PODCAST

Lausitz Tandem

Kreative Lausitz

Herzlich Willkommen beim Lausitz Tandem, dem Podcast der Kreativen Lausitz. Wir sind der Branchenverband der Lausitzer Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) und fassen Solo-Selbständige sowie Unternehmen aus 12 Teilbranchen zusammen. In unserem Podcast sprechen wir über die zahlreichen Vorzüge der Lausitz und stellen euch eine Vielzahl an Kreativen vor. Damit es für euch alle zwei Wochen etwas auf die kreativen Ohren gibt, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut. Bewaffnet mit Papas Kassettenrekorder und Mamas Karaoke-Mikrofon haben wir uns auf die Suche nach spannenden Interview-Gästen gemacht. Um den Roadtrip durch die Region möglichst bunt zu gestalten, wurde bei der Besatzung unseres Tandems jeweils auf Ober- und Niederlausitzer:innen gesetzt. And here we go – fertig zur Abfahrt! Idee: Sandy Hebel, Claudia Muntschik und Marius Jurtz Sounddesign und Post-Production: Hyperworx Medienproduktionen aus Cottbus Artwork und Veröffentlichung: chairlines medienagentur Moderation: Carolin Gerlach
Hier starten
#5 Filmwirtschaft
17-12-2021
1 Std. 22 Min.
#5 Filmwirtschaft
Wie schon in der letzten, so widmen wir uns auch in der 5. Folge den beiden Dreiländerecken der Lausitz: Aus dem Dreieck Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg haben wir Doreen Goethe von der Cottbuser Agentur pool production eingeladen. Das trinationale Dreieck Deutschland, Polen und Tschechien vertritt Ola Staszel vom Neisse Filmfestival aus Grosshennersdorf. Mit ihrer „Agentur für Aufmerksamkeit“ organisiert Doreen seit 23 Jahren zahlreiche Events und Festivals in der Niederlausitz: Das Jüdische Filmfestival Berlin Brandenburg, das Gartenfestival Park & Schloss Branitz und natürlich das FilmFestival Cottbus mit Fokus auf den osteuropäischen Film. Anfangs ganz ohne Kino in der Stadt, konnten Doreen und pool production mittlerweile sechs Spielstätten erschließen, u. a. zeigen sie im Planetarium Cottbus 360°-Filme. Mit immer wieder neuen Ideen schafft sie Welten für Zuschauer und weckt Begeisterung, um den Menschen vor Ort zu zeigen, welche Möglichkeiten die Lausitz bietet!Ola und ihr Festival-Team verbinden seit 18 Ausgaben 22 Kinos in drei Ländern und kuratieren nicht nur Filme, sondern auch Shuttlebusse. Sie verrät uns, was noch so alles zum Rahmenprogramm eines Filmfestivals gehört. Als Sprecherin des Sorbisch-Deutschen Filmnetzwerkes Łužycafilm heißt Ola auch regelmäßig ein Fachpublikum zu Gast, das sich zum Ziel setzt, Lausitzer Themen auf die Leinwände zu bringen: Der Struktur- und Landschaftswandel, Braunkohleabbau, die slawischen Volksstämme Sorben und Wenden. Schnell wird klar, ein Filmfestival in drei Ländern zu organisieren, bedeutet vor allem: Man muss gut kommunizieren – und das in drei Sprachen! Dies ist vorerst die letzte Folge vom „Lausitz Tandem“. Das Umsetzen der ersten Staffel hat uns viel Freude bereitet, weshalb wir auf Hochtouren daran arbeiten, auch 2022 wieder inspirierende Lausitzer:innen vorstellen zu können, deren kreative Ideen und Unternehmen die Nieder- und Oberlausitz auszeichnen.Wir bedanken uns herzlich bei unserem Förderer: „So geht sächsisch“SENDUNGSTIPPSDas sind wir:  Kreative Lausitz e. V. Mutmacher und Impulsgeber: www.kreatives-sachsen.deAuf dem Weg zum Neisse Filmfestival? Dann hier entlang: www.neissefilmfestival.netAuch in Cottbus ist richtig was los: www.filmfestivalcottbus.de
17-12-2021
1 Std. 22 Min.
#4 Werbemarkt
Die Lausitz ist abwechslungsreich – dafür sorgen nicht zuletzt die zahlreichen Rückkehrer:innen. Mit zwei von ihnen spricht Moderatorin Carolin Gerlach in Folge vier vom LAUSITZ TANDEM über den Werbemarkt. Beide sind in die Lausitz zurückgezogen und haben 2018 hier ihre Kreativagenturen gegründet: Eliška Nadgeová von der trinationalen Werbeagentur „textova“ aus Zittau und „hafenjunge“-Designer Markus Wegener aus Herzberg.Nach Ausbildung und Karrierestart ziehen Kreativschaffende bewusst in die Lausitz und wissen den Freiraum dort zu schätzen. Erschwingliche und große Wohn- und Lebensräume, die Nähe zur Natur sowie der Zusammenhalt lokaler Netzwerke und vor allem das noch ungenutzte Potential locken sie an. Mit ihren bundesweit und oft international gesammelten Erfahrungen bereichern sie ihre neue Nachbarschaft mit neuen Impulsen. Unsere heutigen Gäste betreiben Co-Workingspaces mit Kinderspielecke und machen ordentlich Bambule vor Ort.Wie man überregional Aufmerksamkeit erregt, weiß Eliška und bündelt öffentlichkeitswirksame Kampagnen im Dreiländereck. Hier schafft sie Synergien zwischen Dolmetschung, Übersetzung, Grafik und kommunaler Kulturförderung. Mit ihrer Agentur füllt sie die Marktlücke des mehrsprachigen internationalen Marketings in der Region. In der Lausitz gäbe es„wenige Leute, viel Platz und einen jungen Bürgermeister“, schwärmt Nico und fragt suggestiv „Warum nicht nach Herzberg ziehen?“. Er vereint Grafikstudio und Gastronomie und schafft auch in seiner Freizeit soziale Orte: Mit dem Verein „Lieber Draußen e.V.“ setzt er sich für den Bau von Spielplätzen für Kleinkinder ein.Für diese Folge haben wir zusätzliche Fakten und ein Fazit von Reno Rössel eingeholt. Von 2016 bis 2019 arbeitete er im Projekt „Servicestelle Heimat“ und hat Rückkehrende und Neustartende begleitet sowie Oberlausitzer Unternehmen und Kommunen für das Thema sensibilisiert. Weitere Informationen finden sich unter: www.fachkraefte-oberlausitz.deWir bedanken uns herzlich bei unserem Förderer: „So geht sächsisch“SENDUNGSTIPPSDas sind wir:  Kreative Lausitz e. V. Mutmacher und Impulsgeber: www.kreatives-sachsen.deSENDUNGSTIPPS VON UNSEREN GÄSTENDiese Lausitzer Netzwerke bereichern die Region mit tollen Mitmach-Möglichkeiten und bringen nebst Inspiration auch Motivation und Durchhaltevermögen:Das „Kommen und Gehen Festival für den Sechsstädtebund“ erschließt neue Räume und Veranstaltungsstätten und präsentiert an sechs Lausitzer Standorten jährlich für zehn Tage im Sommer verschiedene Facetten klassischer Musik. www.kommenundgehen.orgDas Lausitzer Duo „1NITE TENT“ bietet eine kostenfreie Möglichkeit in Mitteleuropa auch außerhalb von Campingplätzen legal zu zelten: 1nitetent.comDie Hillersche Villa betreibt Soziokultur im Dreiländereck – in mehreren Sparten und Sprachen: www.hillerschevilla.de
10-12-2021
1 Std. 3 Min.
#3 Musikwirtschaft
In der Lausitz ist viel los – davon können Jenny Böttcher aus Zittau (Oberlausitz) und Philipp Gärtner aus Cottbus (Niederlausitz) ein Liedchen singen. Unsere Moderatorin Carolin Gerlach spricht mit ihnen in der dritten Folge vom LAUSITZ TANDEM über Kulturevents und regionaltypische Veranstaltungen.Um vor Ort etwas bewegen zu können, muss man sich zusammenschließen – am Beispiel des 2020 gegründeten Vereins „Club Kommission Cottbus e. V.“ und der Kultursiedlung „Bunter Bahnhof“ hören wir Erfolgsgeschichten aus Cottbus. Als Stadtverordneter und Kneiper gibt Philipp Einblick, wie Lokalpolitik und privatwirtschaftliche Kulturwirtschaft das Stadtbild und das Zugehörigkeitsgefühl der Bewohner:innen prägen. Er mobilisiert lokale Netzwerke mit dem Ziel, die Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, indem sie Jugendarbeit und Inklusion fördern und somit die Kulturlandschaft nachhaltig bereichern und beleben.Auch Jenny Böttcher mobilisiert Menschen vor Ort. Die studierte Kulturwissenschaftlerin kennt sich mit Kommunikation, Sprache und Menschen gut aus und veranstaltet partizipative Formate, um gemeinsam eine aktive Nachbarschaft für die Stadt Zittau zu gestalten. Sie ist Gründungsmitglied der Zittauer Rockband „Jenix“ und singt seit 2003 bundesweit und international auf Festivalbühnen. Von 2018 bis 2021 zeichnete Jenny sich mitverantwortlich für die Konzeption und Durchführung der Zittauer Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 – und kam mit ihren Ideen zu Bürger- und Jugendbeteiligung bis in die finale Runde. Schnallt euch an und tretet in die Pedale – von Zittau bis Cottbus seid ihr 140km unterwegs – das macht 1h 56min mit dem Auto oder 6h 51min mit dem Tandem-Fahrrad.Wir bedanken uns herzlich bei unserem Förderer: „So geht sächsisch“SENDUNGSTIPPSDas sind wir:  Kreative Lausitz e. V. Mutmacher und Impulsgeber: www.kreatives-sachsen.deMehr über den 2020 gegründeten Verein „Club Kommission Cottbus e. V.“ erfahrt ihr hier: www.clubkommissioncottbus.deFür die Kultursiedlung „Bunter Bahnhof“ bitte hier entlang: www.bunterbahnhof.deEin Ausflug in das Dreiländereck: www.zittau2025.de
26-11-2021
1 Std.
#2 Kunstmarkt
In der zweiten Folge stürzen wir uns auf die Vielseitigkeit der Lausitz und tauchen ein in die Verbindung zwischen Bildender Kunst und ländlichem Raum. Moderatorin Carolin Gerlach begrüßt und begleitet Uwe Nimmrichter aus Schirgiswalde-Kirschau (Oberlausitz) und Heiko Straehler-Pohl (Niederlausitz) von der Galerie Brandenburg aus Cottbus auf ihrer kreativen Tandem-Tour.Wie leerstehende Räume für künstlerische Zwecke umgenutzt werden können, berichtet uns Heiko am Beispiel „Galerie Brandenburg“. Scheinbare Einschränkungen werden hier als Herausforderung begriffen, wenn aus einem tristen Bahnhof eine Kunstgalerie entsteht. Uwe betont: "Kunst ist nicht nur das, was an den Wänden hängt“. Er liefert uns dazu auch gleich die passenden Beweise aus der Kulturellen Bildung und Kunstvermittlung in der Oberlausitz.Also schnallt euch an und tretet in die Pedale – von „Schirkau“ bis nach Cottbus seid ihr 90km unterwegs – das macht 1h 20min mit dem Auto oder 4h 30min mit dem Tandem-Fahrrad. Wir bedanken uns herzlich bei unserem Förderer: „So geht sächsisch“SENDUNGSTIPPSDas sind wir:  Kreative Lausitz e. V. Mutmacher und Impulsgeber: www.kreatives-sachsen.deMehr über die Stadt Cottbus und ihre Sehenswürdigkeiten erfahrt ihr hier: www.cottbus.deMehr über die ehemalige böhmische Stadt Schirgiswalde-Kirschau, liebevoll "Schirkau" abgekürzt, könnt ihr hier nachlesen: www.schirkau.deSeit 2014 jedes Jahr im Sommer unterwegs: Mit dem Kunstbus der Kunstinitiative "Im Friese e.V." aus Kirschau.
29-10-2021
1 Std.
#1 Designwirtschaft
Wer nach den Lausitzer Sternen greifen will, ist bei uns genau richtig. Mit unserer heutigen Pilotfolge legen wir einen regelrechten Tandem-Raketenstart hin und erkunden die Designwirtschaft der Region. Maria Goldberg aus der Sängerstadt Finsterwalde und Marcel Ebert aus Sohland an der Spree stehen dafür schon in den Startlöchern. Die beiden sind Spezialisten, wenn es darum geht kreativ zu werden. Wer also nicht verpassen will, wie herkömmliche Glühbirnen mit dem richtigen Konzept zu einem „besseren Leben“ führen und welche Rolle ein Krankenwagen bei der Studienwahl spielt, der macht jetzt mal etwas lauter und überzeugt sich selbst.Damit es für euch alle zwei Wochen etwas auf die kreativen Ohren gibt, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut. Bewaffnet mit Papas Kassettenrekorder und Mamas Karaoke-Mikrofon haben wir uns auf die Suche nach spannenden Interview-Gästen gemacht. Um den Roadtrip durch die Region möglichst bunt zu gestalten, wurde bei der Besatzung unseres Tandems jeweils auf Ober- und Niederlausitzer:innen gesetzt. And here we go – fertig zur Abfahrt! Wir bedanken uns herzlich bei unserem Förderer: „So geht sächsisch“SENDUNGSTIPPS:Das sind wir:  Kreative Lausitz e. V. Mutmacher und Impulsgeber: www.kreatives-sachsen.deMehr über die Stadt Finsterwalde und ihre Sehenswürdigkeiten erfahrt ihr hier: www.finsterwalde.deDie Gemeinde Sohland an der Spree vereint die Ortschaften Sohland, Wehrsdorf und Taubenheim: www.sohland.deStadtführungen durch Zittau könnt ihr hier buchen: www.zittau.deIm Leuchtturm am Geierswalder See gibt es ein Restaurant & Zimmer anzumieten: www.leuchtturm-lausitz.deAls "liegender Eiffelturm der Lausitz" wird die Abraumförderbrücke F60 in Lichterfeld bei Finsterwalde bezeichnet. Die F60 ist eine der größten beweglichen Arbeitsmaschinen der Welt. Die schwimmenden Häusern am Bärwalder See könnt ihr mieten: www.schwimmendeshaus.deGroßräschen hat mehr als nur einen See zu bieten: www.grossraeschen.deDas Lausitzer Seenland ist in jedem Fall eine Reise wert!
15-10-2021
1 Std. 3 Min.

0:00