Von #MeToo bis Shitstorm: Krisenkommunikator über seinen Alltag

So geht Startup – der Gründerszene-Podcast

Apr 9 2024 • 32 mins

So geht Startup – der Gründerszene-Podcast

Wenn die Kacke dampft, schlägt seine Stunde: Marcus Ewald arbeitet seit mehr als zehn Jahren als Krisenkommunikator. Er ist Inhaber einer Kriseninterventions-Agentur in Leipzig und hat in über 300 „Sondersituationen“, wie er es im Fachjargon nennt, Krisenstäbe von Unternehmen aller möglicher Branchen geleitet. Wie Unternehmen Krisen richtig managen und wie nicht, das besprechen wir anhand von zwei Beispielen aus der Startup-Welt, einmal Ankerkraut, eine Lovebrand, die sich an Nestlé verkauft hat und einmal Hans im Glück.

Ein Gesellschafter der Burgerkette hat im Rechtsextremen Milieu zu tun. Als das bekannt wurde, tobte ein Shitstorm. Ewald erklärt auch, wann ein Sündenbock hilfreich sein kann und warum die Salami-Taktik immer Mist ist. Und ein paar "Erste-Hilfe"-Tipps für Unternehmenskrisen hat er zuletzt auch parat.

Teilt Lob, Kritik oder eure Wunschgäste unter: podcast@gruenderszene.de

Anzeige. Diese Folge wird präsentiert von IKEA. Als Mitglied im IKEA Business Network profitiert ihr von exklusiven Vorteilen wie zum Beispiel der Chance, ein Makeover für eure Unternehmensräume zu gewinnen. Jetzt registrieren und bis zum 31. Mai 2024 am Gewinnspiel teilnehmen unter: IKEA.de/Network

Eine Produktion von Gründerszene /Redaktion: Nina Anika Klotz Produktion: Christine van den Berg

Impressum: https://www.businessinsider.de/informationen/impressum/Datenschutz: https://www.businessinsider.de/informationen/datenschutz/


Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.