Winnetou ist kein Apache

Mitteldeutscher Rundfunk

Winnetou – eine der bekanntesten Abenteuerfiguren. Karl May – der beliebteste deutsche Autor. „Indianer“ – ein für viele Deutsche mit positiven Gefühlen verbundener Begriff. Aber Winnetou hat nichts mit echten Apachen zu tun. Ist das allen klar? „Winnetou ist kein Apache“, klingt einfach und ist wahr. Doch dieser Satz bringt viele Gewissheiten in Bens Leben ins Wanken. Denn wie viele Deutsche hat er Winnetou einst als den größten Häuptling der Apachen kennengelernt. Ben steht seit seiner Kindheit auf einer Karl-May-Bühne. Eigentlich würde er nächstes Jahr 30. Bühnenjubiläum feiern. Er liebt die Abenteuergeschichten, die Gemeinschaft im Theater und die Weltflucht während einer Spielzeit. Doch Ben kann Karl-May-Spiele nicht mehr uneingeschränkt genießen. Ist es in Ordnung eine andere Kultur so klischeehaft darzustellen? Ein verzerrtes Bild von Indigenen zu zeigen? Sich anzumalen, um wie einer auszusehen? Ben hat Angst, dass das, was er da auf der Bühne tut, rassistisch ist und abgeschafft gehört. Auf seiner Reise trifft er Menschen mit ganz unterschiedlichen Perspektiven auf Karl May, Winnetou und das, was auf deutschen Karl-May-Bühnen gemacht wird.