutieren wir die Kaderplanung und analysieren den bisherigen Saisonverlauf, bevor wir uns dem eigentlichen Kern des Gesprächs nähern, nämlich die Entwicklung der Eintracht seit 2018 in einer Gesamtsicht. Wie ist nach dem Weggang von Torsten Lieberknecht als prägende Figur des Vereins die Entwicklung verlaufen - oder anders gefragt: gab es überhaupt eine Entwicklung? Hierbei spielt Peter Vollmann in unserer Diskussion eine zentrale Rolle; seine Arbeit versuchen wir fair von allen Seiten zu beleuchten. Am Ende besprechen wir die Frage, was passieren muss, damit die Eintracht langfristig eine nachhaltige Entwicklung nimmt. Sebastian ist im Gespräch mit einer interessant anzuhörenden Mischung aus Fan und professionellem Redakteur unterwegs. So gibt es eine zwar stets sachliche, aber niemals wirklich distanziert wirkende Analyse von ihm, sondern man merkt, dass ihm der Verein am Herzen liegt. Auch gewährt er uns im Gespräch so manchen interessanten Einblick in seinen Erfahrungsschatz als Kicker-Redakteur. Am Ende glaube ich behaupten zu dürfen, dass wir zumindest die wesentlichen Aspekte herausgearbeitet haben, die jeder Fan für seine persönliche Bewertung der Post-Lieberknecht-Ära sowie des möglichen weiteren Wegs der Eintracht abseits des Tagesgeschäfts heranziehen kann. Folge direkt herunterladen
Folge 111: Gespräch mit Jomaine Consbruch vor Arminia - Eintracht
22-08-2022
Folge 111: Gespräch mit Jomaine Consbruch vor Arminia - Eintracht
Vor der Partie Arminia Bielefeld - Eintracht Braunschweig am 6. Spieltag habe ich mich mit Jomaine Consbruch unterhalten. Jomaine ist allen Löwen natürlich noch ein Begriff, hat er doch in der Vorsaison durch seine guten Leistungen kräftig zum Aufstieg beigetragen, und nicht wenige Fans hätten ihn gerne weiter bei der Eintracht gesehen. Aber der Reihe nach - zunächst erzählt er uns, wie er es überhaupt bis zum Profi geschafft hat und welche Rolle hierbei unter anderem seine Eltern gespielt haben. Man sieht richtig die Gänsehaut bei ihm, wenn er von seinem ersten Auftritt auf der Bielefelder Alm berichtet - wer will es ihm verdenken, denn hier wurde ein Kindheitstraum tatsächlich Realität. Wir erfahren, warum er zur Eintracht gegangen ist und warum er schnell ein fester Bestandteil des Teams wurde. Jomaine lässt uns auch teilhaben an seinen Gedanken über Trainer Michael Schiele (natürlich inklusive seines unfreiwilligen Tacklings gegen ihn beim Spiel gegen Havelse), und wie er die für ihn persönlich bittersüße Zeit des Aufstiegs erlebt hat. Angekommen in der aktuellen Saison ordnet er den Saisonstart seiner Arminia ein und bewertet seine persönliche Situation, bevor wir zum Abschluss natürlich einen gemeinsamen Blick auf das bevorstehende Spiel werfen und was er von diesem erwartet. Jomaine ist im Gespräch nicht nur sehr freundlich und sympathisch, sondern auch ernsthaft und selbstreflektiert. Kein Wunder, dass er bei der Eintracht nicht nur eine tolle Saison gespielt hat, sondern auch als Mensch den Fans in sehr guter Erinnerung geblieben ist. Vielen Dank und alles Gute auf deinem weiteren Weg, Jomaine! Folge direkt herunterladen
Folge 109: Gespräch mit Marco Nehmer vor Kiel - Eintracht
08-08-2022
Folge 109: Gespräch mit Marco Nehmer vor Kiel - Eintracht
Im Vorfeld der Partie Holstein Kiel gegen Eintracht Braunschweig habe ich mich mit Marco Nehmer unterhalten, Sportredakteur bei den Kieler Nachrichten sowie Podcaster beim KN-Podcast "Holstein eins zu eins" ( Wir erkunden zunächst die aus meiner Sicht hoch interessante nähere Vergangenheit der Störche, die es nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 2017 gleich zweimal in die Bundesliga-Relegation geschafft hatten und auch sonst seitdem mindestens solide Saisons gespielt haben. Hierbei erläutert Marco die Erfolgsfaktoren und inwiefern sich der sportliche Erfolg auf die Erwartungshaltung der Fans ausgewirkt hat. Natürlich ist auch André Schubert ein Thema, und wir erfahren einiges über den Hintergrund seiner Verpflichtung 2019 von der Eintracht sowie die Gründe seines Scheiterns in Kiel. Bemerkenswert ist angesichts der aktuellen Lage der Eintracht (0 Punkte, 0 Tore) die Situation der Störche zum gleichen Zeitpunkt in der letzten Saison, und wie man sich hier wieder herausgekämpft hat. Zum Schluss werfen wir einen Blick auf die aktuelle Saison und deren bisherigen Verlauf. Wir erfahren, für welchen Fußball Trainer Marcel Rapp steht, und was die Mannschaft im Guten wie im weniger Guten aktuell auszeichnet. Und Marco hat natürlich einen selbstbewusste Tipp für das Ergebnis des Spiels, macht der Eintracht aber durchaus Mut für den weiteren Verlauf der Saison. Insgesamt gibt uns Marco auch dank seiner beruflichen Auseinandersetzung mit dem Thema einen fundierten und dabei interessant erzählten Einblick in unseren nächsten Gegner. Folge direkt herunterladen
Folge 108: Gespräch mit Jens Brämer vor Eintracht - HSV
11-07-2022
Folge 108: Gespräch mit Jens Brämer vor Eintracht - HSV
Vor dem Saisonauftakt gegen den Hamburger SV am 17.7.22 führe ich das traditionelle Gegnergespräch mit einem (für mich) ganz besonderen Gast, nämlich meinem hoch geschätzten Kollegen Jens Brämer. Jens ist nicht nur Managing Director von EVENTIM Sports (zu deren Kunden sowohl Eintracht als auch der HSV gehört), sondern hat als ehemaliger Basketballprofi sowie Vizepräsident der Basketball-Bundesliga schon einiges im Profisport erlebt. Seit Kindesbeinen Fan des HSV, verfolgt Jens dessen wechselhafte sportliche Geschichte sehr intensiv und hat eine liebevoll-kritische Beziehung zu seinem Verein aufgebaut. Er lässt sich durch grandiose Siege ebenso mitreißen wie durch bittere Niederlagen enttäuschen, bleibt aber trotz des wachen Blicks für das Geschehen stets leidenschaftlicher Fan. Kein Wunder, dass das Interview wie von alleine läuft, und Jens gibt uns dabei nicht nur einen sehr kenntnisreichen Einblick, sondern weiß das Erlebte auch nachvollziehbar und fundiert einzuordnen. Was war eigentlich anders in der letzten Saison im Vergleich zu den vorherigen enttäuschenden vierten Plätzen - und was ist gleichgeblieben? Warum gewann der HSV die letzten fünf Saisonspiele, statt dass ihm wie dreimal zuvor die Puste ausging? Warum scheiterte man in der Relegation? Wie ist die Perspektive für die neue Saison, und welchen Blick hat er auf Eintracht? In der mir wohlbekannten eloquenten Erzählweise nimmt uns Jens mit auf eine spannende Reise in die nähere Vergangenheit und Gegenwart seines Vereins und macht richtig neugierig darauf, was uns wohl im Tempel am Sonntag erwarten wird. Folge direkt herunterladen