AFRICast Business: Afrikas Superwahljahr 2024 - Herausforderung für Handelsfinanzierungen und Wirtschaftsentwicklung?

AFRICast Business

Apr 17 2024 • 51 mins

Das Superwahljahr 2024, in dem in mehr als einem Viertel der afrikanischen Länder Wahlen stattfinden, verlangt von deutschen Unternehmen mehr, als nur die Aufmerksamkeit auf mögliche Veränderungen politischer Rahmenbedingungen in afrikanischen Zielmärkten zu richten. Afrika spielt wirtschaftlich eine wachsende Rolle und dominiert die Liste der 20 am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt 2024. Gleichwohl gehören tatsächliche oder vermeintliche politische Unsicherheiten zu den Faktoren, welche viele Unternehmen auf dem Kontinent als herausfordernd wahrnehmen. Der aktuelle Podcast fragt, inwiefern die Anforderung an die formale Umsetzung von Demokratie nach westlichem Vorbild möglicherweise an der politischen und gesellschaftlichen Realität in afrikanischen Staaten vorbeigeht, ob Wahlen dort grundsätzlich eine Herausforderung mit Bezug auf Handelsfinanzierungen sind und ob die internationale Politik und Bankenszene möglicherweise zu schreckhaft auf Nachrichten aus Afrika reagieren. Auch wird die Frage gestellt, ob der aktuelle Umgang mit afrikanischen Ländern den Potentialen gerecht wird, die der Kontinent als Wirtschaftspartner bieten kann. Dazu werden beispielhaft die viel beachteten Präsidentschaftswahlen im Senegal beleuchtet, sowie die bevorstehenden Wahlen in Ghana, Südafrika und Tunesien, aber auch die Situation in einigen ostafrikanischen Ländern sowie in der teilweise von Instabilität geprägten Sahelzone analysiert. Unsere Interviewpartner verfügen über profunde Kenntnisse der politischen Entwicklungen vor Ort sowie der praktischen Auswirkungen auf Seiten der Handelsfinanzierung: Herr Alfred Idialu ist Managing Director und Head of International Banking Sales für Afrika der ODDO BHF Bank und seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen Bereichen des internationalen Bankwesens zu Afrika tätig. Herr Dr. Stefan Friedrich ist seit mehr als 23 Jahren für die Konrad-Adenauer-Stiftung tätig und leitet dort seit 2018 die Abteilung Sub-Sahara Afrika. Moderator Ulf-Peter Noetzel hat über viele Jahre den Bereich Handelsfinanzierung Afrika der Deutschen Bank mitverantwortet und bringt jetzt seine Erfahrung beim Afrika-Verein als Senior Policy Advisor ein.