mobiliTALK - Hören, was bewegt!

Bündnis für Mobilität

Wie kann Mobilität in NRW attraktiver werden? Und zwar nicht nur für Autofahrerinnen und Autofahrer, sondern für alle, die mit Bus, Bahn, Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind? Im mobiliTALK des Bündnis für Mobilität des NRW-Verkehrsministeriums spricht Moderator und Digitalisierungsexperte Tobias Häusler mit Fachleuten die Themen an, die Sie bewegen. Diskutiert werden mutige Ideen und spannende Mobilitätsprojekte – immer aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln, denn Mobilität ist so vielseitig wie die Perspektiven unserer Gäste. Der mobiliTALK macht die mobile Gesellschaft von morgen für jeden unterhaltsam zugänglich – ob für ÖPNV-Nutzerinnen, Autofahrer, Wissenschaftlerinnen oder schlichtweg für Mobilitätsinteressierte. read less
BusinessBusiness

Episodes

E-Scooter – Fluch oder Segen für eine umweltfreundliche Mobilität?
Mar 30 2023
E-Scooter – Fluch oder Segen für eine umweltfreundliche Mobilität?
Muss es auch für kurze Strecken wirklich immer das Auto sein? Meist gibt es eine stressfreie und umweltfreundliche Alternative, um ans Ziel zu kommen. Eine Option sind E-Scooter, sie stehen inzwischen in den meisten Städten Nordrhein-Westfalens zur Verfügung. Gleichzeitig trüben Schlagzeilen über sorglos abgestellte oder in den Rhein geworfene Fahrzeuge den Ruf des Verkehrsmittels. In der aktuellen mobiliTALK-Folge stellt sich deshalb die Frage: Was können Sharing-Angebote wie E-Scooter leisten und wie verändern sie unsere städtische Mobilität? Dr. David Rüdiger, Geschäftsführer von Connected Mobility Düsseldorf (CMD), und Alexander Jung, Senior Director Public Policy DACH beim E-Scooter Anbieter Lime, sprechen unter anderem über diese Themen: • Stichwort Mikromobilität: Welche Angebote gibt es bereits heute in NRW und welches Potenzial besitzen sie? • Sind die negativen Schlagzeilen beispielsweise wegen des wilden Parkens der E-Scooter gerechtfertigt? • Vor welche Herausforderungen stellt die E-Scooter-Nutzung sowohl Kommunen als auch Betreiber? • Welche Zukunft haben stationslose Leihsysteme wie E-Scooter oder Leihfahrräder?   Weiterführende Links Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI "The Net Sustainability Impact of Shared Micromobility in Six Global Cities" https://www.isi.fraunhofer.de/content/dam/isi/dokumente/ccn/2022/the_net_sustainability_impact_of_shared_micromobility_in_six_global_cities.pdf Die FAZ berichtete: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/fraunhofer-studie-zeigt-e-roller-koennen-co2-ausstoss-senken-18410894.html Sharing Stationen der Stadt Düsseldorf https://www.sharingstation.de
Welche Chancen bietet autonome Mobilität?
Dec 8 2022
Welche Chancen bietet autonome Mobilität?
Autonomes Fahren spielt nicht nur auf der Straße eine Rolle, sondern auch auf der Schiene, zu Wasser und in der Luft. Das Land NRW testet die innovative Technologie bereits heute an vielen Orten – beispielsweise in Monheim, wo die erste autonome Buslinie Deutschlands fährt. Welche Vor- und Nachteile bietet diese Art der Mobilität? Was ist Wunsch und was Wirklichkeit? Und wie sehen aktuelle Herausforderungen aus? Darüber sprechen Dr.-Ing. Henriette Cornet, Thematic Area Leader Automated Mobility bei UITP (Union Internationale des Transports Publics), und Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Leiter des Instituts für Kraftfahrzeuge (ika) an der RWTH Aachen University, in der aktuellen mobiliTALK-Folge. Außerdem geht es unter anderem um folgende Fragen: Wo stehen wir in der Entwicklung der autonomen Mobilität in NRW? Was fährt alles schon „allein“? Und wo sollte die Technik definitiv forciert werden? Welche Effekte hat automatisierte Mobilität für die Wirtschaft, den Klimaschutz und die Bürger*innen? Welche politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden, damit autonome Mobilität in NRW eine Zukunft hat?   Weiterführende Links: Institut für Kraftfahrzeuge an der RWTH Aachen: https://www.ika.rwth-aachen.de/de/ SHOW – SHared automation Operating models for Worldwide adoption: http://mobility-lab.at/project/show/ Podcast: Automated Mobility: The People behind the Wheel (in englischer Sprache) Host: Dr.-Ing. Henriette Cornet: https://uitp.podbean.com
Mobilität als Beruf?
Aug 8 2022
Mobilität als Beruf?
Ob im Führerstand des Zuges, in den Werkstätten oder hinter den Kulissen in der Leitstelle: Wer sich für eine berufliche Zukunft in der Mobilitätsbranche interessiert, findet momentan die besten Bedingungen für einen (Quer-)Einstieg. Denn durch den Fachkräftemangel im Mobilitätssektor fehlen Zugführer*innen, Planer*innen, IT-Spezialist*innen und viele mehr. Das hat nicht nur Auswirkungen auf den täglichen Betrieb und unser aller Mobilität und Versorgung, sondern auch auf das Mobilitätsangebot der Zukunft. Wie begegnet die Branche diesem Fachkräftemangel? Und wie können Sie selbst Teil der Mobilität von morgen werden? In der aktuellen mobiliTALK-Folge sprechen Carolin Beer, Personalleiterin DB Regio NRW, und Dr. Jan Schilling, Geschäftsführer für den Bereich Öffentlicher Personennahverkehr des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen, unter anderem über folgende Fragen: Wie attraktiv ist die Mobilitätsbranche als Arbeitgeberin? Wo und in welchem Maße fehlt das Fachpersonal? Karriereziel Mobilitätswirtschaft – für wen lohnt sich der Schritt in diese Zukunftsbranche? Wie wird man das Image der eher typischen Männerberufe erfolgreich los und holt auch die Frauen in den Mobilitätssektor?   Weiterführende Links: Arbeitgeberinitiative des VDV: https://www.in-dir-steckt-zukunft.de Landesprogramm Fokus Bahn NRW: https://www.fokus-bahn.nrw Studiengänge: Hochschule Bochum Master Städtebau und Stadtplanung: https://www.hochschule-bochum.de/studium-lehre/studienangebote/masterstudiengaenge/staedtebau-nrw/ Master Nachhaltige Entwicklung: https://www.hochschule-bochum.de/studium-lehre/studienangebote/masterstudiengaenge/nachhaltige-entwicklung/ Universität Kassel Master ÖPNV und Mobilität https://www.unikims.de/studiengaenge/master-oepnv-und-mobilitaet