PODCAST FOLGE

Karsten vom KNUST Hamburg – "Wir sind innerhalb der Corona-Maßnamen als Clubs sehr gut davongekommen."

Hamburg Podcast – by Haspa

11-05-2021 • 1 Std. 3 Min.


Die Geschichte des KNUST startete 1966 mit dem Namen JAZZHOUSE an der Hamburger Brandstwiete. Sicher ist auch, dass Udo Lindenberg im alten JAZZHOUSE begann und dort entdeckt wurde. Zehn Jahre später bekam der Club seinen heutigen Namen. Im Jahr 1983 hat Karsten dann das KNUST übernommen. Er erfand die ambivalente „Hamburger Engtanzfete mit Alleintanzverbot“. Sie sollte dem KNUST über die nächste Zeitenwende helfen, hielt 15 Jahre und schaffte es auf beeindruckende 1370 Auflagen. 2003 musste das KNUST zunächst schließen, da das Gebäude an der Brandstwiete abgerissen wurde. Im September 2003 zog das KNUST dann an den heutigen Standort in die Räume des alten Schlachthofs - direkt an den Lattenplatz.


Der Hamburg Podcast wird von AINO & kiekmo Hamburg produziert und von der Haspa – der Hamburger Sparkasse – präsentiert.


Links:

- Webseite: https://www.knusthamburg.de

- KNUST Merch: https://knust.wizard.gmbh

- Facebook: https://www.facebook.com/KnustHamburg

- Instagram: https://www.instagram.com/knusthamburg

- Wikipedia Eintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Knust_(Hamburg)


Bild via Karsten Schölermann

0:00