FAMtastisch - Mentale Fitness für Familien

FAMtastisch

FAMtastisch verbindet Familie und all ihre Themen mit Techniken und Tools aus der Welt des Mentaltrainings. Dabei steht – mit einer guten Portion Humor versehen – das Vermitteln praxiserprobter simpler Tipps und Tricks im Vordergrund. Da wir alle ewig Lernende sind, freue ich mich genauso über deine Ideen, Gedanken, Erfahrungen und Tools für das Meistern deiner Familien-Challenge.

read less
Kids & FamilyKids & Family

Episodes

#137: Zusammen ist man weniger allein - oder: ein Hoch auf unsere Buddies
May 15 2024
#137: Zusammen ist man weniger allein - oder: ein Hoch auf unsere Buddies
Persönlichkeitsentwicklung ist dir ein großes Anliegen? Du beschäftigst dich schon länger damit - und du merkst, dass du immer wieder an deine Grenzen stößt? Dann bist du damit nicht allein! Solltest du dich dabei aber "alleingelassen" fühlen, macht es Sinn, dass du dir einen Buddy suchst. Jemanden, der "gleichgesinnt" ist, der gerade eine ähnliche Entwicklung durchmacht wie du. Denn auch hier gilt: Zusammen ist man weniger alleine. Doch warum sind Gleichgesinnte so wichtig für unsere Entwicklung? 1., Sie unterstützen und ermutigen uns mit Ratschlägen, Tipps, Anregungen und ihren eigenen Erfahrungen. 2., Sie geben uns Inspiration und Motivation, da wir auch durch ihre Erfolge lernen können - frei nach dem Motto: "Wenn der das kann, dann kann ich das auch!" 3., Sie entwickeln sich gemeinsam mit dir - wachsen quasi mit dir mit. Durch ähnliche Ziele und Ambitionen entsteht eine Wechselwirkung, ein gegenseitiges Pushen, welches uns dabei unterstützt, unser volles Potential auszuschöpfen. 4., Sie geben dir das Gefühl dabei zu sein - dazu zu gehören... eben nicht allein zu sein. Gleichgesinnte schaffen ein starkes Gefühl der Gemeinschaft und der Zusammengehörigkeit. 5., Sie geben dir Feedback und ermöglichen dir so eine kritische Reflexion. So schaffen wir es, uns immer wieder auch zu hinterfragen, ob der Weg der richtige ist, ob am Ziel etwas verändert oder angepasst werden soll... Als Fazit gilt für mich: Ohne Gleichgesinnte, ohne meine Buddies wäre ich heute nicht dort, wo ich gerade bin. Ich bin ihnen unglaublich dankbar und lade dich dazu ein: suche dir Gleichgesinnte in deiner Umgebung, denn: Zusammen ist man weniger allein - und kommt schneller und einfacher an sein Ziel.
#136: Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst
May 1 2024
#136: Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst
Wie du bereits erfahren hast, brachte mir der "Totalcrash" meines Smartphones neben Ärger auch die ein oder andere interessante Erfahrung. Im Rückblick besonders interessant war für mich die Erkenntnis, wie wichtig mein engstes Umfeld für mich ist. Wobei es hier nicht um eine Bewertung geht sondern viel mehr um den (regelmäßigen) Austausch.  Doch warum sind gerade diese paar wenigen Menschen so ungemein bedeutsam für uns? Hier ein paar Gründe dafür: 1., Wie so oft im Leben gilt: Qualität vor Quantität... und eben auch, was deine Freunde betrifft. Je mehr Freunde, desto oberflächlicher. Dich auf alle zu fokussieren stellt dich alleine schon vor ein zeitliches Problem. Einem kleinen (inneren) Kreis kannst du jedoch mehr deiner Aufmerksamkeit widmen, was diese Beziehungen wieder tiefer und intensiver werden lässt.  2., Durch den Fokus auf einige wenige Freunde lernen wir einander besser kennen, das gegenseitige Verständnis wächst und so auch die Möglichkeit, durch die Kenntnis der gemeinsamen Vergangenheit, der Entwicklung und der Eigenheiten "besser" füreinander da zu sein.  3., Gerade in Krisenzeiten benötigt es keine 100 Follower sondern viel mehr ein paar wenige echte Unterstützer, auf die wir wirklich bauen können. Menschen, die 24/7 für uns da sind und zu 100 % hinter uns stehen... 4., Die viel tiefere emotionale Bindung zu unseren "Big 5" erleichtert uns das Aussprechen unserer wahren Gefühle, Ängste und Hoffnungen. 5., Die persönliche Weiterentwicklung und Wachstum gelingen leichter, wenn wir das Feedback und die Unterstützung unseres engsten Umfeldes bekommen. Gleichzeitig sind sie es auch, die uns neben "fördern" auch fordern können und sollen. Wie du merkst, macht es durchaus Sinn, dass du dich etwas intensiver mit der Frage auseinandersetzt "Wer" deine Big 5 sind. Frag dich selbst: Wenn du nur 5 Personen deine Nummer geben könntest... Wer wären diese 5 Personen? Spannende Frage! Viel Spaß beim Beantworten...
#135: Frühjahrsputz - heute auch für dein Handy
Apr 17 2024
#135: Frühjahrsputz - heute auch für dein Handy
Das von uns wohl meistgenutzte "Ding" ist für uns Menschen mit Sicherheit unser Smartphone. 24/7 begleitet es uns, unterstützt es uns in allen Lebenslagen - und lenkt es uns ab! "Hilft uns", den Fokus, auf das, was uns wirklich wichtig ist zu verlieren. Doch was passiert, wenn wir mal unser Smartphone verlieren, oder es einfach "crashen"? Die gute Nachricht vorweg: wir überleben es! Also nur weil dein Smartphone kaputt geht, gehst du nicht gleich mit "den Bach runter". Ganz im Gegenteil... es eröffnen sich für uns ungeahnte Möglichkeiten. So bietet sich beim Aufsetzen eines neuen Smartphones die Chance, wirklich nur die Apps und Funktionen zu installieren, die du wirklich benötigst. Oder eben ausmisten, aber eben ohne "Mist" - weil noch alles sauber ist! Doch welchen Vorteil hast du davon? Besonders den Fokus wird es dir danken. Wenn du dir bewusst machst, dass du im Schnitt täglich 47 (!!!) mal den Posteingang deines Mail-Accounts checkst, dann wird dir auch schnell klar, dass jede installierte App ein unglaublich hohes Potential hat, dich abzulenken. Den Fokus von den Dingen wegzulenken, die dir gerade wirklich wichtig sind. Und: je weniger Ablenkungen du dich aussetzt, desto besser bist du organisiert und desto mehr schaffst du von all jenen Aufgaben, die dich weiter bringen, die dir mehr Zeit mit den Menschen schenken, die dir wichtig sind und am Herzen liegen. Und wenn dir das noch nicht genug ist, dann hat das "Smartphone ausmisten" auch noch einen Vorteil für dein Smartphone selbst: mehr Speicherplatz, schnellere Arbeitsleistung und bessere Akkulaufzeit... Aber jetzt ist schon wieder dein Smartphone im Fokus - und nicht du...
#134: Wertschätzung - JETZT! Warum gerade heute der perfekte Tag ist, um den Liebsten in deinem Umfeld mitzuteilen, was du an ihnen schätzt...
Apr 3 2024
#134: Wertschätzung - JETZT! Warum gerade heute der perfekte Tag ist, um den Liebsten in deinem Umfeld mitzuteilen, was du an ihnen schätzt...
Gerade den Menschen, die uns besonders viel bedeuten, teilen wir viel zu selten mit, was wir an ihnen schätzen und wofür wir dankbar sind. Dabei kann es so einfach sein. Und es gibt keinen Grund, es nicht zu tun... Besonders unter dem Licht der Veränderung und im Wissen, dass wir alle nicht ewig auf diesem Planeten leben werden, bietet Aufschieben keine Option, darum gibt es heute für dich die Gründe, warum du genau JETZT der perfekte Zeitpunkt ist, damit zu  starten: Du... 1., stärkst die Bindung - nichts lieben wir Menschen mehr, als das Gefühl geschätzt und geliebt zu werden, 2., drückst deine Wertschätzung aus und zeigst so, dass du all die Anstrengungen und Unterstützungen siehst, anerkennst und wahrnimmst, 3., bekräftigst Positives. Lob und Anerkennung sind der stärkste Treibstoff für die Verstärkung von allem positiven in unserem Leben, 4., steigerst das Selbstwertgefühl indem du positive Eigenschaften und Taten anerkennst, was zu einer Steigerung des Selbstwertgefühls führt, 5., pflegst die Beziehung zu den Menschen, die dir am meisten bedeuten! Die Argumente sprechen eine eindeutige Sprache - jetzt liegt es nur noch an dir. Also, nimm Papier und Stift zur Hand und schreibe einen Brief voll Wertschätzung und Dankbarkeit an die Person(en), die dir gerade sehr wichtig sind und denen du deine Gefühle mitteilen möchtest. Richte deinen Fokus dabei klar in Richtung Dankbarkeit aus -  niemand ist perfekt, nur JETZT ist der Zeitpunkt für den Blick auf alles Positive!
#133: Warum wir auch als Experten immer wieder neue Inputs benötigen
Mar 20 2024
#133: Warum wir auch als Experten immer wieder neue Inputs benötigen
Du und Experte? Das passt für dich nicht? Sehe ich anders... Wir alle sind in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen "Experten". Egal ob in der Familie, im Job oder bei einem deiner Hobbies - jeder hat irgendwo über die Jahre viel Wissen und Erfahrung angehäuft und hat so Expertise entwickelt. Doch auch die beste Expertise nutzt sich irgendwann ab und verstaubt, wenn sie nicht gepflegt und gehegt wird. Die beste Pflege liefern dafür regelmäßige Inputs, beispielsweise im Austausch mit anderen Experten. Nein, dafür musst du jetzt nicht auf die Universität gehen, es reicht schon, wenn du aktiv auf dein Umfeld zugehst und die Chancen des Alltags ergreifst, neue Blickwinkel, Gedanken und Impulse zu deiner Expertise zu sammeln. Mein Hobby, Brot zu backen, wurde durch einen kurzen Austausch auf ein neues Level gehoben... Warum regelmäßig neue Impulse auch für dich Sinn machen? Ganz einfach:die Welt befindet sich in einem konstanten (und rasanten) Wandel - nur durch Austausch kommst du an die aktuellen Informationen heran,unsere Perspektive weitet sich, in dem wir alternative Sichtweisen betrachten - das steigert wiederum unsere Kreativität und Innovation,Stichwort lebenslanges Lernen! Expertise ist ein kontinuierlicher Prozess des Lernens, Anpassens und Adaptierens - neue Impulse helfen uns, auf unkomplizierte Art und Weise uns kontinuierlich zu verbessern.  Was du jetzt tun kannst? Ganz einfach - tausche dich mit anderen Experten zu deinen Lieblingsthemen aus und sei offen für das Neue, das du von ihnen erfahren wirst!
#132: I hate plan b - oder warum wir öfters auf unseren Plan B verzichten sollten!
Mar 6 2024
#132: I hate plan b - oder warum wir öfters auf unseren Plan B verzichten sollten!
Vielleicht kennst du den Gedanken: Beim Setzen (d)eines ambitionierten Zieles werden die Stimmen des Zweifels lauter und lauter und so kreisen deine Gedanken bald schon um ein etwas kleineres, abgespecktes Ziel. Der Plan B ist "geboren". Klar versuchen wir, vermeintliches "Scheitern" zu verhindern. Doch der Plan B birgt einige Risiken, die wir  heute genauer unter die Lupe nehmen: 1., Engagement: Die Abwesenheit von Plan B - also eines Sicherheitsnetzes - erhöhen das Engagement und die Entschlossenheit für die Umsetzung deines Zieles. 2., Ressourcenallokation: Ohne Plan B investierst du sämtliche Ressourcen wie Zeit, Geld und Aufmerksamkeit auf Plan A! 3., Sicherheitsgefühl und seine Auswirkungen: Plan B wird oft zu einem Sicherheitsnetz. Dieses Wissen/Gefühl untergräbt konstant die für Plan A notwendigen Anstrengungen und verringert die Notwendigkeit des Erfolges von Plan A. 4., Verzetteln: Plan B unterstützt massiv das Verzetteln, braucht eben auch noch die Alternative zu Plan A Aufmerksamkeit, Zeit und Energie, 5., Klarheit: nur Plan A bedeutet auch, dass du weniger komplexe Optionen vor dir hast und somit auch raschere bzw. klarere Entscheidungen treffen kannst. Natürlich macht es in manchen Lebensbereichen auch Sinn, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Gleichzeitig lade ich dich dazu ein,  kritisch deine Zielsetzung zu hinterfragen. Im Idealfall probierst du den Verzicht auf das Sicherheitsnetz einfach mal aus... Ich garantiere dir, du wirst so dein Top Ziel viel wahrscheinlicher erreichen. Viel Erfolg dabei!
#131: Was uns die größte Taste am Laptop lehrt – oder : die Top-5-Gründe für die Kraft der Pausen...
Feb 21 2024
#131: Was uns die größte Taste am Laptop lehrt – oder : die Top-5-Gründe für die Kraft der Pausen...
Die - verlängerte - Weihnachtspause hat mir sehr deutlich vor Augen geführt, wie bedeutsam Pausen sind, welche unglaubliche Energie und Kraft von ihnen ausgeht. Und wie es uns geht, wenn wir uns (zu) wenig Zeit nehmen, um uns Pausen zum Wiederaufladen zu gönnen. Folglich widmet sich diese Episode den 5 Gründen, welche Kraft wir aus regelmäßigen Pausen schöpfen können...  1., Kurze UND regelmäßige Pausen helfen uns, unsere Produktivität zu steigern. Das "Auslüften" unseres Gehirns lässt uns danach konzentrierter und fokussierter weiterarbeiten. 2., Abbau von Stress - gerade in Zeiten, in denen unsere To-Do-Liste nur so übergehen, ist weniger oft mehr. Bewusste Pausen helfen uns, den Akku wieder etwas voller zu bekommen.  3., Förderung unserer Kreativität! Pausen erleichtern unserem Gehirn, neue Verbindungen herzustellen und Ideen zu generieren. Du glaubst das nicht? Meditiere für ein paar Minuten und du wirst sofort merken, wie viele Gedanken dir durch deinen Kopf gehen... 4., Auch deine physische Fitness wird dir für regelmäßige Pausen sehr dankbar sein. Kann doch auch das Wachstum der Muskeln nur in Ruhephasen passieren.  5.,  Lebensqualität! Indem wir uns selbst stärker spüren, in uns hineinhören und so mehr im Moment sind, steigert sich unser Wohlbefinden und so finden wir leichter die Balance in all unseren Lebensbereichen. Die Qualität unseres Lebens wird es uns danken... Wie du einfach Pausen in deinen Alltag integrierst, hörst du in der aktuellen Episode!
#129: Der Schlüssel zu mehr Selbstdisziplin!  – Eine Frage deines…
Dec 13 2023
#129: Der Schlüssel zu mehr Selbstdisziplin! – Eine Frage deines…
Setzt du dir immer wieder Ziel und scheiterst in regelmäßigen Abständen an ihnen? Verlierst du so immer mehr an Vertrauen in dich und deine Umsetzungskraft? Haderst du einfach mit deiner Selbstdisziplin? Dann habe ich heute den Schlüssel für dich. Den Schlüssel, wie du deine Selbstdisziplin aktivierst. Und das geht ganz einfach… Achte auf dein Umfeld. Punkt! Mehr ist es nicht! Du glaubst mir nicht? Dann schlage ich dir vor, dass du es einfach selbst probierst. Ich liefere dir gerne ein paar Beispiele, wie du dein Umfeld positiv verändern kannst. Einfach umsetzen und du wirst merken, dass es dir an Selbstdisziplin nicht mangelt: Du möchtest… ·       …(wieder) mehr lesen? Buch einfach auf den Kopfpolster oder auf den Couchtisch legen, ·       …dich gesünder ernähren? Einkaufen im Supermarkt nur mehr nach der Einkaufsliste – beim Liste schreiben auf gesunde Ernährung achten (also alles außer Alkohol, Süßigkeiten, Fruchtsäfte und Knabbereien), ·       …mehr Bewegung machen? Vereinbare ein regelmäßiges Date zum Spazierengehen, ·       …endlich wieder mit Sport durchstarten? Sportsachen gleich am Vorabend vorbereiten ·       …eine neue Sprache erlernen? Fang an, Serien bzw. Filme in deiner Wunschsprache zu hören oder Filme mit Untertiteln zu schauen.   Einen letzten Tipp habe ich heute noch für dich: Eat the frog first! – Das „Unangenehme“ zuerst. Gleich in der Früh mit gesunder Ernährung, Bewegung, Lesen,… starten. Das schenkt dir ein super Gefühl für den ganzen Tag! Willkommen Selbstdisziplin! Viel Erfolg bei der Umsetzung!
#125: Wenn einer eine Reise macht, dann... darf die Reflexion nicht fehlen!
Nov 15 2023
#125: Wenn einer eine Reise macht, dann... darf die Reflexion nicht fehlen!
Wenn einer eine Reise macht, dann... ja, dann kann er in der Regel was erzählen. Doch neben dem Teilhaben lassen deines Umfeldes an den Erlebnissen lohnt sich auch der kritische Blick zurück. Sei es, um aus Fehlern zu lernen oder die Erlebnisse und Erfahrungen Revue passieren zu lassen. Der Rückblick auf meine etwas zu kurz geratene Bodensee-Umrundung hat mir wieder einmal gezeigt, wie wichtig ein Blick zurück sein kann. Diese zwei wichtigsten Lehren (im Podcast sind es mehr...) konnte ich aus der Umrundung ziehen:Nicht zu viel nachdenken, einfach machen. Auch wenn ich bei der Vorbereitung noch Luft nach oben hatte, so gilt wie immer: nur das Tun transformiert dich. Du kannst dir im Vorfeld noch so viele Gedanken machen, noch so viele Eventualitäten berücksichtigen - am Ende musst du die ersten Schritte setzen. Erst die Erfahrung ermöglicht es dir, neue Routinen zu entwickeln.Erst der Blick zurück zeigt dir, wie viel du geleistet hast. Die ungeplante Rückfahrt mit dem Schiff, die mich an fast alle Orte meiner Reise zurückgeführt hat, machte mir bewusst, wie viel ich geschafft hatte. Wie oft im Leben haben wir den Blick nur nach vorne gerichtet. Was bereits hinter uns liegt, was wir in der Erziehung, im Job,... alles geschafft haben, nehmen wir als selbstverständlich an. Schade! Gerade die Ergebnisse zeigen uns, dass wir auf einem guten Weg sind und liefern uns so die Motivation dranzubleiben.     So, jetzt liegt der Ball bei dir - blicke ehrlich, kritisch und wertschätzend auf deine letzte Aufgabe, dein letztes Projekt zurück. Es wird sich unter Garantie für dich lohnen.
#120: Leistung(-svergleich) bei unsern Kids - ja oder nein?
Sep 27 2023
#120: Leistung(-svergleich) bei unsern Kids - ja oder nein?
Gerade finden überall Diskussionen statt, ob wir unsere Kinder einem Leistungsvergleich aussetzen dürfen oder ob wir sie damit nachhaltig schädigen. Eine spannende Diskussion - zu der ich sehr gerne Stellung beziehe. Ich deklariere mich als klarer Freund von Leistung - und wem Leistung ein Anliegen ist, der muss auch mit dem Vergleich leben können. Warum es zur Leistung ein klares "Daumen hoch" gibt, erkläre ich sehr gerne: 1.,  Umgang mit Niederlagen erlernen - Scheitern ist Teil des Erfolges! Umso wichtiger, dass auch unsere Kinder mit Niederlagen umgehen lernen, besonders nach Niederlagen wieder aufzustehen, 2., Realitätsnähe - im (Irr-)Glauben, unsere Kids vor der Welt da draußen beschützen zu müssen, erschweren wir ihnen den Zugang zur Realität. Doch ewig klappt das auch nicht. Und was kommt dann? 3., Stärken und Schwächen bewusst machen - durch den Vergleich, lernen unsere Kinder ihre eigenen Stärken besser kennen. Ein ganz entscheidender Schritt um sich weiterzuentwickeln. 4., Selbstbewusstsein - nichts schafft mehr Kraft und Selbstvertrauen als eigene Ergebnisse! 5., Zielsetzung und Motivation - Kinder vergleichen sich sehr gerne, messen sich immer wieder mit ihren Freunden und ziehen daraus viel Motivation (frei nach dem Motto: wenn der das kann, dann kann ich das auch...) Natürlich muss der Leistungsvergleich immer in einem angemessenen und wertschätzenden Rahmen stattfinden, darauf aber zu verzichten, wird weder unseren Kids noch unserer Gesellschaft weiterhelfen.