Turtlezone - Der Interview-Podcast mit Oliver Schwartz

Oliver Schwartz

Turtlezone ist ein Interview-Podcast nach bester journalistischer Tradition und jede Episode wird ungeschnitten -live on tape- produziert. Oliver Schwartz interviewt interessante Gäste im Studio, am Telefon oder vor Ort. Im Mittelpunkt stehen spannende Biografien, originelle Hobbies, wichtige Weichenstellungen im Leben und starke, manchmal auch überraschende Ansichten und Lebens-Philosophien. Die Gäste können unterschiedlicher nicht sein: Neben Prominenten und Experten spricht Oliver Schwartz auch mit den heimlichen Helden von Nebenan. Im besten Sinne ein Kessel Buntes, aber niemals ein flacher, belangloser Talk. Lerne mit Turtlezone regelmäßig Menschen, Biografien, Hobbies, Berufe, Talente und Passionen kennen, die Dich überraschen und im besten Fall gut unterhalten werden. Die typische Episoden-Länge beträgt zwischen 30 und 45 Minuten, es ergeben sich aber auch inspirierende Kurz-Interviews oder längere Gespräche. Kein starres Programmformat schränkt ein gutes Gespräch ein. Alles kann passieren, da die Fragen nicht vorher abgesprochen sind. read less

Valentina Kerst im Turtlezone Interview
14-09-2021
Valentina Kerst im Turtlezone Interview
Es vergeht kaum ein Tag, an dem wir nicht in irgendeiner Statistik lesen, dass Deutschland in Sachen digitaler Infrastruktur den Anschluss verloren hat. Die Liste der Baustellen im „Neuland“ ist zweifelslos lang und Digitalisierung steht für weit mehr als nur schnelles Internet. Es geht in der Vision einer Digitalgesellschaft um Chancen und Weichenstellungen für neue Businessmodelle und Berufsfelder, um massive Veränderungen im Bildungswesen und faszinierende Möglichkeiten in der Medizin und im Klimaschutz. Am Beispiel der „Künstlichen Intelligenz“ treffen technische Faszination und Chancen aber auch auf Ängste und ethische Debatten. Für die neue Podcast-Episode von Turtlezone spricht Oliver Schwartz mit einer ausgewiesenen Expertin für die digitale Transformation. Valentina Kerst ist seit 2018 Staatssekretärin für Wirtschaft und Digitale Gesellschaft in der Thüringer Landesregierung und war davor Geschäftsführerin einer Digitalberatung, Dozentin für Online- und Mobilstrategien und im eco - Verband der Internetwirtschaft aktiv. Sie kennt die Herausforderungen und Reibungsverluste in der föderalen politischen Abstimmung, aber auch die Fortschritte und Erfolge, die es durchaus gibt. Im Interview sprechen wir natürlich auch über die Forderungen nach einem Digitalminister im Kabinett der kommenden Bundesregierung und über die große Vision hinter den kleinen Schritten zu einem Bürgerportal und mehr E-Government: Die digitale Identität!
Miriam Klöpper im Turtlezone Interview
10-12-2020
Miriam Klöpper im Turtlezone Interview
Miriam Klöpper ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am FZI Forschungszentrum Informatik im Forschungsbereich Information Process Engineering. Nach einem Bachelor-Studium am Karlsruher Institut für Technologie mit dem Schwerpunkt Technikfolgenabschätzung studierte sie am King's College London War Studies. Als Doktorandin forscht sie aktuell zu Themen wie Predictive People Analytics, Digitalisierung und Mitbestimmung der Arbeitswelten sowie zum fairen und ethischen Umgang mit Künstlicher Intelligenz. Im Turtlezone-Interview steht auch die KI im Mittelpunkt, die mit großen Schritten Einzug in unsere Arbeitswelten und unser gesellschaftliches Leben erlangt. Automatisierten Bonitätsbewertung und Kreditvergaben werden ebenso Standard wie die algorithmus-basierte Analyse von Lebensläufen und die Kandidaten-Vorauswahl in Bewerbungsprozessen. Wenn wir also über Künstliche Intelligenz und Ethik sprechen, ist die Debatte darüber dann stark von der Frage geprägt, welche ethischen Voraussetzungen KI braucht um gesellschaftliche Akzeptanz zu erlangen. Denn häufig, und oft auch berechtigt, machen sich Menschen Sorgen um die Folgen und haben nur sehr abstrakte, an Science-Fiction-Romane und -Filme erinnernde, Vorstellungen. Kommunikation ist erforderlich und ein gemeinsames Werteverständnis. Oliver Schwartz spricht mit Miriam Klöpper über Fairness und Zugang, einem Forschungs-Aspekt, der ihr besonders am Herzen liegt und ihren eigenen Umgang mit modernen, datenhungrigen Technologien. 45 spannende Minuten!