Kino oder Couch

Steven Gätjen

Jede Woche stellt Steven Gätjen die wohl wichtigste Frage - nämlich „Kino oder Couch“? Mit Tim Affeld plaudert er über Filme, Serien und das private Leben. Es geht um die größten Leinwandhelden, gefeierte Serien, den ersten Kinobesuch, Guilty-Pleasure-Filme, Couchlümmelei und private Einblicke. Sie stellen die spannendsten Neustarts vor, verraten aber auch, welche Filme und Serien auf keinen Fall auf die Watch-List gehören. Und sie nehmen ihre Zuhörer mit hinter die Kulissen des Showbusiness, berichten wie die Stars wirklich ticken und worüber momentan ganz Hollywood tuschelt ... Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch read less

Ich würde mich niemals in eine Reihe 23 setzen - Oli P.
05-10-2022
Ich würde mich niemals in eine Reihe 23 setzen - Oli P.
IM KINO ODER AUF DER COUCH guckt sich Oli P. gerne alles aus den Achtzigern an. Sei es „Stand by me“, die College Filme von Corey Haim oder „Der Breakfast Club“. Auch bei Serien kann sich der DJ, Moderator, Sänger und Schauspieler nicht festlegen. „Ein Colt für alle Fälle“ hat ihn in seiner Kindheit jedoch besonders geprägt. Daher wäre auch der Filmtitel seines Lebens „Ein Oli P. für alle Fälle“. Seine ersten Kinofilme guckte Oli in einem umfunktioniertem Kirchensaal. Die Serie „The Book of Boba Fett“ hat ihn etwas enttäuscht und als er von der Serie „Andor“ gehört hat, dachte er es gehe um den Mond aus Star Wars namens „Endor“ und freute sich somit auf eine weitere „Ewok“ Serie. IM ECHTEN LEBEN ist Oli ein sehr empathischer Mensch, er versucht auf jeden Satz etwas Witziges zu erwidern, bereut nichts und gibt immer 100 %. Sein Hobby ist das Ersteigern von Sammlerstücken. So hat er sich beispielsweise zuletzt ein Stück eines Star Wars Kostümes gekauft. Oli hat unglaublich viel Energie, weshalb er möglichst vieles selbst und gleichzeitig machen möchte. Dadurch ist er aber auch viele Tage im Jahr nicht zu Hause und übernachtet in Hotels. Wie er mit diesem Wechselwahnsinn klar kommt, warum die Zahl 23 eine besondere Wirkung auf sein Leben hat und warum er sich vegan ernährt, erzählt uns Oli P. in dieser Podcast-Folge. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch
Filme können Kunst sein - James Cameron
28-09-2022
Filme können Kunst sein - James Cameron
IM KINO ODER AUF DER COUCH sogt James Cameron für gigantische Filmerlebnisse. Der Macher der Filme Terminator 2, True Lies und Titanic und auch der Regisseur und Autor der Avatar-Filme, lässt uns in dieser Folge in die Welt von Pandora abtauchen. Nach dem riesen Erfolg „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ folgt in diesem Jahr „Avatar 2 – The Way of Water“. Warum? Cameron möchte den Menschen nach der Pandemie wieder sensationelle 3D-Filme im Kino bieten. Außerdem könnte Avatar in Zeiten von Krieg und Naturkatastrophen nicht aktueller sein. IM ECHTEN LEBEN macht James sich gerne die Hände schmutzig. Für seine Filme kann er nicht nur hinter der Kamera sitzen, sondern hilft mit, die Kulissen umzubauen oder Blut auf die Schauspieler:innen zu schmieren. Diese Hands-on-Mentalität hat er vom Produzenten Ray Harryhausen, den er sehr bewundert. Die Filme waren für ihn als Kind reine Fantasie und haben ihn stark inspiriert eigene Welten zu schaffen. „Mysterious Island“ hat er als Drittklässler gesehen, „Jason and the Argonauts“ aber genauso die alten Klassiker und Schwarz-Weiß Filme wie „20 Million Miles to Earth“. Am meisten inspiriert hat ihn aber der Film „2001: A Space Odyssey“. Durch ihn hat James, der als Kind viel Kunst gemacht hat, gemerkt, dass Filme auch Kunstwerke sind. Der Entstehungsprozess eines Filmes, der Charaktere und Kulissen sind für ihn jedes Mal ein Wunder. Ein Filmtitel, der aktuell zu seinem Leben passt? „Chaos Walking“– denn ready or not, der Film “Avatar – The Way of Water” wird am 16. Dezember in die Kinos kommen und bis dahin haben sie noch genug zu tun! Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch
Ich bin am besten, wenn’s mir schlecht geht – Nicole Jäger
07-09-2022
Ich bin am besten, wenn’s mir schlecht geht – Nicole Jäger
IM KINO ODER AUF DER COUCH sind Horrorfilme Nicole Jägers größtes „Guilty Pleasure“. Bei Filmen wie „The Cabin in the Woods“ kann sie einfach richtig gut abschalten, bei „Sinister“ hat sie sich zuletzt so richtig gegruselt, und für die Fantasy-Filmfestspiele in Hamburg besitzt sie eine Dauerkarte. In „To Be or Not to Be“ steckt ihrer Meinung nach die witzigste Filmszene der Welt. Vor allem: die Komödie hat ihr auch einen neuen Blick auf die Quentin-Tarantino-Filme verliehen. Im Bereich „Serien“ kann Nicole sich bei „Ted Lasso“ und „Fleabag“ totlachen. Überhaupt findet sie Phoebe Waller-Bridge ganz wunderbar. Die Comedienne, Coachin, Podcasterin und Autorin muss man aber grundsätzlich eher ins Kino zerren. Lieber liegt sie zusammen mit ihrer Katze Piepsmaus auf der Couch - aber die heißt doch eigentlich Prinzessin?! IM ECHTEN LEBEN spricht Nicole gerne Themen an, die andere nicht hören wollen. Ganz nach dem Motto: Wenn ich weiß, wovon ich spreche, ist es keine Grenzüberschreitung. Somit geht sie auch offen mit ihren Erfahrungen aus einer gewalttätigen Beziehung um sowie ihrem unglaublichen Abnehmerfolg von 170 kg. Dabei hat ihr besonders eines geholfen: Selbstwertgefühl. Wie das Bühnenleben trotz ihrer Soziophobie, die eine große Liebe ist, welcher knallharte Spruch sie überhaupt dorthin gebracht hat und was der Filmtitel ihres Lebens ist, könnt ihr in der neuen Folge „Kino oder Couch“ erfahren. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch
Ich habe Mädels in die Ohnmacht bekommen – Oliver Pocher
03-08-2022
Ich habe Mädels in die Ohnmacht bekommen – Oliver Pocher
IM KINO ODER AUF DER COUCH – Olli findet man am ehesten im Heimkino inmitten eines Filmmarathons. Auf seine Leinwand schaffen es aber keine Marvel-Filme oder irgendwelche Fortsetzungsgeschichten. Vielmehr welche, die es schaffen ihn zu bewegen und eine Entwicklung des Charakters hinkriegen. So hat ihn „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ zum Weinen, Lachen und sogar ein zweites Mal ins Kino gebracht. „Top Gun: Maverick“ ist für ihn gerade der beste Blockbuster – ob das daran liegt, dass Tom Cruise besser als jemals zuvor aussieht? Und der Psychiater sowie sexuell kannibalistische Serienmörder Hannibal Lecter, holt Olli nicht ab, weil der höchstwahrscheinlich noch nie einen Menschen in echt gegessen hat. Serien schaut er weniger, aber die Highlights kennt er natürlich: „Sopranos“, „Lost“, „Stranger Things“, Game of Thrones“… IM ECHTEN LEBEN ist er Riesenfan von Ricky Gervais. So sehr, dass er die Show in London gemeinsam mit Steven und Tim Mälzer besucht und sie anschließend in einem vietnamesischen Restaurant Filmwissen austauschen. Und wer sich gefragt hat, was die Ehe mit Amira so besonders macht: Sie ist wie jede andere auch – man kackt sich halt an. Auch, wenn das Set-Leben anstrengend ist: Gemeinsam mit Otto einen Vater-Sohn-Film drehen, das wär´s! Und für „Schlag den Pocher“ wäre er zu haben, aber nur mit Steven als Moderator. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch
Ich hab´ ne riesen Fresse – Angelo Kelly
20-07-2022
Ich hab´ ne riesen Fresse – Angelo Kelly
IM KINO ODER AUF DER COUCH guckt Angelo Kelly mehrmals im Jahr „Zwei hinreißend verdorbene Schurken“ mit Steve Martin und Michael Cain und auch „Scarface“, denn der hat viele Parallelen zum Showgeschäft, findet er. In seiner Kindheit hat er zu Hause auf dem Hausboot kein Fernsehen geschaut, sondern nur DVDs und die wurden oft von seinen älteren Geschwistern ausgesucht. Mit neun Jahren hat er daher schon Filme gesehen, die man eigentlich erst viel später hätte sehen sollen. Serien schaut er aus Selbstschutz eher selten, da er sonst alles andere in seinem Leben vernachlässigen würde. Vor kurzem hat er sich dann aber an eine getraut. Wenn schon denn schon. Die Wahl fiel auf „Squid Game“. IM ECHTEN LEBEN hat er schon längst vor dem Trend mit einem Wohnmobil Europa bereist, seine Kinder mit dem Homeschooling Model unterrichtet und als Straßenmusiker das Geld verdient. Heute lebt die Familie irgendwo im Nirgendwo in Irland und das sehr glücklich. Gerade sind sie gemeinsam auf Tour und genießen die Zeit, nach zwei Jahren Ausfall, auf der Bühne. Wenn er sich eine Stimme leihen müsste, würde er die von Frank Sinatra oder Pavarotti favorisieren, aber das ist ja ein Glück nur rein hypothetisch. Warum Steven seine Finger im Spiel hatte, als Angelo in einem Til Schweiger Film gelandet ist und warum ihn seine Schallplatten Sammlung entspannt, erzählt er uns auch. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch
Ich bin schon ne Pop-Sau wenn´s um Musik geht – Jan Köppen
13-07-2022
Ich bin schon ne Pop-Sau wenn´s um Musik geht – Jan Köppen
IM KINO ODER AUF DER COUCH hat Moderator Jan Köppen als Kind sehr oft begeistert „Happy Gilmore – Ein Champ zum Verlieben“ geschaut. Ein paar Jahre später, hat ihn „Hass“ sprachlos zurückgelassen. Das war das erste Mal, dass Jan gespürt hat, was Filme mit einem machen können. „L.A. Crash“ zeigt, wie die kleinen Begegnungen ein Leben apokalyptisch beeinflussen können, das mag er. Zum Einschlafen schaut er in Hotelzimmern sehr gerne alte „James Bond“- Filme. In Sachen Serie findet er „Breaking Bad“ bildlich unschlagbar und steht sonst auch eher auf düstere Krimis wie „Der Pass“, „Stranger Things“ oder „Wilder“. IM ECHTEN LEBEN bringt Jan fast nichts aus der Ruhe, für den Job als Moderator muss man auch eine gewisse Geduld mitbringen, die hilft, den oft steinigen und unsicheren Berufsweg gelassen „zu ertragen“ – da sind sich Steven und Jan einig. Denn manchmal dauert es Jahre, bis die Zuschauer einen zu Hause „reinlassen“. Seine beruflichen Anfänge liegen bei VIVA, auch heute noch ist die Musik Teil seiner kreativen Persönlichkeit. Er legt als DJ auf, macht Tracks und Jingles - das ist sein Tool zum Abschalten. Der Freizeitmensch Jan Köppen ist auch Künstler, er malt sehr gerne und hat sogar ein eigenes Atelier und bereits Kunstwerke ausgestellt. Und ganz große Freude macht ihm auch ein besonderer Verein. Der frischgebackene Überraschungssieger der diesjährigen Europa League – Eintracht Frankfurt. Da feuert er die Elf gerne im Stadion mit an. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch
Ich finds cool nett zu sein – Faye Montana
06-07-2022
Ich finds cool nett zu sein – Faye Montana
IM KINO ODER AUF DER COUCH schaut Sängerin Faye Montana sehr gerne den Film „Blind Side“ mit Sandra Bullock, den hat ihre Mutter ihr damals gezeigt. Ebenfalls eine Familientradition ist das gemeinsame Schauen von „The Blacklist“, das ist die Serie, die sie allen ihren Freunden empfiehlt. „Gossip Girl“ hat sie bestimmt schon sechs Mal gesehen und bei „Der Sommer, als ich schön wurde“ hat sie das letzte Mal geweint und mit Jacob Elordi würde sie gerne mal eine romantische Komödie drehen, den findet sie nämlich ziemlich hot! IM ECHTEN LEBEN hat sie in Kindertagen nicht darüber nachgedacht und auch nicht realisiert, dass sie vor der Kamera und vor den Augen der Öffentlichkeit aufgewachsen ist. Sie kennt es ja gar nicht anders. Auf der Musikbühne zu stehen, macht ihr unheimlich viel Spaß, auch wenn sie vor ihren Performances sehr großes Lampenfieber hat. Sie träumt von großen Auszeichnungen und Musikawards – Musik macht sie einfach am glücklichsten. Die Beziehung zu ihrer Mutter ist geprägt von viel Liebe und Vertrauen. Auf sie kann Faye immer zählen, egal in welcher Situation. Auch wenn sie von sich selbst sagt, sehr viel zu vergessen, kann sie sich an die Zeit im Lockdown noch gut erinnern. Die harte Zeit der Isolation hat sie zum Reflektieren genutzt, sich selbst mehr kennengelernt und ihre sensible Seite zugelassen. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch
James Bond ist halt n geiler F***er – Sophie Passmann
29-06-2022
James Bond ist halt n geiler F***er – Sophie Passmann
IM KINO ODER AUF DER COUCH liebt Sophie Passmann seit Jahren den Film „Der Teufel trägt Prada“. Reines Entertainment: Eine angenehm vorhersehbare Geschichte mit `nem richtig guten Cast! Besonders Stanley Tucci feiert sie neben Meryl Streep und Anne Hathaway. Einig sind sich Sophie und Steven beim „James Bond“-Franchise, denn der neue Bond muss keine Frau sein – Feminismus und Emanzipation hin oder her. Ihre Lieblingsserie ist „The Office“, detailliert besprechen sie die US, die UK und die deutsche „Stromberg“-Version. Was sie außerdem an sehr schlechten Tagen zum Lachen bringt, sind die „Anchorman“-Bloopers von Will Ferrell. IM ECHTEN LEBEN war ihr erster Promi-Crush Benjamin von Stuckrad-Barre. Heute ist sie sehr großer Conan O´Brien Fan und würde sich bei einem Treffen wie ein echtes Groupie verhalten. Am Set von ihrer neuen Serie „Damaged Goods“ hatte sie Tränen in den Augen, als sie erfahren hat, dass sie mit Christian Tramitz gemeinsam spielen darf. Sophie hat außerdem fünf Stunden eine französische Pastete zubereitet, die es absolut nicht wert war… und man kann nicht sagen, dass sie krüsch ist: Sie liebt Innereien! Besonders Pansen. Fast so gerne wie sie Pansen isst, trinkt sie Wein. Das erklärt vielleicht, warum sie gerne die Nummer des ZDF-Unterhaltungschefs hätte, um ihm betrunkene Sprachnachrichten mit eigenen Sendungsideen zu schicken. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/KinooderCouch