Santa Rosa - Dschungel. Spinnen. Süßwasserdelfine.

TROPENFIEBER - Hobby meets Nature

Apr 18 2023 • 47 mins

Ein kleines Dorf namens Santa Rosa, am nordöstlichen Rand des Departamento de Guainía in Kolumbien, liegt am Flusslauf des Caño Bocon. Ganz in der Nähe befindet sich der für Welse bekannte Caño Pescado. Der eher unbekannte Flusslauf, parallel zum Rio Guaviare (Weißwasserfluss) verlaufend, ist ein Schwarzwasserzufluss des Rio Inirida und führt in einen sehr dichten Regenwald, der nur vom Wasser aus passiert werden kann. Über den Rio Inirida fließt das Wasser weiter in Richtung Orinoco. #jblexpedition In der Episode #04 von TROPENFIEBER - Hobby meets Nature schildert Gordon Bonnet, Geschäftsführer der Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF), seine Eindrücke von dem Leben in der kleinen indigenen Dorfgemeinschaft, die von Landwirtschaft und Fischerei ein Leben im Einklang mit der Natur führt. Eine Nacht und zwei volle Tage verbrachten wir gemeinsam an diesem Ort, der mit einer atemberaubenden Nacht im Zelt mit Eindrücken verbunden war, die uns anfangs kein Auge zudrücken ließ. Das Zusammenleben mit den Dorfbewohnern und das Erkunden der Natur vor Ort war so einmalig, wie es bei keiner herkömmlichen Reise in die Wildnis der Fall ist. Ohne Strom, ohne fließendes Wasser und mit sehr eingeschränkten sanitären Möglichkeiten, war es für Gordon jedoch einer der schönsten Orte der gesamten Reise. Bereits direkt hinter dem Dorf konnten wir die ersten Fischarten, aber auch Spinnen, Skorpione und Schlangen finden. Nicht zuletzt, einige von ihnen auch direkt im Dorf. Bei der Nachtwanderung wurde das Ausmaß des Artenreichtums erst wirklich sichtbar. Was tagsüber viel Ruhe und Geschick beim Suchen erforderte, präsentiere sich bei der Nachtwanderung fast von selbst. Viele Biotope hatten eine Unterwasserlandschaft, die einem künstlichen Aquarium in nichts nachstand. Zu Gordons persönlichen Highlights rund um Santa Rosa zählen die mehrfach gesichteten Gruppen der Süßwasserdelfine mit einer leichten rosa / grau Färbung, die sich unserer Gruppe offen zeigten. Aber auch die falschen Webervögel, Schildkröten, der Rindenskorpion und die südamerikanische Wasserschlange, sorgten für bleibende Erinnerungen. Natürlich erfährst du in dieser Episode noch so einige weitere Details vom Dorf, der Schuldbildung, dem Essensangebot, aber auch den Ausflügen und Begegnungen, die Gordon vor Ort machen konnte. Wie die Zucht von „Ornamental Fish“ vor Ort aussah, kannst du auch in den Shownotes bebildert wiederfinden und in unserem Gespräch hier in der Episode anhören.