So geht Startup – der Gründerszene-Podcast

Gründerszene

Beim Gründerszene-Podcast „So geht Startup“ sprechen wir mit Gründer*innen, Investor*innen und Expert*innen über ihren Weg in die Startup-Szene. Sie erzählen von ihren Höhen und Tiefen, teilen mit euch ihre Learnings und geben die besten Tipps für Startup-Begeisterte. Neue Folgen jeden Dienstagmorgen!

Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

read less
BusinessBusiness

Episodes

SPEZIAL: Kann Technologie Sex besser machen?
Apr 23 2024
SPEZIAL: Kann Technologie Sex besser machen?
So geht Startup – der Gründerszene-PodcastKann Technologie Sex besser machen? Und wenn ja, dann muss heutzutage die nächste Frage natürlich lauten: Welche Rolle wird KI dann bald in unseren Betten spielen? Dieser Frage sind wir in einer Sonderfolge „So geht Startup" nachgegangen. Wir haben mit zwei Gründerinnen und einem Gründer gesprochen, die Sex-Tech-Startups aufbauen – auch gegen Widerstände, wie sie berichten. Funding und Marketing seien so viel schwieriger als in anderen Branchen, erzählen sie, weil eben weder die Gesellschaft noch Investoren so aufgeschlossen und modern sind, wie sie gerne vorgeben? Wir hören Beispiele, wie Sextech klingt und lassen uns erklären, wie Sex so vielleicht revolutioniert werden könnte.Hinweis: Diese Folge enthält explizite Sprache.Teilt Lob, Kritik oder eure Wunschgäste unter: podcast@gruenderszene.deAnzeige. Diese Folge wird präsentiert von IKEA. Als Mitglied im IKEA Business Network profitiert ihr von exklusiven Vorteilen wie zum Beispiel der Chance, ein Makeover für eure Unternehmensräume zu gewinnen. Jetzt registrieren und bis zum 31. Mai 2024 am Gewinnspiel teilnehmen unter: IKEA.de/NetworkEine Produktion von Gründerszene /Redaktion: Nina Anika Klotz Produktion: Christine van den Berg Impressum: https://www.businessinsider.de/informationen/impressum/Datenschutz: https://www.businessinsider.de/informationen/datenschutz/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
Von #MeToo bis Shitstorm: Krisenkommunikator über seinen Alltag
Apr 9 2024
Von #MeToo bis Shitstorm: Krisenkommunikator über seinen Alltag
So geht Startup – der Gründerszene-PodcastWenn die Kacke dampft, schlägt seine Stunde: Marcus Ewald arbeitet seit mehr als zehn Jahren als Krisenkommunikator. Er ist Inhaber einer Kriseninterventions-Agentur in Leipzig und hat in über 300 „Sondersituationen“, wie er es im Fachjargon nennt, Krisenstäbe von Unternehmen aller möglicher Branchen geleitet. Wie Unternehmen Krisen richtig managen und wie nicht, das besprechen wir anhand von zwei Beispielen aus der Startup-Welt, einmal Ankerkraut, eine Lovebrand, die sich an Nestlé verkauft hat und einmal Hans im Glück.Ein Gesellschafter der Burgerkette hat im Rechtsextremen Milieu zu tun. Als das bekannt wurde, tobte ein Shitstorm. Ewald erklärt auch, wann ein Sündenbock hilfreich sein kann und warum die Salami-Taktik immer Mist ist. Und ein paar "Erste-Hilfe"-Tipps für Unternehmenskrisen hat er zuletzt auch parat.Teilt Lob, Kritik oder eure Wunschgäste unter: podcast@gruenderszene.deAnzeige. Diese Folge wird präsentiert von IKEA. Als Mitglied im IKEA Business Network profitiert ihr von exklusiven Vorteilen wie zum Beispiel der Chance, ein Makeover für eure Unternehmensräume zu gewinnen. Jetzt registrieren und bis zum 31. Mai 2024 am Gewinnspiel teilnehmen unter: IKEA.de/NetworkEine Produktion von Gründerszene /Redaktion: Nina Anika Klotz Produktion: Christine van den Berg Impressum: https://www.businessinsider.de/informationen/impressum/Datenschutz: https://www.businessinsider.de/informationen/datenschutz/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
Chill-Minister, Ghost Negotiator und Ex-Jetsetter: Highlights aus 200 Folgen
Apr 2 2024
Chill-Minister, Ghost Negotiator und Ex-Jetsetter: Highlights aus 200 Folgen
So geht Startup – der Gründerszene-PodcastAm 2. September 2019 erschien die erste Folge von „So geht Startup“. Mittlerweile blicken wir auf 200 Ausgaben zurück, in den wir mit vielen verschiedenen Menschen aus der und rund um die Startup-Szene sprechen durften. Darunter Fußball-Stars und Formel-1-Rennfahrer, genauso wie Business Angels und Seriengründer, Headhunter oder Karriere-Coaches. Anlässlich dieses Jubiläums haben wir für euch ein „So geht Startup“-Special aufgenommen: Darin stellen die drei aktuellen Hosts des Podcast – Georg Räth, Nina Klotz und Kim Torster – euch ihre fünf persönlichen Lieblingsfolgen vor, geben Insights und erzählen, wie sie entstanden sind.Alle fünf Highlight-Folgen zum Nachhören:Der Preis des Erfolgs: Wer Gründen will, muss alles geben mit Jannis Johannmeier: https://www.businessinsider.de/gruenderszene/podcast-gruenderszene/der-preis-des-erfolgs-wer-gruenden-will-muss-alles-geben-sagt-jannis-johannmeier/Alles der Karriere unterordnen: „Wie asozial ist das denn?“ mit Marcus Diekmann: https://www.businessinsider.de/gruenderszene/podcast-gruenderszene/alles-der-karriere-unterordnen-wie-asozial-ist-das-denn/Vom Privatjet-Flieger zum Klimaschützer mit Investor Fabian Heilemann: https://www.businessinsider.de/gruenderszene/podcast-gruenderszene/wie-fabian-heilemann-vom-privatjet-piloten-zum-klimaschuetzer-wurde/Was es heißt, als Schwarzer zu gründen mit Osman Dumbuya: https://www.businessinsider.de/gruenderszene/podcast-gruenderszene/podcast-so-geht-startup-127-incari-osman-dumbuya-rassismus/Richtig (und hart) verhandeln mit Adel Abdel-Latif: https://www.businessinsider.de/gruenderszene/podcast-gruenderszene/so-geht-startup-podcast-verhandlungscoach-a/Teilt Lob, Kritik oder eure Wunschgäste unter: podcast@gruenderszene.deEine Produktion von Gründerszene /Redaktion: Kim Torster, Georg Räth, Nina Anika Klotz Produktion: Christine van den Berg Impressum: https://www.businessinsider.de/informationen/impressum/Datenschutz: https://www.businessinsider.de/informationen/datenschutz/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
Diana zur Löwen, was bietest du der Startup-Szene?
Mar 26 2024
Diana zur Löwen, was bietest du der Startup-Szene?
So geht Startup – der Gründerszene-PodcastVor sechs Jahren hat Influencerin Diana zur Löwen angefangen, in Startups zu investieren. Ob sie damals nicht Muffensausen gehabt habe, zum ersten Mal so viel Geld zu investieren? „Total“, sagt zur Löwen. Natürlich sei jedes Startup-Investment auch mit einem hohen Risiko verbunden – deshalb rate sie auch ihren Followern nicht dazu. „Aber mir geht es vor allem auch darum, Gründerinnen wirklich zu unterstützen. Und ich finde es toll, wenn mit meinem erwirtschafteten Geld etwas gemacht wird, das anderen Menschen vielleicht helfen kann oder das Leute voranbringt“, sagt zur Löwen im Gründerszene-Podcast.Mittlerweile hat zur Löwen das Investieren professionalisiert und ihre eigene Holding gegründet. Zehn Startup hat sie derzeit in ihrem Portfolio. Und auch eine Investment-Strategie habe die 28-Jährige. Dabei lege sie unter anderem einen besonderen Augenmerk auf Gründerinnen und Gründer. Es sei ihr beispielsweise wichtig, dass Gründer ihr auf Augenhöhe begegnen. „Ich hatte das schon manchmal, dass so ein paar Gründer sehr überheblich waren“, sagt zur Löwen.Mehr darüber, wie Diana zur Löwen als Business Angel Startups nutzen will, warum sie als Influencerin aber lieber auf Media gegen Equity Deals verzichtet und welche Pläne sie für ihre Zukunft in der Startup-Szene sieht, erfahrt ihr in dieser Folge von „So geht Startup“ mit Gründerszene-Redakteurin und Podcast-Host Kim Torster.Teilt Lob, Kritik oder eure Wunschgäste unter: podcast@gruenderszene.deAnzeige. Apple Hardware, Zubehör und Services fürs Business monatlich mieten statt kaufen: Das geht mit dem B2B-Abo von Gravis und topi. Jetzt informieren unter: topi.eu/de/gravisEine Produktion von Gründerszene /Redaktion: Kim Torster Produktion: Christine van den Berg Impressum: https://www.businessinsider.de/informationen/impressum/Datenschutz: https://www.businessinsider.de/informationen/datenschutz/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.