Creative Director Ayan Yuruk von "Queer Eye Germany"

Und was machst du?

Apr 5 2022 • 38 mins

Auf Netflix schauen Ayan Yuruk Tausende dabei zu, wie er bei „Queer Eye Germany“ Wohnungen umgestaltet. »Hey, Baby«, ist sein Schlachtruf. Hier erzählt er, wieso er erst Bankkaufmann werden wollte – und ihn das erste Date mit einem Mann überfordert hat.

+++ Alle Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier. Die SPIEGEL-Gruppe ist nicht für den Inhalt dieser Seite verantwortlich. +++


Alle SPIEGEL Podcasts finden Sie hier.

Mehr Hintergründe zum Thema erhalten Sie bei SPIEGEL+. Jetzt für nur € 1,- für die ersten vier Wochen testen unter spiegel.de/abonnieren

Informationen zu unserer Datenschutzerklärung.

You Might Like

Hoss & Hopf
Hoss & Hopf
Kiarash Hossainpour & Philip Hopf
Was denn?!
Was denn?!
Elias Nerlich und Constantin Gust
Julia Leischik: Spurlos
Julia Leischik: Spurlos
Julia Leischik und Michael Straßer
Hotel Matze
Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Betreutes Fühlen
Betreutes Fühlen
Atze Schröder & Leon Windscheid
TRUE LOVE
TRUE LOVE
Linn Schütze, Leonie Bartsch & Auf Ex Production
Überlebt
Überlebt
Wondery
Nachmittagsjause mit Ankat
Nachmittagsjause mit Ankat
Anna Maria Damm & Katharina Damm
4 Brüste für ein Halleluja
4 Brüste für ein Halleluja
Sophia Thiel, Paula Lambert, Seven.One Audio
Paula Lieben Lernen
Paula Lieben Lernen
Paula Lambert
maischberger. der podcast
maischberger. der podcast
Westdeutscher Rundfunk
Ziemlich beste Fremde
Ziemlich beste Fremde
Ceddo & Laura Abla
Die Johnsons
Die Johnsons
Ana Johnson & Tim Johnson
Das ist ja Claße(n)
Das ist ja Claße(n)
Bibi & Julian Claßen
Toast Hawaii
Toast Hawaii
Bettina Rust & Studio Bummens