On the Way to New Work - Der Podcast über neue Arbeit

Christoph Magnussen & Michael Trautmann

Wir sind zwei Unternehmer aus Hamburg, die von den Möglichkeiten neuer Tools und Methoden, um Arbeit zu verändern, begeistert sind. Bei allen Tools, Cloud, künstlicher Intelligenz und Co. sind wir zudem der Meinung, dass die Frage nach dem Sinn von und die Erfüllung durch Arbeit nie wichtiger war als heute. Auf einem gemeinsamen Trip nach New York kam uns die Idee, dass wir uns dem Thema am besten mit einem Buch nähern, das alle guten Konzepte, Ideen und Erfahrungen zusammen bringt. ‘New Work’ wäre nicht ‘New Work’, wenn wir den Prozess dahin nicht auch gleich dokumentieren würden. Daher teilen wir auf dem Weg dahin unsere Eindrücke und alles, was dabei hilft, das Buch noch besser zu machen. Und daher eben ‘On the Way to New Work’. Michael Trautmann, Gründer thjnk AG und Upsolut Sports GmbH/HYROX Christoph Magnussen, Gründer & CEO, BLACKBOAT (youtube.com/christophmagnussen) Produziert von Podstars by OMR. read less
BusinessBusiness
CareersCareers
EntrepreneurshipEntrepreneurship

Episodes

#434 Dr. Anna Weber und Dr. Jan-Willem Weischer | Co-CEO bei BabyOne l Co-Founder ELSA & EMIL
5d ago
#434 Dr. Anna Weber und Dr. Jan-Willem Weischer | Co-CEO bei BabyOne l Co-Founder ELSA & EMIL
Unsere beiden heutigen Gäste sind Geschwister. Sie hat nach ihrem BWL-Studium in Köln zuerst als Senior Consultant bei Michael Page International und dann als Research Assistent an der FernUniversität in Hagen gearbeitet und dort 2012 auch promoviert. Danach war sie fast 5 Jahre bei Vodafone als Projekt-Manager Leadership, Talent und Engagement. Seit 2017 ist sie bei BabyOne, zunächst als Leiterin der Unternehmensentwicklung und seit 2019 als Co-CEO zusammen mit ihrem Bruder. Nach seinem Jura-Studium in Bonn war er als Rechtsreferendar unter anderem im Auswärtigen Amt, bei Taylor Wessing und in der deutschen Botschaft in Montevideo. Nach zwei Jahren als Rechtsanwalt bei der KPMG wechselte auch er zu BabyOne, zunächst als Leiter Recht, um dann zusammen mit seiner Schwester als Co-CEO die Führung des von den Eltern der beiden gegründeten Unternehmens, zu übernehmen. Die beiden teilen ihre unternehmerische Reise auf LinkedIn und so sind wir auf ihre spannende Geschichte aufmerksam geworden. In den letzten 7 Jahren haben wir uns in über 430 Folgen mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Wie entwickelt sich das Thema Arbeit bei Familienunternehmen weiter? Wie kann es gelingen, sich weiterzuentwickeln und gleichzeitig die Werte zu behalten? Und wie funktioniert es, wenn sich zwei Geschwister den CEO-Job teilen? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" - heute mit Dr. Anna Weber und Dr. Jan-Willem Weischer. #NewWork #onthewaytonewwork #blackboat #newworkmasterskills #BabyOne #Elsa&Emil
#433 Tom Junkersdorf | CEO OFF-SCRIPT I Host Podcast TOMorrow – Business & Lifestyle by OMR I Keynote Speaker
Jun 3 2024
#433 Tom Junkersdorf | CEO OFF-SCRIPT I Host Podcast TOMorrow – Business & Lifestyle by OMR I Keynote Speaker
Unser heutiger Gast startete seine Karriere als Journalist in der Sportredaktion der "Nienburger Tageszeitung" und wechselte 1993 zur "Neuen Presse" in Hannover. 1998 wurde er Head of Entertainment bei der "Gala". Ab 2000 arbeitete er bei "Bild", wo er unter anderem als Ressortleiter Unterhaltung und als USA-Korrespondent tätig war. 2005 wechselte er zu Bauer Media und leitete als Chefredakteur die Magazine "Bravo", "Closer" und "People" in Deutschland. Von 2017 bis 2019 war er Chefredakteur des Männermagazins "GQ". 2020 wurde er wurde Editor-at-Large bei Springers Stilmagazin "Icon". Er liebt die Geschichten von Menschen und Marken und verbindet beides in seiner Agentur Off-Script. Zudem moderiert er den Business & Style Podcast "TOMorrow", in dem er wöchentlich mit prominenten Persönlichkeiten aus den Bereichen Business, Mode, Design und Lifestyle spricht. In den letzten 7 Jahren haben wir uns in über 430 Folgen mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" - heute mit Fredrik Harkort. #NewWork #onthewaytonewwork #blackboat #newworkmasterskills #offscript #TOMorrow
#432 Fredrik Harkort | Co-founder und CEO Cleverly und Dad
May 27 2024
#432 Fredrik Harkort | Co-founder und CEO Cleverly und Dad
Unser heutiger Gast hat nach seinem Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München seine Karriere als Line Producer begonnen. Nach mehr als 10 Jahren, zuletzt als Geschäftsführer für den französischen Markt bei der Tresor Entertainment GmbH, damals einer der größten unabhängigen Produktionsfirmen in Deutschland und Frankreich, wechselte er zum ersten Mal die Branche. Mit der Gründung Bodychange, einem Unternehmen, das Menschen dabei begleitet, ein besseres Körpergefühl zu entwickeln, wurde er außerdem zum ersten Mal Unternehmer. Nach dem erfolgreichen Verkauf, Rückkauf und abermaligen Verkauf des Unternehmens, gründete er im Jahr 2021 zusammen mit seiner Frau Julia cleverly. Bei cleverly - so lesen wir es auf der Homepage - kombiniert unser Gast mit seinem Team Nachhilfe mit Mentoring – zur Notenverbesserung & Stärkung von Kindern bei ihren schulischen & persönlichen Herausforderungen. In den letzten 7 Jahren haben wir uns in bisher 430 Folgen mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Was können wir tun, damit unsere Kinder, sich in dieser unserer Welt besser zurechtzufinden? Wie muss sich unser Verständnis von Bildung ändern? Und warum können wir gar nicht früh genug mit Thema Mentoring beginnen? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" - heute mit Fredrik Harkort. #NewWork #onthewaytonewwork #blackboat #newworkmasterskills #cleverly
#431 Sven Weizenegger | Leiter des Cyber Innovation Hub der Bundeswehr (CIHBW)
May 20 2024
#431 Sven Weizenegger | Leiter des Cyber Innovation Hub der Bundeswehr (CIHBW)
Heute sprechen wir mit einem Gast der die Folge mit der Antwort auf alle Fragen zuteil wurde OTWTNW 42. Nicht mal ein Jahr nach der Folge rückte er an die Spitze der digitalen Transformation der Bundeswehr steht. Seit 2019 leitet er den Cyber Innovation Hub der Bundeswehr in Berlin, einer Schlüsselinitiative, die darauf abzielt, die Digitalisierung innerhalb des Militärs voranzutreiben. Mit einem Team von rund 50 Expert:innen entwickelt und fördert er innovative Projekte, die die Effizienz und technologische Fortschrittlichkeit der Bundeswehr erheblich steigern. Eines seiner bemerkenswerten Projekte ist „Image Aware“, ein fortschrittliches KI-System zur Bekämpfung digitaler Desinformationskampagnen, das in sicherheitspolitisch kritischen Situationen präzise Lagebilder liefert. Darüber hinaus hat er mit „Yarded“ ein Projekt erfolgreich umgesetzt, das die Verwaltung von Fahrzeugen und Ausrüstungen optimiert und 2023 die NATO Innovation Challenge gewann. Dieses Projekt ist ein Beispiel dafür, wie seine Arbeit die Standards für technologische Anwendungen innerhalb der NATO setzen könnte. Die Herausforderung, junge, internetaffine Talente für eine Karriere in der Bundeswehr zu begeistern, steht ebenfalls im Fokus seiner Bemühungen. Die Brücke zwischen der „TikTok-Generation“ und der eher traditionellen Militärstruktur zu schlagen, ist eine Aufgabe, die sowohl innovatives Denken als auch tiefgreifende Veränderungen innerhalb der Organisation erfordert. Unser Gast heute, Sven Weizenegger, wird tiefe Einblicke in die Transformation der Bundeswehr geben und wir werden diskutieren, wie Technologie und Innovation dazu beitragen können, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. In mehr als 400 Folgen haben wir uns in den letzten 7 Jahren mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Was müssen wir tun, damit wir in den Sicherheitskritischen Bereichen für die Zukunft gewappnet sind. Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute wieder mit Sven Weizenegger
#430 Michael Bungay Stanier | Author “The Coaching Habit” | Global Thought Leader in Coaching
May 14 2024
#430 Michael Bungay Stanier | Author “The Coaching Habit” | Global Thought Leader in Coaching
I have to tell you a little about today's episode. A few weeks ago, one of our former guests wrote to me. He asked me to support him. He wanted to give his most successful book to date, "The Coaching Habit", which was published in 2016, another boost. For me, it's one of the most important books I've read and episode 363, in which he was our guest, was one of the best we've ever done. I quickly realized that we would do another episode in which he first explains the idea and then we do a deep dive into the book. The Coaching Habit's sold about 1.2 million copies. It's got more than 10,000 5-star reviews on-line, and has been ... ... deemed "a classic" by Brené Brown ... said to teach "the essentials of coaching" by Dan Pink ... called "the best book on coaching" by Seth Godin. Over the past 7 years, we have talked to more than 500 people in 430 episodes about what has changed for them when it comes to work and what needs to continue to change. We are absolutely certain that it is important right now. After all, the idea of "New Work" was developed during a real crisis. Why is coaching an important key to a better understanding of leadership? And how exactly does it work? We are looking for methods, role models, experiences, tools and ideas that bring us closer to the core of New Work! From the very beginning, we have also been concerned with the question of whether everyone can find and live what they really, really want at heart. You are at "On the Way to New Work" - today for the second time with the wonderful and inspiring Michael Bungay Stanier. #NewWork #onthewaytonewwork #blackboat #newworkmasterskills #thecoachig habit www.tchlive.com
#429 Dr. Tim Seewöster und Stefan Groitl | Managing Directors bei Asgoodasnew
May 13 2024
#429 Dr. Tim Seewöster und Stefan Groitl | Managing Directors bei Asgoodasnew
Unsere beiden heutigen Gäste sind Managing Directors bei asgoodasnew, das ist die Firma, in der mein Co-Host Christoph als Co-Founder und COO tätig war, bevor er mit Blackboat durchgestartet ist. Beide haben einen Marketing-Background und beide können mit Zahlen umgehen. Gast Nummer 1 ist MD und CMO. Er hat in Münster Betriebswirtschaftslehre studiert und mit einem Doktor in Marketing-Controlling abgeschlossen. Er war unter anderem bei Gildemeister, Awin, Payback, Sparwelt und zuletzt CEO bei The Reach Group bevor er zu asgoodasnew kam. Gast Nummer 2 ist MD und CFO und ist mit Unterbrechungen schon mehr als 10 Jahre dabei. Davor war er bei der Agentur Plantage und der Strategieberatung diffferent. Anders als sein Co-Geschäfstführer macht er den Job nur 4 Tage in der Woche. In den letzten 7 Jahren haben wir uns mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" - in der ersten Folge im 8. Jahr - heute mit Dr. Tim Seewöster und Stefan Groitl.
#428 Moritz Schröder | Head of AI Strategy bei Merantix Momentum
May 6 2024
#428 Moritz Schröder | Head of AI Strategy bei Merantix Momentum
Unser heutiger Gast ist Absolvent der RWTH Aachen University, wo er seinen Master in Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt auf Computerwissenschaften, Innovation und Entrepreneurship mit Auszeichnung abgeschlossen hat. Während seines Studiums zeigte er bereits sein tiefes Interesse für technologische Innovationen, wie in seiner Bachelorarbeit über NLP-Wordembedding-Algorithmen deutlich wird. Sein Auslandssemester an der Yonsei University in Südkorea unterstreicht seine internationale Perspektive und seine Bereitschaft, verschiedene Kulturen zu verstehen und zu schätzen. Er hat zahlreiche Praktika absolviert, unter anderem bei Bain & Company, Simon-Kucher und Partner, Festo und dem Fraunhofer-Institut. Nach seinem Studium setzte er seinen Weg in die Welt der Künstlichen Intelligenz fort und machte sich mit seiner Masterarbeit selbstständig. Dies war er als Co-Founder von value ip, einer Plattform, die sich auf die Übertragung von geistigem Eigentum von deutschen Universitäten in innovative Unternehmungen konzentrierte. Heute spielt er eine Schlüsselrolle bei Merantix, einer der weltweit ersten KI-Investitionsplattformen. Als Head of AI Strategy bei Merantix Momentum nutzt er seine Expertise, um KI-getriebene Organisationen zu formen und Unternehmen aller Größen zu helfen, nachhaltigen Wert durch KI zu generieren. In den letzten 7 Jahren haben wir uns mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Welche Rolle spielt das Thema AI auf dem Weg in die neue Arbeit? Was bedeutet es für uns … als Menschen … als Organisationen und als Gesellschaft? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" - in der ersten Folge im 8. Jahr - heute mit Moritz Schröder von Merantix Momentum.
#427 Elly Oldenbourg | Autorin | Ex-Google Industry Relations & DEI Lead | Uni Dozentin | Board Member | Salon-Host
May 1 2024
#427 Elly Oldenbourg | Autorin | Ex-Google Industry Relations & DEI Lead | Uni Dozentin | Board Member | Salon-Host
Unser heutiger Gast war über 12 Jahre lang Managerin im Marketing und Vertrieb sowie im Bereich Diversity Equity Inclusion bei Google. Davor hat sie als Marketing Managerin bei American Express und beim FC Vaduz gearbeitet. Sie hat dual studiert und ihre Praxisphase bei der internationalen Agenturgruppe GREY unter anderem in London, Singapur und Hongkong absolviert. Ihr LinkedIn Profil beschreibt sie außerdem als Autorin, Uni-Dozentin, TEDx Speakerin, Board Member, Host eines philosophischen Salons und als Mutter. In ihrem Buch “Workshift - Warum wir heute anders arbeiten müssen, um unser Morgen zu retten” - über das wir heute auch sprechen werden - schreibt sie: „Nach einigen Jahren, in denen es immer nur höher, schneller, weiter ging, war ich müde. In meinem Kopf ratterte es pausenlos. Leiste ich genug? Bin ich genug? Was bin ich ohne meinen Job?“In einem LinkedIn Beitrag von ihr lesen wir weiter: “Workshift” steht für die Idee, unsere Welt über den Hebel zu verändern, mit dem wir alle die meiste unserer wachen Zeit verbringen: Arbeit.” In den letzten 7 Jahren haben wir uns in bisher 427 Folgen mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Wie können wir es schaffen, die Brücke zwischen den Problemen unserer Welt und unserer Art zu arbeiten und zu wirtschaften nicht nur zu beschreiben, sondern sie auch so zu bauen, dass wir zu echtem Fortschritt kommen. Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Heute ist der 1. Mai - der Tag der Arbeit - und auf den Tag genau seit 7 Jahren seid Ihr bei "On the Way to New Work" - heute mit Elly Oldenbourg. Foto aus dem Folgencover Copyright: Xenia Bluhm
#426 Ines Räth | Co-Founder und Co-CEO von Nilo Health
Apr 29 2024
#426 Ines Räth | Co-Founder und Co-CEO von Nilo Health
Unser heutiger Gast hat ihren Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg und ihren Master-Abschluss in Business Management an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg absolviert. Zusätzlich dazu hat sie während ihres Bachelor Studiums ein Semester an der San Diego State University verbracht. Während Ihres Masterstudiums war sie außerdem ein Semester im Bereich Innovation Management am Tecnológico de Monterrey. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und sie hat Praktika bei Unternehmen wie Zalando SE und All for One Steeb AG absolviert. Vor dem Sprung ins Unternehmertum war sie 2 Jahre Innovation Manager bei etventure. Seit 2019 ist sie Co-Founder & Co-CEO von nilo.health, einem Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Millionen von Menschen Zugang zu hochwertiger psychischer Gesundheitsversorgung zu ermöglichen. Sie setzt sich leidenschaftlich dafür ein, eine nachhaltige und belastbare Arbeitskultur zu schaffen und Mitarbeitenden einfachen Zugang zu präventiver und akuter mentaler Gesundheitsunterstützung zu bieten. Sie ist überzeugt davon, dass Unternehmen eine Verantwortung für das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter haben und dass eine offene Kommunikation und eine bewusste Entstigmatisierung entscheidend dafür sind, eine gesunde Arbeitsplatzkultur zu schaffen. In den letzten 7 Jahren haben wir uns mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Was können wir tun, damit Arbeit Menschen nicht schwächt, sondern stärkt? Welche Verantwortung tragen Unternehmen und andere Organisationen, in denen Menschen arbeiten, für die physischen und psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen Ihr seid bei "On the Way to New Work" - heute mit - Ines Räth
#425 Marie Bäumer | Schauspielerin und Persönlichkeitsentwicklerin
Apr 22 2024
#425 Marie Bäumer | Schauspielerin und Persönlichkeitsentwicklerin
Unser heutiger Gast ist eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen. Ihre Ausbildung hat sie unter anderem an der Scuola Teatro Dimitri in Verscio im Tessin und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg erhalten. Ihre große Bandbreite reicht dabei von Komödien mit Detlef Buck und Bully Herbig bis hin zu den Salzburger Festspielen, wo sie die Buhlschaft in Hugo von Hofmannsthals Theaterstück "Jedermann" verkörperte. Regelmäßig gibt sie Schauspielkurse und -workshops, unter anderem an der Schule für Schauspiel in Hamburg und an der Filmakademie Baden-Württemberg. Für Ihre Arbeit wurden ihr zahlreiche Preise verliehen. 2018 gewann sie für ihre Darstellung der Romy Schneider in Emily Atefs Filmbiografie "3 Tage in Quiberon" den Deutschen Filmpreis als Beste Hauptdarstellerin. Neben ihrer Tätigkeit im Schauspiel bietet sie Kurse zu Selbstfindung und Persönlichkeitsentwicklung, vor allem mit Pferden, an. Sie nennt es “Escapde, das etwas andere Personal Development”. Und sie sagt weiter: “Eine Escapde zu starten bedeutet sich auf den Weg zu persönlichem Wachstum zu begeben. Physisch, mental, emotional.” In mehr als 420 Folgen haben wir uns in den letzten fast 7 Jahren mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Welche Rolle spielt das Thema Persönlichkeitsentwicklung dabei und wie können uns dabei Pferde helfen? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Marie Bäumer
#424 Varinia Bernau | Ressortleiterin Management & Karriere WirtschaftsWoche
Apr 15 2024
#424 Varinia Bernau | Ressortleiterin Management & Karriere WirtschaftsWoche
Seit anderthalb Jahrzehnten prägt eine tiefe Neugier den beruflichen Weg unseres nächsten Gastes. Diese Neugier führte sie von detaillierten Reportagen über die Langlebigkeit von Nokia-Handys bis hin zu Langzeitrecherchen über Kulturwandel in großen Industrieunternehmen. Ihr journalistisches Auge und Ohr waren nicht nur auf die digitale Transformation der deutschen Industrie gerichtet, sondern auch auf die zutiefst menschlichen Emotionen, die unsere Arbeitswelt trotz aller Automatisierung prägen. Ihre Interviews mit einflussreichen Führungspersönlichkeiten wie Sheryl Sandberg und Claudia Nemat zeugen von einem tiefgreifenden Verständnis für die Dynamiken an der Spitze der Wirtschaftswelt. Nach einem beeindruckenden Werdegang, der sie von der Süddeutschen Zeitung, wo sie die digitale Wirtschaftswelt erforschte, über eine bedeutende Rolle als Wirtschaftskorrespondentin in Nordrhein-Westfalen führte, hat sie sich in den letzten Jahren einem neuen Wirkungskreis zugewandt. Als Leiterin des Ressorts Management & Karriere bringt sie ihre Expertise und Neugier in die Gestaltung von Inhalten ein, die Führungskräfte und Entscheidungsträger inspirieren. Zudem teilt sie ihre Erkenntnisse als Co-Host des Podcasts “Chefgespräch”, in dem sie mit Manager:innen und Ökonom:innen, Familienunternehmer:innen und Gründerinnen deren Erfolgsgeheimnisse ergründet. In mehr als 400 Folgen haben wir uns in den letzten 7 Jahren mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Welche Geschichten über New Work müssen gehört werden? Wie wird sich Arbeit in Zukunft weiterentwickeln? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Varinia Bernau
#423 Lukas Klaschinski | Psychologe und Podcastunternehmer | Kollaborationsfolge mit GEFÜHLS ECHT
Apr 8 2024
#423 Lukas Klaschinski | Psychologe und Podcastunternehmer | Kollaborationsfolge mit GEFÜHLS ECHT
Unser heutiger Gast begann als Volontär beim Radio. Parallel dazu verbrachte er einige Jahre als Regisseur in der Werbeindustrie. Quasi nebenbei absolvierte er ein Psychologiestudium in Berlin und Brandenburg, das er mit einem Master und Publikationen in den USA erfolgreich abschloss. 2014 startete er seinen ersten Podcast - zusammen mit seinem besten Freund und heutigen Geschäftspartner Timo Neitzel. Heute ist "Beste Freundinnen" einer der meistgehörten und ehrlichsten Männerpodcasts Deutschlands. Die Faszination für Podcasts ließ ihn nicht mehr los. 2015 gründete er die Audioproduktionsfirma "Auf die Ohren". Dort produziert er mittlerweile mit mehr als 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über 30 Formate, darunter einen der meistgehörten Psychologie-Podcasts Deutschlands: "So bin ich eben" an der Seite von Stefanie Stahl, und außerdem auch "Stahl aber herzlich". Er ist der Autor von “FÜHL DICH GANZ”, einem wunderbaren Buch, das im Februar 2024. erschienen ist. Sein Ziel ist es, Menschen die Psychologie durch verschiedene Medienformate näherzubringen und einen Mehrwert für die Gesellschaft zu schaffen. In den letzten fast 7 Jahren haben wir uns in über 420 Folgen mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Wir glauben, dass die mentale Gesundheit auf dem Weg zu einer neuen und vor allem besseren Arbeit eine Schlüsselrolle spielen kann. Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei der Podcast-Kollaboration "On the Way to New Work" und “GEFÜHLS ECHT”- heute mit Lukas Klaschinski und meinem heutigen Co-Host Zisa Trautmann.
#422 Caroline Schlienkamp | Personalvorständin HDI Group | Vorstandsmitglied Talanx AG
Apr 1 2024
#422 Caroline Schlienkamp | Personalvorständin HDI Group | Vorstandsmitglied Talanx AG
Unser heutiger Gast hat an der Leibniz Universität in Hannover Jura studiert und mit beiden Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen. Seit über 17 Jahren ist sie bei der HDI Group einer Versicherungsgruppe beschäftigt. Sie begann als Syndikusanwältin, spezialisierte sich dann auf das Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht und wurde dann Leiterin dieses Fachgebietes. Nach weiteren Leitungsfunktionen im Bereich Group Legal wurde sie Mitglied des Vorstands. Seit 2022 ist sie als Personalvorständin der HDI Group auch im Vorstand der TALANX AG. Sie erhebt Ihre Stimme leidenschaftlich für das Thema People and Culture. Auf Ihrem LinkedIn Profil lesen wir: "Menschen wollen sich in ihr Unternehmen einbringen und erleben, dass ihr Beitrag zählt. Sie wollen spüren, dass das, was sie können und ausmacht, wertvoll ist. Mein Antrieb ist, dass sie genau das bei uns können." In den letzten fast 7 Jahren haben wir uns mit mehr als 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Welchen Einfluss haben die Chief People Officer in großen Unternehmen auf dem Weg in die neue Arbeit? Und welche Ideen und Ansätze verfolgen sie? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen Ihr seid bei "On the Way to New Work" - heute mit Caroline Schlienkamp.
#421 Felix Oldenburg | Vorstandssprecher von gut.org gAG und Mitgründer von bcause
Mar 25 2024
#421 Felix Oldenburg | Vorstandssprecher von gut.org gAG und Mitgründer von bcause
Unser heutiger Gast hat einen beeindruckenden Weg hinter sich, der von den Anfängen als Internetunternehmer und Managementberater hin zu einem Mastermind im Bereich des sozialen Unternehmertums und der Philanthropie führt. Nach seinem Studium der Philosophie in Deutschland, Großbritannien und den USA tauchte er tief in die Welt des sozialen Wandels ein. Er führte Ashoka in Deutschland und Europa, gründete die Financing Agency for Social Entrepreneurship und trieb zahlreiche Initiativen voran, die das soziale Unternehmertum und die soziale Finanzierung stärken. Besonders hervorzuheben ist sein Engagement für eine "Neue Art des Gebens". Er verfolgt die Vision, das Geben und soziale Investieren für jeden zugänglich zu machen. Als Mitgründer des Fintech-Startups bcause und Vorstandssprecher der gut.org gAG, zu der auch betterplace.org gehört, hat er bedeutende Plattformen ins Leben gerufen, die nachhaltiges Investieren vereinfachen und fördern. Seine Arbeit wurde vielfach anerkannt und ausgezeichnet, zuletzt mit dem Titel "Impact Entrepreneur des Jahres" 2023. In mehr als 400 Folgen haben wir uns mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Was müssen wir tun, damit New Work nicht nur ein Thema für eine Bubble und einige Unternehmen ist, sondern auch der Treiber für gesellschaftlich relevante Themen? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Felix Oldenburg
#420 Dr. Arne Peine | KI, Telemedizin und New Work auf der Intensivstation | Co-Gründer und CTO von Clinomic
Mar 18 2024
#420 Dr. Arne Peine | KI, Telemedizin und New Work auf der Intensivstation | Co-Gründer und CTO von Clinomic
Unser heutiger Gast hat eine beeindruckende akademische Laufbahn hinter sich, beginnend mit einem Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen, gefolgt von einer Promotion und einem Master of Health Business Administration an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sein Weg führte ihn von der tiefen Leidenschaft für Technik, inspiriert durch die Ära des Commodore 64, zu ernsthaften akademischen Bestrebungen in der Welt der Medizin. Nach seinem Studium fand er seine Berufung im Bereich der intensivmedizinischen Versorgung, kombiniert mit den neuesten Technologien. Als Intensivmediziner erlebte er die Herausforderungen auf den Intensivstationen, was ihn zur Entwicklung von „Mona“, einem innovativen digitalen Assistenz- und Telemedizinsystem, motivierte. Dieses System verkörpert die Fusion von menschlicher Fürsorge und technischer Effizienz und ist ein Meilenstein in der modernen Intensivmedizin. Zusammen mit seinem Team hat er Clinomic gegründet, ein Unternehmen, das nicht nur die medizinische Landschaft verändert, sondern auch neue Wege in der Art und Weise wie in medizinischen Einrichtungen gearbeitet werden kann, aufzeigt. Trotz der Herausforderungen des Gesundheitssystems bleibt unser Gast ein Pionier, der stets nach Lösungen sucht, um die Patientenversorgung zu verbessern und die Arbeit des medizinischen Personals zu erleichtern. In mehr als 400 Folgen haben wir uns mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie beim Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Welche Entwicklungen gibt es im medizinischen Bereich und wie gehen wir mit einer Branche um, in der so viele Menschen wissen, warum sie dort arbeiten, aber die Herausforderungen so groß sind? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Dr. Arne Peine.
#419 Dr. Andreas Rickert | CEO Phineo | Co-CEO Nixdorf Kapital | Aufsichtsrat | Impact Business Angel
Mar 11 2024
#419 Dr. Andreas Rickert | CEO Phineo | Co-CEO Nixdorf Kapital | Aufsichtsrat | Impact Business Angel
Unser heutiger Gast hat Biologie und Molekular-Biologie in Düsseldorf und Bonn sowie in Davis und in Stanford in Kalifornien studiert und 2002 mit einem PhD in Molekularbiologie abgeschlossen. Er war unter anderem als Engagement Manager bei McKinsey, als Direktor bei der Bertelsmann Stiftung und als Consultant für die Weltbank tätig. Er ist Gründer und CEO von Phineo, einer gAG, die sich selbst als gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus bezeichnet. Die Vision von Phineo ist eine offene, nachhaltige und friedliche Gesellschaft, in der Gutes tun mit Wirkung das gemeinsame Handeln leitet. Seit 2021 ist unser Gast außerdem Co-CEO von Nixdorf Kapital und Mitglied in weiteren Bei- und Aufsichtsräten. Auf seinem LinkedIn Profil ruft er uns allen zu, worum es ihm geht: “Let’s achieve impact together …” In mehr als 400 Folgen haben wir uns mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie bei Thema Arbeit geändert hat und was sich weiter ändern muss. Für Frithjof Bergmann, dem Begründer der New Work Bewegung war es von Anfang an wichtig, nachhaltig zu denken. Schon in den 1980er Jahren warnte er vor den vier Tsunamis: die immer größer werdende Scheere zwischen unglaublichem Reichtum und schrecklicher Armut, die Verschwendung unserer natürlichen Ressourcen, die Zerstörung unseres Klimas und die Zerstörung unserer Kultur. Welche Rolle kann dabei das Thema Impact Investment dabei spielen? Und wie genau geht das eigentlich? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Marco Peters.
#418 Marie-Christine Döscher | Senior Manager | Forensic Investigations & Strategy and Management Consulting bei PwC
Mar 4 2024
#418 Marie-Christine Döscher | Senior Manager | Forensic Investigations & Strategy and Management Consulting bei PwC
Unser heutiger Gast hat in Marburg Rechtswissenschaften studiert und im Anschluss daran in Nordrhein-Westfalen ihr Referendariat und die zweite juristische Staatsprüfung absolviert. Sie war danach sechs Jahre als Staatsanwältin tätig. Seit über 4 Jahren arbeitet sie nun schon als Senior Managerin im Bereich "Forensic Services" bei PwC und leitet dort die internen Untersuchungen in Unternehmen. Die Bandbreite ihrer Themen reicht von Fällen klassischer Wirtschaftskriminalität, wie Betrug, Untreue oder Bestechung bis hin zu Beleidigungen oder sexuelle Belästigung.Sie glaubt, dass die Unternehmenskultur eine entscheidende Rolle bei der Prävention und dem Umgang mit Fehlverhalten spielt. Sie betont weiterhin, dass Veränderungen von der Führungsebene ausgehen müssen und dass eine transparente, respektvolle Kultur Fehlverhalten minimieren kann. In mehr als 400 Folgen haben wir uns mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Wie können Unternehmen dafür sorgen, dass sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sicher fühlen können? Und wie sollten Unternehmen mit Fehlverhalten umgehen? Und wie genau können wir die Kultur als wichtigen Treiber für ein modernes und inklusives Unternehmen nutzen?Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Marie-Christine Döscher.
#417 Marco Peters | Part-time CEO und B Leader bei Nextwork
Feb 26 2024
#417 Marco Peters | Part-time CEO und B Leader bei Nextwork
In der heutigen Folge begrüßen wir einen Gast, dessen beruflicher Weg von einer tiefen Leidenschaft für das Durchbrechen konventioneller Muster und die ständige Suche nach Verbesserung geprägt ist. Dieser Weg begann in jungen Jahren, als er mit 15 sein Zuhause verließ, um seine Ausbildung zu beginnen. Parallel dazu arbeitete er in der Gastronomie, um seinen Lebensunterhalt zu verbessern. Seine Nächte verbrachte er hinter dem DJ-Pult, wo Musik mehr als nur ein Hobby war; es war der Beginn eines kreativen Unternehmertums. Von der Gastronomie ging es weiter in der IT-Branche, wo er die Rolle des IT-Chefs einer Werbeagentur übernahm. Es war eine Zeit großer beruflicher Veränderungen, die ihn schließlich zur Gründung seines eigenen Unternehmens inspirierte. Die Geburt seines ersten Kindes fiel zusammen mit der Gründung von „Solutionbar“, einem Vorläufer dessen, was später „Nextwork“ heißen sollte, einem Unternehmen, das sich auf IT-, Compliance- und Nachhaltigkeits- beratung spezialisiert hat. Ein Burn-out und ein Hörsturz zwangen ihn zu einer tiefgreifenden Neuorientierung, die nicht nur sein Geschäftsmodell, sondern auch seine persönliche Sichtweise auf Erfolg und Gesundheit veränderte. Er verabschiedete sich von Kunden, die nicht bereit waren, diesen neuen Weg mitzugehen, und er legte den Grundstein für eine neue Art von Unternehmen. Als die Welt von der Corona-Pandemie getroffen wurde, passte er sich erneut an, verschob persönliche Pläne und konzentrierte sich auf die Stärkung seines Unternehmens. In dieser Zeit entstand auch „Alice & Bob Coffee“, eine nachhaltige Kaffee Marke. Als Mitglied von „Entrepreneurs' Organization (EO)“ und als Mentor setzt er sich für Nachhaltigkeit und eine menschenzentrierte Arbeitskultur ein, das durch die B Corp-Zertifizierung seines Unternehmens unterstrichen wird. In mehr als 400 Folgen haben wir uns mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Wie erschließen sich Unternehmer die Idee von New Work und wie gehen sie mit den Herausforderungen unserer Zeit um? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Marco Peters.
#416 Christoph Werner | CEO dm drogeriemarkt
Feb 19 2024
#416 Christoph Werner | CEO dm drogeriemarkt
Unserem heutigen Gast verdanken wir eine unserer meistgehörten Folgen. Im Dezember 2021, als wir alle uns noch mit den Folgen der Corona-Pandemie beschäftigt haben, hat er sich zum ersten Mal für uns und das Gespräch über die Idee “New Work” und seine Gedanken dazu Zeit genommen. Wir waren uns damals sicher, dass er auf unsere Einstiegsfrage “Wie bist Du der Mensch geworden, der Du heute bist?” mit Erlebnissen zu seinem Vater antworten würde. Er überraschte und berührte uns und unsere Hörerinnen und Hörer mit einer sehr persönlichen Geschichte über seine Mutter. An all diejenigen, die unsere Folge 296 nicht gehört haben, ist das eine Podcast-Folge, die wir Euch sehr empfehlen. Etwas mehr als 2 Jahre später sitzen wir in Karlsruhe im Dialogicum, das ist in der Sprache seines Unternehmens das Headquarter. Es ist ein Gebäude, das sich für uns eindeutig wie ein Dialogicum und nicht wie ein typisches Headquarter anfühlt. In mehr als 400 Folgen haben wir uns mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Welche Möglichkeiten haben Unternehmen, in denen die Mitarbeitenden in der Mehrzahl nicht remote arbeiten können auch an der Idee New Work teilzuhaben? Und wie und warum übernehmen Familien-Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Christoph Werner
#415 Mieke Haase, Chief Creative Officer und Dirk Kedrowitsch, Chief Growth Officer loved gmbh
Feb 12 2024
#415 Mieke Haase, Chief Creative Officer und Dirk Kedrowitsch, Chief Growth Officer loved gmbh
Unsere beiden heutigen Gäste gehören zu meinen langjährigen beruflichen Weggefährten. Sie haben beide - so wie auch ich - eine wesentliche Phase ihres Berufslebens bei der Hamburger Werbeagentur Springer & Jacoby verbracht. In dieser Agentur wurden schon in den 1990er-Jahren Dinge gemacht, die wir heute als New Work bezeichnen. Sie zählt zu den herausragenden Grafikdesigner:innen in Deutschland und er zu den bekanntesten Digital-Pionieren der Kommunikationsbranche. Zusammen bauen sie seit 6 Wochen eine neue Agentur, die aus der Zusammenlegung der Design- und Markenagentur loved und der Digitalagentur upljft entstanden ist. Wie immer, wenn wir irgendetwas mit unseren Gästen zu tun haben, sagen wir es, so auch hier. Ich kenne die beiden nicht nur schon seit 25 Jahren, die beiden Agenturen sind außerdem beides Tochterfirmen der von mir mitgegründeten thjnk Gruppe. In mehr als 400 Folgen haben wir uns mit über 500 Menschen darüber unterhalten, was sich für sie geändert hat und was sich weiter ändern muss. Wir sind uns ganz sicher, dass es gerade jetzt wichtig ist. Denn die Idee von “New Work” wurde während einer echten Krise entwickelt. Wie weit steht es um die neue Arbeit in Werbe-, Design- und Digitalagenturen, und wie genau geht man dort mit dem rosa Elefanten “Künstliche Intelligenz” um? Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Darüber hinaus beschäftigt uns von Anfang an die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen. Ihr seid bei "On the Way to New Work" – heute mit Mieke Haase und Dirk “Käthe” Kedrowitsch.