PODCAST-FOLGE

Stolpersteine beim Immobilienverkauf

Immobilien Insider – der Engel & Völkers Podcast

26-10-2021 • 25 Min.


Tausende Eigenheime wechseln jedes Jahr die BesitzerInnen – eine zentrale Frage die sich EigentümerInnen dabei zu Beginn stellt, ist häufig die, ob der Verkauf privat oder mit Hilfe eines Immobilienmaklers stattfinden soll. Auf den ersten Blick scheint der Privatverkauf verlockend zu sein – schließlich spart man sich auf diese Weise die Maklercourtage, die seit Dezember 2020 deutschlandweit beim Verkauf von Wohnimmobilien für KäuferInnen und VerkäuferInnen je hälftig fällig wird. Wenn die Vermarktung ansteht, sehen sich Privatverkäufer allerdings mit einer ganzen Reihe von Herausforderungen konfrontiert: Die Preisgestaltung, die Erstellung eines aussagekräftigen Exposés, das Organisieren von Besichtigungen oder das rechtzeitige Zusammentragen der notwendigen Unterlagen stellt für viele Eigentümer ungewohntes Terrain dar. Was also können Immobilieneigentümer beim Verkauf also selber machen und wo lohnt es sich, die Hilfe eines Immobilienmaklers in Anspruch zu nehmen? Ist der Verkauf mit Hilfe eines Maklers überhaupt noch zeitgemäß? All diesen kritischen Fragen gehen Moderatorin Jessica Springfeld und Kai Enders, CEO für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz bei Engel & Völkers in unserer Folge “Stolpersteine beim Hausverkauf” von Immobilien Insider nach. Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik zur Sendung? Dann schicken Sie uns gerne eine Mail an podcast@engelvoelkers.com.